Hohner Discovery

Alles was nicht nach Bluesharp aussieht.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Denzilo
Beiträge: 114
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Hohner Discovery

Beitrag von Denzilo » 03.05.2012, 20:25

Hallo Chromspieler,

habe eben auf der Hohner Homepage gesehen, dass Hohner eine neue Chrom namens Discovery rausbringen wird. Sie soll anscheinend besonders robust und günstig sein. Wisst Ihr schon genaueres ? Mich würde interessieren, ob sie ventiliert ist oder eher sowas wie Seydel Standard ohne Ventile. Könnte vielleicht für mich brauchbar sein zum Mitnehmen in den Urlaub, Sessions im Freien etc...

Viele Grüße

Denzilo

DocBen
Beiträge: 2284
Registriert: 21.02.2008, 20:48
Wohnort: Greifswald

Beitrag von DocBen » 04.05.2012, 05:38

Google zeigt hier hin:
http://www.hohner.de/index.php5?2750

Da steht nichts von fehlenden Ventilen, daher darf man wohl beruhigt davon ausgehen, dass sie Ventile haben wird.

Grüße,
Bernhard
"Sadness" is just another word for "not enough coffee". (Wally, in: Dilbert)
Meine Homepage
Logo

BruzBluz
Beiträge: 1437
Registriert: 22.09.2006, 22:05
Wohnort: Bernhausen

Beitrag von BruzBluz » 04.05.2012, 07:48

Auf den Frankfurter Messe habe ich sie in der Hand gehabt und auch während der entwicklung ne paar mal gespielt. Es ist Sehr schön!!! Hut ab Hohner. Es klingt ein bisschen anders. Die Schieberpaket ist sehr gut -fasst lautlos und sehr gut in die Harp integriert. Den übergang von Mundstück/Schieberpaket zu Harp ist top! Durchgehenden Deckeln - oohaa! Nice! This is a real nice Harp indeed.

Now the skeptical part in english:

I think it may have some disadvantages/sore spots though. We will see as time goes on and some reviews start coming in. I am always skeptical concerning plastic parts. They are cheap to mass produce and tend to fail in some function or another. The mouthpiece is plastic. The metal mouthpieces have a curve put into them and it is put there for a reason - every chrom player knows this. I am curious to know if this plastic has the shore hardness qualities found in a metal mouthpiece to achieve this function and if the curve, if one has been put into it, can remain for a long period of time. It is quite a bit thicker than the standard mouthpiece so I think it will do the trick. I am sure Hohner did their homework here. Dirk does not let too much slip by him.

I might also add that it does look a little like a Swan Deluxe 1248 too, but how far can you take the looks of an harp.

All in all this is a real nice harp.

-Bruce

Mario
Beiträge: 4119
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 04.05.2012, 10:14

Hi Bruce,

Plastik kann man gut oder schlecht finden. Aber warum sollte das Mundstück nicht lange halten? Es gibt ja auch Kanzellenkörper bei Bluesharps, die aus Plastik sind und die sind fast unverwüstlich. Ob das bei einer Chrom ein optischer Leckerbissen ist, wäre noch eine andere Frage.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

BruzBluz
Beiträge: 1437
Registriert: 22.09.2006, 22:05
Wohnort: Bernhausen

Beitrag von BruzBluz » 04.05.2012, 12:09

@Mario

Was habe ich über Haltbarkeit geschrieben? Plastic will outlast mankind!

Es geht um die Kurve oder Bogen im Mundstück. Kann der Kurve in diese Kunststoff Mundstück lange bleiben?

-Bruce

Mario
Beiträge: 4119
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 04.05.2012, 12:56

Ah, o.k. Dann hab ich dich wohl missverstanden. Ich kam wegen diesem Zitat auf die Frage:
I am always skeptical concerning plastic parts. They are cheap to mass produce and tend to fail in some function or another.
Das habe ich so interpretiert, dass die Teile irgendwann nicht mehr funktionieren, also kaputt gehen.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

herberto
Beiträge: 988
Registriert: 25.10.2009, 14:20
Wohnort: im Weserbergland bei Hameln

Beitrag von herberto » 04.05.2012, 13:06

Hier ein paar infos mehr...

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... EvGGE9WiaU#!

http://www.releasetime.de/report-musikmesse-2012/8/


im ersten video wird der evtl. preis von ca. 125 euronen genannt...

sehr informativ ist das jetzt nicht - auch ist nicht klar, ob hohner mit der chrom "discovery 48" auf den einsatz der ventile "verzichtet"

....herberto
...musik ist der königsweg zur seele

Denzilo
Beiträge: 114
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Danke !

Beitrag von Denzilo » 08.05.2012, 19:03

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Beiträge ! Warte jetzt einfach mal ab, bis die Ersten die Harp gespielt haben und berichten können. Auch auf den Preis bin ich mal gespannt, der sich letztlich etablieren wird...

Grüße

Denzilo

herberto
Beiträge: 988
Registriert: 25.10.2009, 14:20
Wohnort: im Weserbergland bei Hameln

Re: Danke !

Beitrag von herberto » 05.06.2012, 11:14

Denzilo hat geschrieben:Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Beiträge ! Warte jetzt einfach mal ab, bis die Ersten die Harp gespielt haben und berichten können. Auch auf den Preis bin ich mal gespannt, der sich letztlich etablieren wird...

Grüße

Denzilo

habe hohne mal angemailt.
meine frage an hohner:
ist die chrom ventiliet

und hohner hat netter weise geschrieben

1. die chrom gibts schon!
2. sie kostet 127,80 € (unverbindliche preisempfehlung)
3. ...auf meine frage bezogen wurde geanwortet...

zitat:
"""Aus technischer Sicht betrachtet, gibt es bis jetzt keine chrom. Instrumente ohne Ventile. Ventile sind in Bezug auf Dichtigkeit enorm wichtig und erhöhen die Ansprache der Töne. Ohne Ventile hätten sie neben einer schlechten Tonansprache auch störende Nebengeräusche."""

...gibt es schon! aber leider mit (geringe) nachteilen...

also: alles noch "beim alten" :!:

jetzt fehlen uns nur noch erfahrungsberichte über diese chrom...

...herberto
...musik ist der königsweg zur seele

Denzilo
Beiträge: 114
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Beitrag von Denzilo » 11.06.2012, 19:19

Danke Herberto für Deine Recherche ! Bei diesem Preis ist sie glaube ich für mich nicht so spannend, da bleibe ich bei meinen aktuellen harps. Da sie als Einsteigerinstrument angepriesen wird erscheint mir der Preis irgendwie unpassend. Habe mir letztes Jahr für 143 EUR beim Händler ne Suzuki SCX48 gekauft, die sieht nett aus und lässt sich dank des tollen Mundstücks angenehm spielen. Aber nichts gegen Hohner, ich spiele gerne auf meiner CX12 mit Jazz-Body, aber die hat ja auch ihren Preis.

Grüße

Denzilo

Harpman_1969
Beiträge: 15
Registriert: 06.03.2011, 12:03
Wohnort: Berlin

Beitrag von Harpman_1969 » 06.07.2012, 10:05

Hallo Leute. Bin derzeit am überlegen ob ich mir die Discovery 48 kaufe. Laut meinen recherchen Zahlt man bei den online Händlern ca. 109.- Euro für die Harp. Ist also noch im 'grünen Bereich'. :a:
Hohner Pro Harp, Hohner Puck, Hohner Marine Band Classic, Hohner Marine Band Crossover, Hohner Golden Melody, Hohner Chrometta 8, Seydel Big Six Blues, Seydel Session Steel, Seydel 1847 Classic, Lee Oscar Major Diatonic, Thomann Chromatic 40

udo
Beiträge: 394
Registriert: 19.10.2011, 21:51
Wohnort: Cologne

Beitrag von udo » 06.07.2012, 11:14

@ Harpman_1969

Ich habe mir letztes Jahr die Chrom Seydel Standard 48 gekauft und bin ziemlich enttäuscht. Ohne Ventile klingt eine Chrom einfach mau, da hilft auch gute Puste kaum - vom fehlenden Spaßfaktor ganz zu schweigen. Das Mundstück ist auch miserabel. Der Einbau von selbstgemachten Ventilen ("Alcantara") brachte nicht viel, jetzt bleibt sie wohl für immer im Karton :cry:

Ganz ehrlich: lege unbedingt noch 30 EU drauf und hole dir die die 270 Deluxe - kein Plasik, runde Tonlöcher, satter Klang, zuverlässig, leicht zu warten und klassischer Look mit nostalgischen Deckeln und Birnbaum Kanzellen.

Seydel Standard:
http://www.seydel1847.de/epages/Seydel1 ... cts/50480C

Das Mundstück der Seydel ähnelt der Discovery. Da ein das Mundstück einer Chrom leicht nach unten vorgebogen ist und deshalb beim Festziehen der Schrauben an den beiden Enden auf der Harp plangedrückt wird, entsteht ein Anpressdruck, der für die Dichtigkeit ganz wichtig ist. Ein Kunststoff ist dafür nicht fest genug. (Ausnahme: die Hohner CX Serie, weil die eine andere Bauart haben und der Druck von einer Feder untet dem Kanzellenkörper kommt. Hier bilden Mundstück und Deckel eine untrennbare Einheit
Nature can't do without rhythm - but rhythm can get along without nature

herberto
Beiträge: 988
Registriert: 25.10.2009, 14:20
Wohnort: im Weserbergland bei Hameln

Beitrag von herberto » 06.07.2012, 11:46

@ udo

...die discovery IST mit ventilen - und damit mit der standart von seydel eher nicht zu vergleichen!!!

das schreibt auch hohner - dass eben auf die ventile eher nicht zu verzichten ist...

LG herberto
...musik ist der königsweg zur seele

udo
Beiträge: 394
Registriert: 19.10.2011, 21:51
Wohnort: Cologne

Beitrag von udo » 06.07.2012, 12:15

herberto hat geschrieben:@ udo

...die discovery IST mit ventilen - und damit mit der standart von seydel eher nicht zu vergleichen!!!

das schreibt auch hohner - dass eben auf die ventile eher nicht zu verzichten ist...

LG herberto
Sorry Herberto, habe es jetzt auch gesehen. Dann liegt sie wohl zwischen Chrometta 12 und Chromonica 48.

Habe auch den Vorteil übersehen, dass sie mit dem Schieberpaket der Chromonica 270 Deluxe kompatibel ist. Allerdings wird sich das monetär nicht wirklich lohnen, das Paket extra zu kaufen. (nur Mundstück 30 EU, Paket 52 EU ohne Versand im CS-Shop)

Bin gespannt, wie die ersten Bewertungen ausfallen...
Nature can't do without rhythm - but rhythm can get along without nature

herberto
Beiträge: 988
Registriert: 25.10.2009, 14:20
Wohnort: im Weserbergland bei Hameln

Beitrag von herberto » 06.07.2012, 19:43

@ udo - auch mich würden die spieleigenschaften interessieren - aber: warten wirs ab :?

...herberto
...musik ist der königsweg zur seele

Antworten