Technik Homepage

Alles was man sonst noch braucht:

Mikros, Amps, Soft- und Hardware zum Aufnehmen und Abspielen...

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Technik Homepage

Beitrag von madhans » 11.04.2012, 14:35

Hallo zusammen!

Ich lese schon länger ab und zu mal mit, bin aber kein Musiker. Ich bin durch Zufall zur Harp gekommen, weil ich meinen Kindern allen eine Puck gekauft habe, die dann rumlagen. Im Internet sah ich, dass es tatsächlich möglich ist, einen einzelnen Ton damit zu spielen. Kurz darauf begann ich mit dem Bau eines Röhrenverstärkers.
Ich habe einen großen Fundus an Informationen und auch Material angesammelt, dachte aber immer, die anderen wissen viel mehr als ich, darum habe ich es nie was veröffentlicht. Aufgrund des Regenwetters und der Nachfrage von Robert im Beitrag "Champ600/G5222 Revoicing Optionen" habe ich mich überwunden und die letzten zwei Tage damit verbracht, mein Zeug in öffentlichkeitstaugliche Form (so hoffe ich zumindest) zu bringen. Jetzt will ich erst mal sehen, ob so etwas übrhaupt Gefallen findet, bevor ich weitermache.

Es ist erst ein kleiner Teil, aber er macht ungefähr deutlich worum es mir geht. Ich hoffe auch auf diesem Weg an ein paar fehlende Informationen und Bilder zu kommen, um mein Material fertigstellen zu können. Auch Fragen und Kritik schätze ich.

#### (edit)

Inzwischen ganz schön umfangreich!

www.harpamps.de

Schönen Gruß
CB
Zuletzt geändert von madhans am 17.05.2013, 21:50, insgesamt 3-mal geändert.

Piet
Beiträge: 33
Registriert: 26.01.2012, 13:21
Wohnort: Rhein zwischen Westerwald und Eifel

Beitrag von Piet » 11.04.2012, 14:39

Ohne dass ich irgendwas zur Qualität deiner Tips und Anleitungen sagen kann, mir gefällt deine Art sehr gut. Sich im Zweifelsfall selbst auf die Schippe nehmen zu können, hat noch keinem geschadet und bekäme manch anderen recht gut :-D

Ich freue mich auf deine "Ergüsse" und werde sicher den einen oder anderen Nutzen daraus ziehen können....
Bluesige Grüße von Piet

Mario
Beiträge: 4089
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von Mario » 11.04.2012, 14:58

Hallo Christian,

prima Idee. Hier wurde auch schon häufiger mal über eine FAQ oder Knowledge Base diskutiert. In einem Forum finde ich das aber fehl am Platz. Schön, wenn sich jemand extern die Mühe macht.

Ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden habe: Schreibst du Dinge zusammen, die du aus Recherchen hast oder sind das eigene Erfahrungen? Weil, wenn ersteres zutrifft, sei gewarnt. Es gibt keinen Ort, an dem so viel falscher Mist abgeschrieben wird, wie im Internet.
madhans hat geschrieben:Jetzt will ich erst mal sehen, ob so etwas übrhaupt Gefallen findet, bevor ich weitermache.
Ich denke, da beißt sich die Katze in den Schwanz. Wenn die Inhalte entweder qualitativ oder quantitativ (oder beides) nicht überzeugt, findet es auch keinen Gefallen. Da wirst du vermutlich in großem Umfang in Vorleistung gehen müssen.

Kleiner Einwurf am Rande: Die Hintergrundfarbe und die Schriftfarbe zusammen sind nicht sehr lesefreundlich.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 11.04.2012, 15:15

@Piet Danke für den Zuspruch.

@ Mario
Gut dass du das mit dem Blödsinn aus dem Internet erwähnt hast. Dafür hab ich auch die "Legenden"aufgenommen. Dieses Phänomen ist auch der Grund, warum ich überhaupt etwas veröffentlichen wollte. Was bei mir steht, hab ich ausprobiert und zwar meist mehrmals und an verschiedenen Tagen bewertet. Oder es steht dabei. Darum wiederspreche ich gelegentlich auch vehement.

Vorleistung ist klar - ich kenne ja den Umfang von Seiten, die laufen. Und ein wenig in Mitmachseite wollte ich auch - auch wenn meine Erfahrung da nicht viel versprechen. Das Forum könnte da aber ergänzend wirken.

Die Farbe ... jetzt sehe ichs auch. Ich dachte an Tweed.

Gruß
CB

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 11.04.2012, 15:24

Schön, die Seite ist neu...
Es gab schon einige Versionen in der Historie.

Ich hatte schon das Vergnügen einen Amp aus der Ampschmiede zu spielen :)
Kommt da was neues ?

Crazy Mouth
Beiträge: 412
Registriert: 24.01.2009, 18:12
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Crazy Mouth » 11.04.2012, 16:32

Schöne Sache, werds mir mal in Ruhe durchlesen und ein Feedback abgeben. Was ich jetzt schon sagen kann, ich hab keine Probleme mit dem Lesen bezüglich der Hintergrundfarbe.

Das Projekt begrüße ich sehr!

Gruß, Robert.
I guess I'm just dumb, cause I know I ain't smart, but deep down inside I got a rock'n'roll heart.

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 11.04.2012, 18:49

Das Feeback erleichtert mich. Vielen Dank nochmal.

Wer vorhat, seinen Amp zu modifizieren, melden, wenns kein Mesa Rectifier ist. Dann kann ich den ggf. als nächsten machen, blöd wenn ich welche dokumentiere, die gerade keiner braucht.

Und weil der Fred noch jung ist und dadurch frequentierter ... rücke ich doch gleich mal mit einer Bitte raus. Ich hätte gerne von euch:

Schaltpläne und Bilder des eigenen Amps (innen, außen, Schaltung) und was ihr meint, was interessant sein könnte. Bild von unten eher nicht.

Vielleicht hat ja jemand sowas auf der Platte oder er nimmt das Schraubenzieherchen und nähert sich seinem Verstärkerchen mit der Digicam.

INSBESONDERE:
Schaltplan des Marble Max und / oder Bilder des Innenlebens
Schaltplan des Monsterharp Amps und / oder Bilder des Innenlebens
Bilder des Innenlebens des Golden Ton
Bilder des Innenlebens des VHT Special 6


Schönen Gruß
CB

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 20.04.2012, 18:47

Hiqh!
Die Seite ist nun soweit. Reload drücken, manche habe anscheinend ein alte Version auf dem Proxy. Scheinbar ist das Thema doch zu komplex für die Masse. Auf Nachfrage ergänze ich gerne für Interessierte.

Schönen Gruß
CB
Zuletzt geändert von madhans am 18.10.2012, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 06.06.2012, 20:39

Lieber Technikfetischist oder zukünftiger Technikfetischist! Liebe Technikfetischistin!

Viele leicht unscharfe Bilder und authetische Klänge erwarten dich auf meiner Seite. "gs" nahm den weiten Weg auf sich um in lockerer Runde ein paar Melodien einzuspielen. Bitte steinigt mich nicht wegen der Qualität - wir waren stundenlang wirklich arg beschäftigt. Da dachte keiner ans Probehören oder nachstellen.

Die Erkenntnisse sind teilweise schon in die Seite eingearbeitet.

Vielen Dank für das Interesse!

Dein Technikfuzzi
CB

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 10.06.2012, 12:40

Tja vermutlich bin ich der, der sich am meisten auf der Seite tummelt ;-)
Ich hab die Amps nun schon 10 mal gehört.

Die Soundfiles sind ein wenig zerstreut...
Hört euch den Harpomat an!

Der Snakeskin ist Geschichte und transformiert in ein neues Monster.
Aber mit dem Amp hab ich wenigstens mal was anders gespielt.

Mein Princeton klingt recht clean. Das liegt auch am Cannabis und
daran, dass ich nicht so weit aufgedreht habe.
Spieltechnisch und Amptechnisch.
Aber wie ein Harpomat ... das klappt wenn überhaupt nur recht laut.

Ich habe nach dem Worksop die Klangregelung minimal geändert.
Den gesamten Bass und Mittenbereich ein wenig abgesenkt.
Gefällt mir nun besser wenn ich aufdrehe.
Zu viel Bass über die Klangregelung ist wohl auch nicht gut
wenn der Speaker viel liefert.

Der Eminence GB12 setzt etwas Zerre oben drauf ...
Schwer zu sagen ob mir das in einer Band gefallen würde.
In der Aufnahme ist es nicht schlecht.

Der Rex zerrt auch aber später weniger brazzelnd.
In den Aufnahmen haben wir das nicht erwischt.

Den Super haben wir irgendwie verpennt aufzunehmen.

Bin gespannt was da noch kommt.

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2788
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 12.06.2012, 17:42

hey gs,

was mich wundert / stört / irritiert:

du spielst sehr viel mehrstimmig, aber mit einem eher luftigen 'attack' irgendwie fehlen mir die 'trompetenhaften' einzeltöne, die einen amp mal so richtig zum schmatzen / singen / tönen bringen... sorry, besser kann ichs nicht ausdrücken. selbst wenn mal was kommt wird es imnächsten moment wieder 'verwischt' durch eine indifferente rhythmus-harp.

klingt so wie einer der - sorry - nicht wirklich viel mit bands bzw. elektrisch spielt, sondern eher einer, der sein akkustisches spiel 1:1 auf den amp übertragen will. soll jetzt keine spielkritik sein, aber ich find es dadurch weniger aussagekräftig.

ich hätte gerne mehr typisch 'elektrische' phrasen / licks blabla etc gehört.
oder hab ich was übersehen?

gruß
m

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 12.06.2012, 18:57

Hast Du den Harpomat an einer anderen Stelle gehört ?
Dort gibt es auch ein Soundfile.

Der Weber mit wenig Bias ist vielleicht spieltechnisch ein wenig das was Du hören möchtest. Ich glaub es aber eher nicht.

Ich bin von der Spielweise eher ein Dennis, David Barrett.
Mit einem deutlich geringeren Spiellevel ;-)

Ich bin mit sicherheit nicht ein Rod Piazza, Doug Jay Spieltyp.
Insofern ... dumm gelaufen ;-)

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2788
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 12.06.2012, 21:50

sorry gs, ja ich hab den harpomat gehört, aber das mit dennis und david, neneneneeee, das passt nicht, die beiden sind schon sehr einzeltonorientiert, das gibts bei euren beispielen zu wenig. ist ja geschmacksache, aber mal will halt den amp mal so hören, das fehlt, auch im harpomat-beispiel.

gr
m

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 13.06.2012, 04:01

Mehr Einzelton als beim Weber mit wenig Bias gibt es in keinem Beispiel.
Sound mit durchgehend hohen Spieldruck gibt es von mir nicht.

Die Aufnahmen sind brauchbar, weil sie nicht übersteuert sind.
Das gibt es ja auch nicht selten bei den hohen Amp Pegeln.
Wenigstens etwas ist so wie es sein soll.

Selbst wenn man länger in einer 10 Köpfigen Band spielt kann es einem an
Banderfahrung fehlen.
Wenn es bei mir so sein sollte juckt mich das reichlich wenig,
denn solage ich spiele kann die Erfahrung nicht abnehmen.

Wenn man überhaupt keine Möglichkeit hat in einer größeren Band zu spielen,
wird es garaniert nichts mit der Banderfahrung.

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 13.06.2012, 08:23

Da ich Spieltechnik nur wenig beurteilen kann, bitte ich um Nachsicht, wenn ich Folgendes von mir gebe:

gs hat mir die Option "weicherer Amp" nahegebracht. Vielleicht rückte dies den Test auch spielerisch in diese Richtung. Für mich war das ein Vorteil, denke ich. Eine Tröte zu bauen ist nicht so schwer - mittige Tröte !und! weicher basslastiger Klang mit Höhenanteilen in einem Amp ist schon was anderes - und das mit nur einem Toneregler.

Was noch gar nicht auf der Seite steht - die Erkenntnisse sind auch beim Champtunning eingeflossen. Ich werd bald mal einen Epiphone Mod neu beschreiben - für die, die ein kleines, billiges Amplein wollen.

@munkamonka
Bitte sagt mir doch Beispiele, die den Sound gut und typisch hörbar zeigen, den du dir vorstellst. Dann kann ich mir ein besseres Bild machen und gehe nicht irr bei Youtube.

Schönen Gruß
CB

Antworten