Zug geräusch

Alles über Bending, Overblow und andere Techniken. Fragen zu speziellen Riffs oder Techniken bestimmter Stücke.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Zug geräusch

Beitrag von joachim1960 » 29.08.2010, 12:41

wie macht ihr das mit dem Zuggeräusch

ab mal ein video gesehne Le train find ich leider
nicht mehr##

tipss von euch :-D :-D :-D

In richtiges Unterforum verschoben. harpX

mav1976
Beiträge: 906
Registriert: 16.06.2008, 21:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von mav1976 » 29.08.2010, 14:08

Am einfachsten ist es mit den Kanzellen 1-3. Ziehe 2x im Akkord und atme 2x im Akkord aus. Das wiederholst du immer wieder - fängst langsam an und erhöhst dann langsam und stetig das Tempo. Durch Verändern der Zungenstellung im Rachen, kommen jeweils andere Töne zustande. Unter Einbezug deiner Hände werden weitere Effekte hörbar. :)
Wenn du dann noch die Wiederholungen (z.B. dann 1x ziehen, 2x ausatmen) variierst, werden wieder weitere Effekte hörbar.

Wenn du dann noch im laufenden Spiel auf andere Kanzellen rüberrutschst, dann variierst du dein Spiel wieder. Das Pfeifen des Zuges kannst du dann am besten auf den Kanzellen 3-4 bzw. 4-5 (ziehen) machen.
Gruß Andrè

joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Beitrag von joachim1960 » 29.08.2010, 15:36

mav1976 hat geschrieben:Am einfachsten ist es mit den Kanzellen 1-3. Ziehe 2x im Akkord und atme 2x im Akkord aus. Das wiederholst du immer wieder - fängst langsam an und erhöhst dann langsam und stetig das Tempo. Durch Verändern der Zungenstellung im Rachen, kommen jeweils andere Töne zustande. Unter Einbezug deiner Hände werden weitere Effekte hörbar. :)
Wenn du dann noch die Wiederholungen (z.B. dann 1x ziehen, 2x ausatmen) variierst, werden wieder weitere Effekte hörbar.

Wenn du dann noch im laufenden Spiel auf andere Kanzellen rüberrutschst, dann variierst du dein Spiel wieder. Das Pfeifen des Zuges kannst du dann am besten auf den Kanzellen 3-4 bzw. 4-5 (ziehen) machen.
danke!!!
hat mir schon sehr geholfen :) :)

munkamonka
Beiträge: 2788
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 30.08.2010, 09:53

http://www.youtube.com/watch?v=MwKE7fxtDlw

vielleicht hilft dir das, leider in english, weil ich es für einen harp-freund in armenien aufgenommen habe. aber man sieht eigentlich, was gemeint ist (für die, dire mein langsames english nicht verstehen).

gruß
markus
... meiner meinung nach

mav1976
Beiträge: 906
Registriert: 16.06.2008, 21:51
Wohnort: Hannover

Beitrag von mav1976 » 30.08.2010, 18:04

Mit einem Beispiel paßt's natürlich super. :h
Gruß Andrè

joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Beitrag von joachim1960 » 30.08.2010, 19:55

munkamonka hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=MwKE7fxtDlw

vielleicht hilft dir das, leider in english, weil ich es für einen harp-freund in armenien aufgenommen habe. aber man sieht eigentlich, was gemeint ist (für die, dire mein langsames english nicht verstehen).

gruß
markus
dear friend

!!!!
hallo freund......
könntest du das ganze auch auf deutsch rüberbringen?????
da mein englisch nicht so gut isch wie mein schwäbisch

gruß aus schwaben joachim

Black_Smurf
Beiträge: 668
Registriert: 18.03.2005, 08:08
Wohnort: Quetsche-Membach
Kontaktdaten:

Beitrag von Black_Smurf » 19.09.2010, 08:24

dann ist das hier wohl der falsche Link:


http://www.youtube.com/watch?v=A1I3PdqX ... re=related


...der ist nämlich auch in Englisch.

Ist ein kurzes Video von Joe Filisko über die Zugspielthematik, hier speziell von dem Song I.C Spezial aus der gleichnamigen CD.

....aber zuhören macht auch ohne Sprachkenntnisse spass.
Keep on harping

Rick
Black_Smurf
www.michael-walter-gedenkseite.de

"Haps!!"....he said.



www.Bluesharpmeeting.de

indian
Beiträge: 113
Registriert: 24.01.2010, 14:21
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von indian » 20.09.2010, 14:22

Du kannst auch mal die Kanzellen 1+2 spielen und dabei

" D I T " aussprechen.

Immer 2 mal. Blasen: dit , dit
Ziehen: dit , dit


P.S. Waren wir nicht zusammen bei dem Steve Baker Workshop in Schorndorf dieses Jahr?

Holger

BluesTrainee
Beiträge: 124
Registriert: 20.09.2010, 13:59
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von BluesTrainee » 29.09.2010, 10:56

Grundsätzlich sollte man eine etwas tiefere Harp nehmen, um einem Zug wirklich ähnlich zu klingen. Mit einer A-Harp macht man wohl erstmal nichts falsch. Prinzipiell hat mev. es ja schon super erklärt...

Was mir seiner Zeit geholfen hat ist, dass man sich im Vorfeld so etwas wie einen Spruch oder eine Wortfolge ausdenkt die man dann beim Spielen benutzt... Sowas wie:
dada tata ..... ......
dada(ziehen) tata(blasen)

Variation der Wortfolge hat dann manchmal ungeahnte Folgen die sich aber unbedingt lohnen auszuprobieren. Hilft einem dann später auch sehr um in einem Solo auch mal ein paar Begleit-Chords einzubauen.

Grüße
René

Antworten