Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Themen für Spielanfänger, Geschichte verschiedener Mundharmonikas und alles, was sonst nirgendwo passt.

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Antworten
Kami
Beiträge: 2
Registriert: 30.06.2020, 19:57

Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von Kami » 30.06.2020, 21:25

Hallo, Harpforum.de

ich suche geignete, kostenlose Midi-Files für Mundharmonika Einsteiger (Hohner Special 20 C). Ich suche also Midi's mit möglichst nur einer Melodiespur, die ich dann mit MuseScore + Harmonica Tablature Plugin abspielen kann. Habt ihr generell einige schöne Melodien (Blues, Country, Allerweltsmelodien), die ihr einem Anfänger empfehlen könnt?

Ausserdem möchte ich mir evtl. noch 2 Bücher kaufen. Ich habe da an folgende gedacht:
- Das große Mundharmonika-Buch: Spieltechniken, Übungsanleitungen und 100 Songs für diatonische Mundharmonika (Olaf Böhme)
- Blues Harp Schule m. CD und DVD - Mundharmonika spielen für Einsteiger (Dieter Knopp)

welches sollte ich mir zuerst kaufen?

Gruss
Kami (/)

Juke
Beiträge: 2770
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von Juke » 30.06.2020, 22:04

Zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum!

Eventuell ist auch das neue Buch von Olaf etwas für dich, es richtet sich speziell an Einsteiger: viewtopic.php?f=5&t=14276
Ansonsten machst du mit beiden von dir genannten Büchern nichts verkehrt. Geschmacksache. Für absolute Anfänger ist vielleicht Dieters Buch und das Einsteigerbuch von Olaf besser geeignet. Das große Mundharmonikabuch geht schon etwas weit für ein Anfängerbuch.
Am Anfang geht es zunächst darum, saubere Einzeltöne zu spielen und im Rhythmus zu bleiben. Bendings usw. kommen später.

Bei allen drei Büchern gehört eine CD (bei Dieter auch eine DVD) dazu, auf der für den Anfang genügend Übungsmaterial zu finden ist. Vorteil bei Olafs Anfängerbuch ist, dass die Stücke in zwei Geschwindigkeiten auf der CD sind.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick

harp-addicted
Beiträge: 837
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von harp-addicted » 01.07.2020, 20:27

Kami hat geschrieben:
30.06.2020, 21:25
...
ich suche geignete, kostenlose Midi-Files für Mundharmonika Einsteiger (Hohner Special 20 C). Ich suche also Midi's mit möglichst nur einer Melodiespur, die ich dann mit MuseScore + Harmonica Tablature Plugin abspielen kann. Habt ihr generell einige schöne Melodien (Blues, Country, Allerweltsmelodien), die ihr einem Anfänger empfehlen könnt?
Ich hatte mal vor langer Zeit einiges an midi files. Kenne mich mit der von Dir genannten Anwendung auch nicht aus.

Wenn Du nach "midi song files" gugelst, kommt einiges...
z.B https://bitmidi.com/search?q=Blues
Ob das ein Format ist, mit dem Du was anfangen kannst, weiß ich leider nicht.

Kami
Beiträge: 2
Registriert: 30.06.2020, 19:57

Re: Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von Kami » 02.07.2020, 16:10

Danke, Harp-addicted, die Seite ist schon mal super. Wahrscheinlich muss ich viele Songs auf C transponieren, um sie mitspielen zu können. Werde das mit Reaper probieren, Muse Score kann das glaube ich auch. Allerdings hab ich keine Ahnung, was man dabei so beachten muss. Werde mich wohl allgemein in Musiktheorie einarbeiten müssen. Kann ich denn alle Songs, wenn sie transponiert sind, auf der Blues Harp spielen? Wahrscheinlich nicht, oder? Es fehlen ja bestimmt einige Töne. Falls ihr also ein paar Midi Files habt, die wirklich nur für Harmonica sind, wäre ich dankbar. Kann man die im Forum evtl. hochladen oder verlinken? Oder nennt mir bitte einfach einige schöne Titel, die ich als Anfänger in C-Dur spielen kann! "Samba Pa Ti" finde ich toll! Geht das mit der Harp?

Danke!
Kami

Juke
Beiträge: 2770
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von Juke » 02.07.2020, 17:05

In den Büchern für Anfänger, die du oben genannt hast, sind haufenweise Lieder in den Tonarten, die sich auf der C-Harp besonders gut spielen lassen.

Theoretisch kann man auf einer Bluesharp in jeder Tonart spielen. Richtig gut können das aber nur ganz wenige Spieler, wie z.B. Konstantin Reinfeld (Schaken heißt er hier im Forum) oder Howard Levy, der als Entdecker der Overblows gilt. Praktisch gibt es aber bestimmte Tonarten, die sich besonders leicht spielen lassen, besonders wenn man nicht nur Melodien sondern auch Akkorde spielen möchte. All das wird in den Büchern wunderbar Schritt-für-Schritt und mit entsprechenden Liedern zum Üben vermittelt.
Bevor du dir die Füße brichst bei dem Versuch, Lieder für dich umzustricken, würde ich vielleicht doch mal ein wenig investieren.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick

triona
Beiträge: 1772
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Midi-Files für Harmonikaeinsteiger

Beitrag von triona » 02.07.2020, 18:06

Wenn er transponieren kann, ist es ja gut. Aber man sollte es halt auch selber können. Dann braucht man sich nicht auf irgendeine Software verlassen mit irgendwelcher komplizierter Bedienung, und ob die das dann auch richtig hinkriegt. Wobei das sicher kein Fehler ist, auch dieses zu erlernen. Ansonsten ist es natürlich einfacher mit einer der vorgefertigten Liederlisten für Anfänger, die dann gleich in der "richtigen" Tonart gesetzt sind, d.h. in den meisten Fällen wohl C, oder vlt noch G, wenn es denn für die 2. Position sein soll, oder ein dazu passendes Moll.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten