Musikmaschine

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Antworten
triona
Beiträge: 1795
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Musikmaschine

Beitrag von triona » 15.01.2020, 11:05

Keine MuHa dabei, aber dennoch genial:
https://youtu.be/IvUU8joBb1Q


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

UNI
Beiträge: 327
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Re: Musikmaschine

Beitrag von UNI » 15.01.2020, 12:00

Hallo Triona,
was Du so alles ausgräbst. Als Dampflokfan würde ich als Ergänzung die Handkurbel von einer Dampfmaschine antreiben lassen. Dann müßte der "Musikant" dann anstatt zu leiern den Kessel heizen !
Viele bluesige Grüße aus Thüringen
von
UNI

Juke
Beiträge: 2815
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Musikmaschine

Beitrag von Juke » 15.01.2020, 12:12

Ob das ein Projekt für den Technikunterricht in der 8. sein könnte?
Absolut genial.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick

triona
Beiträge: 1795
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Musikmaschine

Beitrag von triona » 15.01.2020, 12:33

UNI hat geschrieben:
15.01.2020, 12:00
... Als Dampflokfan würde ich als Ergänzung die Handkurbel von einer Dampfmaschine antreiben lassen. Dann müßte der "Musikant" dann anstatt zu leiern den Kessel heizen !

Ich hatte da eher an einen von der Kurbel mit angetriebenen Blasebalg gedacht. Dann ließe sich Orgel und Akkordeon (als mechanisierte Form der MuHa) noch einbauen. :lol: Auch Drehleier ließe sich noch leicht einfügen. Das ginge dann allerdings in Richtung volles Orchestrion und würde den Ansatz mit den Kugeln überschreiten.

Juke hat geschrieben:
15.01.2020, 12:12
Ob das ein Projekt für den Technikunterricht in der 8. sein könnte?
Der Werkstoff Sperrholz wäre zumindest mit den gängigen Werkzeugen und Maschinen einer Schulwerkstatt zu bewältigen.



liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

UNI
Beiträge: 327
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Re: Musikmaschine

Beitrag von UNI » 15.01.2020, 14:01

Gibt es nicht so einen Zusammenhang zwischen Sperrholz und Waldorfschule, aber das wissen die Pädagogen unter den Forumsmitgliedern besser. Außerdem kommen wir wieder einmal leicht vom Thema ab.
Gruß & Blues aus Thüringen
von
UNI

Juke
Beiträge: 2815
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Musikmaschine

Beitrag von Juke » 15.01.2020, 15:12

Wir sind hier a) unter uns und b) in "Vermischtes" - da ist das Abschweifen beinahe Pflicht. ;)

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick

triona
Beiträge: 1795
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Musikmaschine

Beitrag von triona » 15.01.2020, 19:04

UNI hat geschrieben:
15.01.2020, 14:01
Gibt es nicht so einen Zusammenhang zwischen Sperrholz und Waldorfschule, aber das wissen die Pädagogen unter den Forumsmitgliedern besser.
Wie du jetzt ausgerechnet auf Waldorfschule kommst, ist mir jetzt nicht ganz klar. Ob die Verwendung von Sperrholz typisch für den Werkunterricht in Waldorfschulen ist, weiß ich zwar nicht. Aber ich weiß, daß es Waldorfschulen gibt, an denen man in der Oberstufe eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Tischler durchführen kann. Daß dabei wohl auch häufig mit Sperrholz gearbeitet wird, ist recht wahrscheinlich, aber wohl nicht ausschließlich.

Die Murmelmaschine aus dem Video allerdings kommt hier her:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wintergatan


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten