Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Mundharmonikas in jeglichen Varianten und Stimmungen: Bluesharps, Chromatische, Tremolo, Oktav, Bass, ... alles.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Christines meadow
Beiträge: 507
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Christines meadow » 14.08.2019, 16:07

Hallo Chrom Freunde,
hier könnt Ihr alles über die neue Symphony erfahren!

https://www.seydel1847.de/epages/Seydel ... ops/Seydel

Gruß Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

Denzilo
Beiträge: 135
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Denzilo » 14.08.2019, 19:10

Hi,

das klingt ja echt mal nach Innovation! Hut ab nach Sachsen!
Grüße
Denzilo

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Juke » 14.08.2019, 20:49

Ob sie die Idee mit den polierten Stimmzungen von Ben Bouman übernommen haben?
Bei der 1847 und Session Steel hat sich das Polieren der Stimmzungen als positiv für das Ansprechverhalten erwiesen. Mit polierten Stimmzungen lassen sie sich z.B. deutlich leiser spielen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Christines meadow
Beiträge: 507
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Christines meadow » 15.08.2019, 06:55

Guten Morgen, da der link anscheinend nicht (mehr) funktioniert,
habe ich den Text aus der Seydel Anzeige für Euch kopiert. Gruß Christines meadow


Die SYMPHONY 48 mit neu entwickeltem, traumhaft leichtgängigen Magnetschieber-SYSTEM - spielt sich wie von selbst!
Wir bei SEYDEL haben die 12-Loch Chromatik von Grund auf neu gedacht. Jede Menge innovativer Ideen haben ihren Weg in dieses zeitgemäße Musikinstrument gefunden.

Entdecken Sie den neu entwickelten und patentierten federlosen Schiebermechanismus: Wir haben die klassische Schieberfeder durch einen genialen Magnet-Mechanismus ersetzt. Bei diesem sorgen zwei sich abstoßende Magnete für eine extra-glatte, reibungsarme, schnelle und akkurate Schieberbewegung.

Genießen Sie den puren Mundharmonika-Sound mit bisher unerreichter Klarheit und Klangfülle: Zum ersten mal haben wir polierte Edelstahl-Stimmzungen eingebaut. Diese versprechen verlängerte Haltbarkeit und ein völlig neues Klangerlebnis.

Bespielbarkeit auf höchstem Niveau: Die extrem luftdichte Mundstück-Konstruktion und die innenliegenden Stimmplatten auf einem massiven Aluminium-Kanzellenkörper, gepaart mit den neu entwickelten polierten Stimmzungen, machen jeden Ton perfekt kontrollierbar.

Warmer Klang und gleichmäßige Klangverteilung: Die Deckelplatten aus solidem, spezial-beschichtetem Aluminium-Druckguss mit glatten Oberflächen sind leicht aufgewölbt und auf der Hinterseite weit geöffnet. Sie ermöglichen eine hervorragend ausbalancierte Klangprojektion in Richtung der Zuhörer.

Perfektion im Detail:

- wartungsarmer Schiebermechanismus: Durch das patentierte Magnetschieber-System gehören Schieberfederbrüche der Vergangenheit an
- silber-beschichtetes, halbmondförmiges Mundstück - von der Rückseite her verschraubt
- leichte Reinigung des Schiebers: Dieser kann mit dem Öffnen von nur einer Schraube gelöst werden
- Deckelplatten aus spezial-beschichtetem Aluminium-Druckguss: extrta warmer Ton und perfekte Klangprojektion
- CNC gefräster Aluminium-Kanzellenkörper, schwarz eloxiert: gut ausbalanciert und solide
- nicht-korrodierende Stimmplatten aus Neusilber, obere und untere Seite einzeln verschraubt
- nicht-korrodierende korrosionsfreie Edelstahl-Schrauben, Nieten und polierte Stimmzungen für eine hohe höhere Lebensdauer
- optimierte Toleranzen zwischen Stimmzungen und Stimmplatten-Schlitzen für schnelle Tonansprache und weniger Luftverbrauch
- spezielles SEYDEL-Ventilmaterial: Weniger adhäsiv als konventionelle Ventile - für verläßliche Funktion und stressfreies Spielen
- optimale Tonkontrolle und brillianter Klang durch extrem luftdichte Konstruktion des Instruments und den Einsatz von polierten Stimmzungen

Bester Schutz: Die Instrumente werden in einer praktischen und stabilen Transport-Tasche aus haltbarem Hartschalen-Kunststoff geliefert.

Bester Service: Wir kümmern uns um Mundharmonikia-Spieler - alle Ersatzteile sind einzeln erhältlich und wir bieten Wartung (Reinigung, Ventilerneuerung und Neustimmung), sowie einen Service für den Tausch einzelner Stimmzungen an.
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

harp-addicted
Beiträge: 675
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von harp-addicted » 16.08.2019, 09:04

Na dann nehmen wir den richtigen Link
https://www.seydel1847.de/epages/Seydel ... cts/55480C

495,99€ :shock:

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von triona » 16.08.2019, 09:35

harp-addicted hat geschrieben:
16.08.2019, 09:04
495,99€ :shock:
Sogar 499,99 - nur 99 cent mehr als ich nach dem Lesen der Produktbeschreibung geschätzt hatte. 8) Das ist der Preis, den so ein Instrument heutzutage kosten muß. Sonst können sie es gleich sein lassen. Wem es zu viel erscheint, kann immer noch auf zahlreiche günstigere Modelle zurück greifen. Da kann man auch schöne Musik drauf machen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

oldman
Beiträge: 157
Registriert: 15.09.2010, 09:46
Wohnort: Koblenz

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von oldman » 19.08.2019, 06:01

Hallo Harpfreunde,
hier wird die Symphony 48 vorgestell: https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos ... 27602.html
Optisch gefällt sie mir sehr gut. Mal sehen, was meine Geldbörse sagt.
Schöne Grüße von Hagen

Sei Du die Veränderung, die DU Dir für die Welt wünschst! (Mahatma Gandhi)

Denzilo
Beiträge: 135
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Denzilo » 19.08.2019, 09:21

Hallo,

schön, dass es auch im 12-Loch Bereich Innovationen gibt. Hatte in letzter Zeit das Gefühl, es werden von den Herstellern eher neue 16-Loch-Flaggschiffe entwickelt. Finde die zwar ganz toll, aber wenn ich ehrlich bin genügen mir in 95 Prozent der Fälle 12 Löcher, 14 Loch wären in 100% meiner Stücke (Pop, Jazz..) ausreichend. Also mal sehen, bin gespannt was man so über das neue Modell hört. Hatte ja auch schon immer mal mit einer Saxony geliebäugelt, mir aber tatsächlich nie eine gekauft, da ich mit meinen bisherigen Harps auch zufrieden bin :-)

Grüße

Denzilo

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Juke » 19.08.2019, 09:40

Denzilo hat geschrieben:
19.08.2019, 09:21
Hatte ja auch schon immer mal mit einer Saxony geliebäugelt ...
Mir ist die Saxony wegen des Alu-Kanzellenkörpers im Vergleich zur Chrom Deluxe Steel zu schwer. Außerdem empfinde ich deren halbmondförmiges Mundstück als angenehmer, die ja ansonsten weitgehend baugleich mit der Saxony ist. Und dazu einen Fuffi "billiger".

Die Preise sind insgesamt schon heftig. Ich habe mir die Acryl Grand Symphony gegönnt, weil ich eine Top 64er Chrom haben wollte und in ihr einige der von Franz Chmel entwickelten Features, deren Sinnhaftigkeit ich nachvollziehen kann, wiederfinde. Das ist ja auch bei der neuen Symphony 48 der Fall. Im Vergleich zu den (diatonischen) Session Steels (die ich von Ben Bouman bearbeitet bekomme) finde ich, dass der seitens Seydel getriebene Aufwand sich nicht in dem Maße bemerkbar macht, wie ich das angesichts des Preises erwartet hätte. Die neue 48er Symphony werde ich mir deshalb vermutlich nicht zulegen.
Vielleicht bieten sie bei Seydel ja noch mal einen Umbausatz des Schiebers für die Grand Symphony an. Müsste technisch eigentlich möglich sein.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Denzilo
Beiträge: 135
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Denzilo » 19.08.2019, 09:49

Hey Dirk,

Danke für den Hinweis. Da ich wenigstens eine 64er wollte hatte ich mir eine der letzten alten Super 64 zu einem günstigen Neupreis gekauft. Und die lässt für mich eigentlich keine Wünsche offen. Der Sound ist klasse. Eine Deluxe Steel hab ich mal auf ebay für 70 EUR neuwertig erstanden, die ist auch super.

Grüße Denzilo

Denzilo
Beiträge: 135
Registriert: 28.10.2011, 20:19
Wohnort: Denzlingen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Denzilo » 22.08.2019, 11:33

...diese Harp ist bestimmt klasse in jeder Hinsicht. Wollte jedoch noch kurz ergänzen: Wenn es nur um die Schieberpronlblematik geht hab ich schon ne perfekte Harp, nämlich die CX12. Da musste ich mich noch nie um den Schieber kümmern. Sowieso ist die CX12 alles in allem meine Lieblingsharp, aber ich weiss dass manche sie nicht mögen...
Denzilo

Duo Klangspiel
Beiträge: 231
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Duo Klangspiel » 22.08.2019, 14:30

Grüsse in die Runde!
Hat jemand von Euch seine Stimmzungen selbst schon einmal poliert? Und welche Erfahrungen machen können?
Ich habe es probiert und musste feststellen, dass 1. die Stimmzungen logischerweise höher in der Stimmung wurden und 2. ich sie anschließend wieder tiefer stimmen musste, was für die Stimmzungen nicht von Vorteil ist (abschleifen am Fuße der Stimmzungen).
Grüße Olaf

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von triona » 22.08.2019, 15:18

Dies entfällt dann wohl, wenn sie werkseitig gleich fertig poliert und gestimmt geliefert werden. (Ich denke, das Feinstimmen wird dort wohl nach dem Polieren gemacht.) Das ist sicher eine feine MuHa und wahrscheinlich ihr Geld wert. In Klingenthal wird sich das sicher ausprobieren lassen. Da will ich mich mal überraschen lassen.

Aber ehrlich gesagt, für das Geld würde ich mir auch eher 3 CX-12 in unterschiedlichen Grundstimmungen kaufen (die es dann möglicherweise sogar noch günstiger gebraucht gibt.) Schieberkonstruktion bei denen ist ebenfalls wirklich genial einfach. Und wenn ich ein Stück vorwiegend in der #-Tonart spielen will (z.B. C#/Db oder G#/Ab usw) oder von den Vorzeichen her nahe daran, dann hab ich in Sekundenschnelle den Schieber anders herum montiert und brauche nicht durchgängig mit gedrücktem Schieber spielen. Ob das bei der Symphony 48 auch geht, ist noch nicht bekannt. Außerdem gibt es die (vorerst?) sowieso nur in C/C#. Da bin ich eigentlich bereits sehr gut versorgt - wie wahrscheinlich die meisten.

Und dann wäre da noch das Aluminium. Auf einer Grand Symphony (64) habe ich zwar schon einmal eine Viertelstunde lang gespielt, ohne daß ich dabei die nachteilige Wirkung des Alus gespürt hätte. (Zur Erläuterung: Ich vertrage kein Alu in meinem Mund. Das ruft zusammen mit meinem Speichel eine heftige galvanische Reaktion hervor.) Die Beschichtung der Deckel scheint also durchaus deutlich dicker zu sein, als die bislang üblichen Eloxierungen. Dennoch wollte ich mich nicht unbedingt darauf verlassen, daß dies dauernd anhält. Es ist durchaus nicht auszuschließen, daß die Wirkung erst später einsetzt. Und darauf wollte ich es dann doch nicht ankommen lassen. Unverträglichkeit mit Alu ist also eine Gegenanzeige.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Mamo
Beiträge: 791
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von Mamo » 23.08.2019, 06:34

Beim Stimmzungen polieren trägt man Material ab. Das macht ca. einen Halbton bis zu zwei Halbtönen aus.
Von Ben Bouman weiß ich, dass er ne Harp (diatonisch - Seydel Session Steel) nimmt, die entsprechend tiefer gestimmt ist als die, die der Kunde bestellt.
Soll heißen, wenn Du bei Ihm ne Harp in D bestellst, nimmt er ne C# oder ne C und poliert die Stimmzungen bis die komplette Harp auf D gestimmt ist.

Gruß Marco

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Seydel Symphony 48 mit Magnet-System

Beitrag von triona » 23.08.2019, 09:04

Und genau so werden sie es bei Seydel auch machen. Wenn du dort z.B. an einer neuen MuHa einen einzelnen Ton herunter gestimmt haben willst (z.B. G statt G#), dann stimmen sie nicht herunter, sondern wechseln die Stimmzunge. Ich vermute mal, das ist aus Gründen der Gewährleistung. Beim Herunterstimmen von Stimmzungen um einen Halbton oder mehr leidet immer die Haltbarkeit der Stimmzunge. Da wird Material abgetragen an bzw in der Nähe der Stelle, die beim Schwingen am stärksten belastet ist.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten