Gitarren Audio-Interface auch für Harp-Mics geeignet?

Alles was man sonst noch braucht:

Mikros, Amps, Soft- und Hardware zum Aufnehmen und Abspielen...

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Harmonica Frank
Beiträge: 53
Registriert: 25.04.2017, 11:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Gitarren Audio-Interface auch für Harp-Mics geeignet?

Beitrag von Harmonica Frank » 02.08.2019, 17:57

Ich besitze ein Audio-Interface (Apogee Jam plus), was konzipiert ist, um Gitarren mit dem PC zu verbinden, damit man dort direkt Aufnahmen mit entsprechender Software (Audacity etc.) machen kann. Es besitzt einen high-impedance Input für 6,3 mm Klinke.

Sollte nicht hier auch ein hochohmiges Mikro (Shure Green Bullet 520 DX oder Heumann's Bulletini) funktionieren? Bei mir tut's jedenfalls nicht. Alle LEDs leuchten vorschriftsgemäß, aber außer einem stetigen Brummen bekomme ich kein vernünftiges Signal zwecks Aufnahme hin.

Mit einer E-Gitarre habe ich es noch nicht ausprobiert, da muss ich erst warten, bis meine Tochter ihr Instrument mitbringt ;) .

Danke für eure Erklärungen im Voraus.
My baby done gone
She left me a mule to ride
When the train left the station
The mule laid down and died

- Big Joe Williams -

Juke
Beiträge: 1871
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Gitarren Audio-Interface auch für Harp-Mics geeignet?

Beitrag von Juke » 03.08.2019, 17:41

Ich nutze ein ähnliches Gerät zum Digitalisieren von analogen Konserven, vor allem LPs, das Maya22. Anfangs hatte ich das Problem, dass im per USB angeschlossenen MacBook kein Signal ankam. Schließlich half das nervige "RTFM". Da stand drin, dass man eine kleine Software installieren sollte, mit der die Auswahl der verschiedenen Eingänge des Geräts erfolgt.
Vielleicht gibt es für dein Gerät eine ähnliche Lösung.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

Antworten