Vorwort Musiktheorie Teil1

Meist unbeliebt, hilft aber ungemein, Zusammenhänge für die Praxis besser zu verstehen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Vorwort Musiktheorie Teil1

Beitrag von BBHarpy » 04.04.2006, 08:54

Hallo,
bei vielen Musikern ist das Thema Musiktheorie eher unbeliebt und es kommen Äußerungen wie „ Noten sind für mich Vogelscheiße auf Linien, ich spiele lieber nach Gefühl …“. Musiktheorie jedoch heißt nicht alleine Notenlesen zu erlernen, sondern auch z.B. Zusammenhänge zwischen Harmonien und Melodie zu erkennen.
Diese Kenntnis ist gerade bei der Improvisation sehr hilfreich und erspart Dir eine menge Zeit selber dahinter zu kommen und gibt Dir eine gewisse Sicherheit beim Spielen.

Die drei wichtigsten Wege zur Improvisation:
1. The hart way of learning……. heißt, sich immer und immer wieder Musikstücke z.B. von seinen Idolen anzuhören und zu versuchen diese Stücke nachzuspielen oder kleine Phrasen herauszupicken und diese in seine Spielweise zu übernehmen.
Diese Übung ist ein absolutes Muss für jeden Musiker, ob er nun Noten lesen kann oder nicht, da ich hiermit mein Gehör, Rhythmus- und allgemeines Spielgefühl trainiere.

2. Das spielen nach Skalen…. Hierbei erlerne ich Skalen ( Tonfolgen ), die ich zu allen Akkorden spielen kann (z.B. beim Blues die Blues-Skalen). Obwohl der Standartblues 3 Akkorde hat, benötige ich nur eine Tonleiter und kann über diese Improvisieren. Dies gibt mir eine gewisse Sicherheit, da die Töne immer passen, jedoch muss auch hier ein Gefühl erarbeitet werden, diese Töne richtig einzusetzen. (Da hilft die Übung 1 weiter….).
3. Das Improvisieren über die Akkorde …… Für jeden Akkord gibt es Töne ( natürlich auch wieder Skalen ) die passen und den Ausdruck unterstützen, aber es gibt auch Töne die sich mit dem Akkord beißen. Hier gilt es diese Töne für jeden Akkord zu erlernen um so eine größere Ausdrucksmöglichkeit gegenüber der reinen Skalenimprovisation zu erlangen ( eine Skala für alle Akkorde ). Auch hier muss der Umgang mit den Tönen erlernt werden und Ihr seht, wir kommen immer wieder auf die Übung 1 zurück.


Fassen wir also zusammen. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu einem Musikstück zu Improvisieren und je mehr Möglichkeiten ich in Betracht ziehe, umso mehr Sicherheit und Ausdrucksmöglichkeiten habe ich.
Gruß Ralf
Zuletzt geändert von BBHarpy am 02.05.2006, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
BBH Microphones

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 04.04.2006, 09:05

Hallo Teejay,
ich würde gerne versuchen Dich hir als Moderator zu unterstützen, Klasse wäre natürlich noch einen zweiten Moderator zu finden.
Da ich ab Freitag 14 Tage im Urlaub bin, werde ich meine Beiträge, die ich reinstellen möchte doch erst nach meinem Urlaub abschicken, da ich ja sonst auf Frage nicht antworten kann: aber vielleicht regt mein Vorwort ja schon etwas an :roll: ......
Gruß Ralf
BBH Microphones

TeeJay
Beiträge: 2313
Registriert: 10.03.2005, 16:37
Wohnort: ruhrpott

Beitrag von TeeJay » 04.04.2006, 09:16

Hi Ralf,

um den Posten wärst Du eh nicht drumrumgekommen :-)

Gruß
Thomas

Sehn wir uns heut abend?

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 04.04.2006, 09:34

Hi TeeJay,
joooo ich denke schon.
Gruß Ralf
BBH Microphones

Midnight
Beiträge: 1191
Registriert: 09.03.2005, 14:26
Wohnort: NRW-Duisburg

Beitrag von Midnight » 04.04.2006, 13:56

Hallo BBHarpy,

schade, dass wir so lange warten müssen. Ich bin schon ganz gespannt und freu mich auf deine Beiträge!

Gruß und Blues
Max
harping can be like kissing

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 193
Registriert: 09.02.2006, 12:01
Wohnort: Erlangen-augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Phil » 04.04.2006, 14:08

lol ich bin auch shcon ganz gespannt ;) eigentlich fies uns so auf die folter zu spannen :?

aber in der ruhe liegt die kraft und die gedult sollte jedermanns bester freund sein! ich mach ich gleich mal kaffee und kuchen!!!
KeEp On RoCkInG iN aLl FoRmS oF sTyLe

www.sodarapset.com bzw. www.myspace.com/luckyluca

merkur
Beiträge: 81
Registriert: 07.11.2007, 19:48

Beitrag von merkur » 11.11.2007, 09:46

@ Moderator: Kann man nicht die Folgen dieses Tutorials per "wichtig" Markierung nach oben pushen?
Ich fände das nicht ungerecht gegenüber den anderen Beiträgen. Von Umfang, Bedeutung und gelungener (pädagogischer...) Ausführung gehört die Reihe m.E. zusammen präsentiert :-).

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 11.11.2007, 17:45

Hi,
eine Zusammenfassung der Teile gibt es von " Hucky".....!!!Als PDF
Gruß Ralf
BBH Microphones

Antworten