November Rain Guns N'Roses Cover mit der Harp

Eigene Aufnahmen und Gemeinschaftsprojekte.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
el_wicht
Beiträge: 14
Registriert: 25.12.2012, 06:54
Wohnort: Spaichingen

November Rain Guns N'Roses Cover mit der Harp

Beitrag von el_wicht » 16.03.2018, 22:09

Cover November Rain Guns N'Roses

So, endlich bin ich so weit. Nach vielen Stunden..........
Ein Gitarrensolo mit der Harp, das geht !

Youtubelink:

https://youtu.be/DetFk_OerjI

Viel Spass

Jam mi
Beiträge: 22
Registriert: 08.12.2017, 14:51
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Beitrag von Jam mi » 17.03.2018, 07:03

Man sieht nicht ob du spieltst .
Das ist schade.
:oops:

drstrange
Beiträge: 1065
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 17.03.2018, 10:45

Die Harp passt nicht oder ist verstimmt.

Sorry.
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

el_wicht
Beiträge: 14
Registriert: 25.12.2012, 06:54
Wohnort: Spaichingen

Beitrag von el_wicht » 17.03.2018, 14:15

"Die Harp passt nicht oder ist verstimmt" ?
Zugegeben bei 2:17 hoert es sich etwas schraeg an, aber ansonsten bin ich der Meinung die Harp passt, es ist eine Bb, ich spiel das Lied einen halben tiefer wie im Original, der Backingtrack ist auch einen Halbton tiefer.

Franz´l
Beiträge: 26
Registriert: 10.01.2018, 08:51
Wohnort: NDS

Beitrag von Franz´l » 18.03.2018, 05:44

Verstimmt hört sich die Harp für mich nicht an und passen tut sie eigentlich auch.

Mehr Ausdruck in die Solostimme und mit Terzen sparsamer umgehen würde das ganze m. E. aufwerten.
Es grüßt der Franz´l aus NDS

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 4089
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 18.03.2018, 09:58

Ich find's durchaus solide gespielt. Aber mit der Songauswahl hast du dir keinen Gefallen getan. Das Stück gehört für mich unter die Top 3 der langweiligsten Songs von Guns'n'Roses. Da spielst du gefühlt 100 mal dieselbe Melodie, weil es im Original ja auch nicht anders ist - tödlich langweilig. Das lässt dich meines Erachtens schlechter dastehen als es verdient wäre.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

el_wicht
Beiträge: 14
Registriert: 25.12.2012, 06:54
Wohnort: Spaichingen

Beitrag von el_wicht » 18.03.2018, 10:48

Zuerst mal allen herzlichen Dank fuer das Feed Back - freu mich sehr.

@ Jam mi - ich spiel selber, offen gesagt- trau mich halt (noch) nicht - das ist so nicht mein Ding , vielleicht beim nächsten mal -a pro po - ich male auch selber, das Bild ist von mir ! - insofern sieht man einen Teil von mir bzw. aus meinem Leben.

@drstrange - hab schob ab meinem Tongehör gezweifelt und die Stimmung meiner Harp geprüft ( war fast o.k. ) , bin froh dass es nicht alle so hören

@ Franz'l - danke, mehr Ausdruck in der Solostimme bzw. Dynamik , ja daran werde ich arbeiten.
Denke das ist auch meiner Aufnahmetechnik geschuldet. Die zwingt mich das g a n z e Lied zu spielen, so perfekt wie möglich. Das Lied ist sehr lang -wenn dann mal eine Aufnahme klappt (richtiger Lautstärkemix, einigermaßen fehlerfrei, Takt, Bends,...) finde ich leider immer irgend etwas was noch besser sein koennte - irgendwann komm ich ich dann zu einem Punkt dann ist es gut - die Dynamik fällt dann leicht der Ungeduld zum Opfer


@ Mario, danke !; langweilig finde ich den Song nicht, aber sehr, sehr lang. Nun ja, hab es angefangen und durchgezogen, das nächste Lied wird kuerzer, das ist mir auch eine Lehre.

Adam_Lark
Beiträge: 269
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Beitrag von Adam_Lark » 18.03.2018, 21:13

Hallo el_wicht,

Wenn das mit dem langen Lied ein Problem ist und du dich arg quälst, bis eine Aufnahme passt, kannst du es doch in Teilen aufnehmen und dann zusammen schneiden. Das ist sogar mit kostenfreien Programmen wie Audacity gut machbar...

Gruß

Adam
Blues will never die...

Antworten