Geänderte Stimmung für die 3. Position

Bluesharps in jeglichen Varianten und Stimmungen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Geänderte Stimmung für die 3. Position

Beitrag von harp-addicted » 11.03.2018, 14:57

Hallo,
in einem anderen Thread http://www.harpforum.de/phpbb/viewtopic ... 972#108972
hat Juke über eine spezielle Stimmung berichtet.
Juke hat geschrieben:...In der Pause zeigte Bertram mir eine interessante Stimmung: "Do It" bzw. "Easy Third" ...
Der Ziehton in Kanzelle 2 und 3 wird jeweils einen Ganzton tiefer gestimmt, so dass man auf den
Kanzellen 1 bis 3 und 4 bis 6 jeweils denselben Akkord hat. So lassen sich wunderbar Stücke in
der dritten Position spielen, was Bertram anhand von "Summertime" auch demonstrierte. Cool.
Eine echte Alternative zur Chrom. Schöne Grüße, Dirk
Zufällig habe ich mir gerade eine Session Steel in G individuell konfigurieren lassen, um in der 3. Position
für natürlich/aeolisch A-Moll (A,B,C,D,E,F,G,A) noch besser zurecht zu kommen.
Ich bin da eigentlich ziemlich fit, aber beim schnellen Spielen gerät mir immer wieder mal ein 7z (F#)
in ein Solo. Auch krieg ich einen Overblow auf 6 (F) nicht flott und "stöungsfrei" hin.

Dafür ist die neue G-Harp auf 3z und 7z einen Halbton tiefer gestimmt, also ein F statt dem regulären F#.
Kann man natürlich auch selber machen!
Auf Kanzelle 3z gehen jetzt F, E (3'z) und Eb (3''z) und auf 7 mit Blasbend nun das F#.

Bei der beschriebenen Stimmung von Bertram, gibt es den besagten A-Moll Akkord A,C,E (1z 2z 3z) auch
in der unteren Oktave. Dafür geht kein Bending mehr auf 2z (B und C als Blas- und Ziehton),
das D nur noch auf 3b und auf 3z das E und Eb (3'z). Und es gibt kein F mehr in der unteren Oktave.

Keine Ahnung, was da geschickter ist. Mit Sonderstimmungen komme ich eigentlich nicht so gut zu Recht,
aber mit meiner G-Harp habe ich keine Probleme. Und bei der bleibt auch noch die
Blues-Skala in D (2.Pos.) erhalten.

Es kann übrigens sein, dass die "neue" Stimmung von Will Wilde stammt oder sich gründet. Er hatte so etwas
mal auf Fakebook beschrieben. Findet man natürlich nicht mehr und ich hab's nicht aufgeschrieben.
Bertram kennt die, da Will dies bei Seydel hat konfigurieren lassen.

Ich habe Will auf einem Konzert darauf angesprochen. Er wollte aber mit der Sprache nicht so recht
rausrücken und mein Englisch ist nicht gut. Er will/wollte das mit seinem Namen kommerziell verwerten (meine Interpretation!).

Will hat einige neue Songs in Moll veröffentlicht. Da müsste man mal die Ohren spitzen.

daniel
Beiträge: 998
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 11.03.2018, 16:01

Diese stimmung gibts schon länger (fast ewig)
und geht auf dale king zurück. Do it-> Dales Open Irish Tuning.

Derdaniel

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 11.03.2018, 16:41

Nee, das ist nicht die do it, dir geht ja so wie von juke beschrieben. Aber die Stimmung wird als dorische vertrieben. Dorisch, weil sie in der zweiten Position eine dorische Skala ergibt, also das, was man sonst in der dritten rauskriegt. Ich hab einige harps so umgestimmt und es ist die einzige sonderstimmung, die ich wirklich, auch auf der Bühne benutze. Sehr hilfreich!

Ich spiele zwar gerne dritte, aber wenn man 5 Stücke in a Moll im Programm hat, dann nervt die g irgendwann. Das gleiche bei g Moll. Ich hab immer eine d und c dorisch im Gepäck. Ich würde sie auch auf alle Fälle der do it vorziehen. Aber ich weiß das Bertram gute Sachen damit macht. Ist Geschmacksache.

In der ersten Position spiele ich sie allerdings nicht.

Gruß
Markus
... meiner meinung nach

daniel
Beiträge: 998
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 11.03.2018, 16:56

Ich dachte wegen dem zitat auf das gespräch von juke und bertram in dem es um die doit ging meinte man hier auch die doit.

Derdaniel

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1517
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 11.03.2018, 18:09

Wenn ich das richtig verstanden habe, spielt man die von Wolfgang beschriebene Stimmung (3Z und 7Z um jeweils einen Halbton tiefer gegenüber Standard-Richter) in der zweiten Position und nicht in der dritten. Der Vorteil liegt darin, dass man Moll-Stücke spielen kann ohne Gefahr zu laufen, versehentlich die unpassenden Dur-Töne erklingen zu lassen.

Ich hatte Bertram in der Pause angesprochen und gefragt, ob er auch noch etwas mit der Chromatischen spielen würde. Daraufhin erzählte er mir von der Do It-Stimmung, die er statt einer Chrom einsetzen würde.

Wenn ich noch eine alte C (oder G) bei mir finde, werde ich sie mal so umstimmen. Erspart mir vielleicht den Kauf einer Chrom in G für die Stücke in a-moll. So oft kommen die ja nicht vor ...

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

AxelM
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 11.03.2018, 18:50

Wenn ich dass jetzt richtig verstanden habe müsste die besagte Sonderstimmung (3z und 7z einen Halbton tiefer) doch eigentlich natürlich Moll in 2. Position ergeben und nicht dorisch!?🤔 Also eine Art "Easy 4. Positiont". Oder sehe ich was falsch?

Gruß Axel

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 11.03.2018, 19:48

Ne, dorisch.

Beispiel: Harp in g.
Töne g a h c d e fis g
Nach dem umstimmen: g a h c d e f g
2 Pos: d
Töne: d e f g a h c d = d dorisch

Gruß
M
... meiner meinung nach

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 11.03.2018, 20:00

Bsp. A-Moll:
G-Harp 3. Position Grundton auf 4z ist dorisch: A,B,C,D,E,F#,G
C-Harp 4. Position Grundton auf 3''z ist aeolisch/natürl. Moll A,B,C,D,E,F,G

>> die ersten 5 Töne der Moll-Skalen sind immer identisch (auch bei harmonisch Moll)

Als Harper beginnt man gerne einen Song in nat. Moll auf 4z, passt ja. Nur bei 7z (F# statt F) wird es eben schräg.
Daher meine Stimmung 7z auf F. Ich spiele wie in der 3. Pos. und 7z passt.
Songs in dorisch spiele ich mit der normalen G-Harp.

In der Do-It / Easy 3rd seh ich jetzt nicht so den Vorteil für mich. Das ist übrigens nicht das,
wovon Will Wilde sprach.

Aeolisch/nat. Moll mit Grundton Ganzton Bend auf 3 (3''z) hat für mich den Nachteil, dass man die untere Oktave nicht vollständig hat.

Das geht in der 3. Pos. mit Grundton auf 1z. Die folgenden Töne sind zwar nur mit Bendings zu erreichen,
aber das ist nicht so schwer. Außerdem ist auf 3z wieder das runter gestimmte F statt dem F# vorhanden.

Harp Layouts gibt es hier http://www.bluesharp-muenchen.de/files/ ... 4q-WEB.pdf

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 11.03.2018, 21:24

munkamonka hat geschrieben:...
2 Pos: d
Töne: d e f g a h c d = d dorisch
Gruß M
Wow, Danke!
Das war mir jetzt entgangen :shock:

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 11.03.2018, 21:43

Hier noch ein Video von Bertram Becher zur DoIt Stimmung mit Erläuterungen im Text.
https://www.youtube.com/watch?v=EfFQ6BMedEg

Den Aspekt mit dem oktavierten Spielen muss ich mir noch mal überlegen.

AxelM
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 11.03.2018, 21:45

munkamonka hat geschrieben:Ne, dorisch.

Beispiel: Harp in g.
Töne g a h c d e fis g
Nach dem umstimmen: g a h c d e f g
2 Pos: d
Töne: d e f g a h c d = d dorisch

Gruß
M
Alles klar! Ich habe meinen Gedankenfehler erkannt. Du hast natürlich recht 😎👍......der Terz 🤤.....

Gruß Axel
Zuletzt geändert von AxelM am 11.03.2018, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

AxelM
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 11.03.2018, 21:47

harp-addicted hat geschrieben:Hier noch ein Video von Bertram Becher zur DoIt Stimmung mit Erläuterungen im Text.
https://www.youtube.com/watch?v=EfFQ6BMedEg

Den Aspekt mit dem oktavierten Spielen muss ich mir noch mal überlegen.
Das mit den Oktaven ist doch das Tolle bei der doit-Stimmung 😉.

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 12.03.2018, 11:21

Mit der DoIt Stimmung hat man mit A, C, E drei Töne der Moll Pentatonik (A,C,D,E,G) in der
unteren Oktave leicht erreichbar (Bsp. G-Harp/A-Moll)

Ich daddel jetzt auf meiner 3-7- (tm) ;) gestimmten Harp und komme da öfter über das F.
Das klingt ungewohnt, da ich wohl eher die Pentatonik im Ohr habe.

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 12.03.2018, 12:15

harp-addicted hat geschrieben:Mit der DoIt Stimmung hat man mit A, C, E drei Töne der Moll Pentatonik (A,C,D,E,G) in der
unteren Oktave leicht erreichbar (Bsp. G-Harp/A-Moll)

Ich daddel jetzt auf meiner 3-7- (tm) ;) gestimmten Harp und komme da öfter über das F.
Das klingt ungewohnt, da ich wohl eher die Pentatonik im Ohr habe.
dann probiere es unbedingt mal mit der selben harp in der zweiten position!
DAS macht wirklich spaß.

gruß
markus
... meiner meinung nach

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 12.03.2018, 12:19

Juke hat geschrieben:Wenn ich noch eine alte C (oder G) bei mir finde, werde ich sie mal so umstimmen. Erspart mir vielleicht den Kauf einer Chrom in G für die Stücke in a-moll. So oft kommen die ja nicht vor ...

Schöne Grüße
Dirk
das verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
eine Chrom hat ja nicht nur den Vorteil, dass die töne oktaviert werden können.

sie hat vor allem einen ganz anderen klang.
man kann den schieber nutzen (das macht auch beim oktavieren spaß)
sie ist komplett gleichmäßig aufgebaut, ohne fehlende töne und ohne Umkehrung in der oberen Oktave.

die do it macht evtl. schon sinn. aber doch nicht als gleichwertiger Ersatz für ein Chrom. da kann ich dann auch normal dritte position spielen.

gruß
m
... meiner meinung nach

Antworten