Libertango

Eigene Aufnahmen und Gemeinschaftsprojekte.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
kreuzharp
Beiträge: 418
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Libertango

Beitrag von kreuzharp » 02.02.2018, 15:12

Mein Kumpel Jochen am Flügel und ich haben uns an einem Tango von Piazolla, dem Libertango, vergriffen (zumindest in Anlehnung an). Z.T sehr frei improvisiert und nicht mackenfrei, aber es kommt von Herzen :ros :

https://www.youtube.com/watch?v=KlhxwKv ... e=youtu.be

und mit schönen Bildern aus meiner Heimat :-D

Gute Unterhaltung!
Carsten

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 953
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 02.02.2018, 16:28

Gefällt mir sehr gut.
Besonders der "quäkige", näselnde Klang der MuHa bei den scharfen Stößen nach den Tempowechseln. (ca. 1:10 und 4:00 und anderswo)
Das ist mal was neues. Echtes Tango-Schluchzen. Muß man erst mal so hinkriegen.Bild


Du bist doch sicher am 14. April auch dabei?
Dann bring ich mal meine Flamenco-Harfe mit. Dann können wir vlt was zusammen versuchen.


liebe grüße
triona


Nachbemerkung:
kreuzharp hat geschrieben:und mit schönen Bildern aus meiner Heimat :-D
Auf diesem "Flug"-hafen Bild kommen richtig dicke Heimatgefühle auf.
Da kommt keiner so schnell weg in die Ferne. :mrgreen:
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

kreuzharp
Beiträge: 418
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 03.02.2018, 19:08

Danke!

Flamenco-Harfe...was es alles gibt.

14.4., was war da noch gleich? AAAHH- Harp Party in Berlin. Ist ja bei mir umme Ecke, und da ich ja selbst dazu eingeladen habe, werde ich wohl mal vorbeischauen ;)
Bei der After-Session-Party ist Platz für alle möglichen Experimente, warum nicht auch ein Tango?
Carsten

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1054
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 04.02.2018, 05:53

Schön unten an der Spree.
Aber mMn ist entweder das Piano einen Tick out of tune oder die harp.

Ansonsten eine nette Idee auch mal sowas zu machen.
Könnte ich mir auch gut mit Bandoneon und harp vorstellen.

drstrange
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

kreuzharp
Beiträge: 418
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 04.02.2018, 17:30

Ja sicher, ist mal was anders. Nor,alerweise mach ich mit dem Jochen eher Blues.

Out of Tune - an der eine oder anderes Stelle sicherlich. Ich finde, hat hier aber auch seine Reiz, wenn´s sich ein bisschen beißt.
Carsten

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 953
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 04.02.2018, 21:05

Das leicht - und an einigen Stellen sogar deutlich - schräge finde ich gerade passend zu diesem Stück und irgendwie gut gelungen - auch wenn das vlt mehr zufällig so geworden sein mag als genauso geplant. ;)

Tango ist ja grundsätzlich irgendwie so etwas ähnliches wie Blues: Eine mehr oder weniger melancholische "Stimmungsmusik". Und damit meine ich jetzt nicht so Bierzelt-Kracher mit wuff-ta-ta und so, sondern Musik, die die Stimmung des Musikanten zum Ausdruck bringt. Und was dem Tango sein Schluchzen, sind dem Blues seine Blauen Töne.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

munkamonka
Beiträge: 2761
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin

Beitrag von munkamonka » 04.02.2018, 21:27

ich finde auch, dass das was hat. bisschen rauh und irritierend, aber ich denke mal, das soll so sein.
:h
... meiner meinung nach

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1475
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 04.02.2018, 21:51

Auf jeden Fall interessant - und mal was anderes. -6--

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

kreuzharp
Beiträge: 418
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 05.02.2018, 08:28

Danke für den Input. Ich weiß, was ihr meint. ich probiere noch mal was anderes. Ich habs mit 2 Harps, Bb und F, gespielt, z.T. 3. Pos. z.T. undefiniert. Ich zieh das mal mit F und F low in der 3. durch (nur auf der hohen F will ich nicht), wenn´s was wird, stell ich´s noch mal rein.
Carsten

Antworten