Tulpen aus Amsterdam

Hier ist Platz für Liedernoten.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Ulrich
Beiträge: 4
Registriert: 01.05.2017, 10:14

Tulpen aus Amsterdam

Beitrag von Ulrich » 08.05.2017, 14:05

Ihr Guten
Suche Tabs für das Lied "Tulpen aus Amsterdam" für Diatonische Muha. Im Netz bei Harptabs war nur was für die Chromatische Harmonika.
Besten Dank
Ulrich :roll:

Christines meadow
Beiträge: 353
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Ein Vorschlag

Beitrag von Christines meadow » 08.05.2017, 19:28

Hallo Ulrich,

ich habe die Tabs nicht notiert vorliegen. Aber ganz einfach wäre doch, im Internet den Text (kostenlos) auszudrucken und bei Youtube dann das ganze Lied öfters anzuhören. Danach könntest Du doch die Melodie aus dem Kopf auf Deiner Mundharmonika zu spielen probieren. Damit hast Du Dich dann intensiv mit diesem Thema beschäftigt, und das Lied wird Dir wunderbar von der Harp gehen.
Das ist natürlich kein Muss, nur ein Vorschlag!

Gruß Christine meadow

P.S.: Hier habe ich schon den Text für Dich besorgt:

Wenn der Frühling kommt,
dann schick ich dir Tulpen aus Amsterdam.
Wenn der Frühling kommt,
dann pflück ich dir Tulpen aus Amsterdam.
Wenn ich wiederkomm,
dann bring ich dir Tulpen aus Amsterdam,
tausend rote, tausend gelbe,
alle wünschen dir dasselbe.
Was mein Mund nicht sagen kann,
sagen Tulpen aus Amsterdam.

"Antje, ich hab dich so gerne",
sagte zum Meischen der Jan,
"Morgen muß ich in die Ferne,
Antje, was machen wir dann?"
Und bei der uralten Mühle
küssten sich zärtlich die zwei.
"Ich hab dich so lieb,
und du hast mich lieb,
ach, Antje, ich bleibe dir treu!"

Wenn der Frühling kommt,
dann schick ich dir Tulpen aus Amsterdam.
Wenn der Frühling kommt,
dann pflück ich dir Tulpen aus Amsterdam.
Wenn ich wiederkomm,
dann bring ich dir Tulpen aus Amsterdam,
tausend rote, tausend gelbe,
alle wünschen dir dasselbe.
Was mein Mund nicht sagen kann,
sagen Tulpen aus Amsterdam.
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

daenou
Beiträge: 150
Registriert: 01.06.2015, 08:49
Wohnort: Schweiz

Beitrag von daenou » 09.05.2017, 07:26

Wenn Du mir die Noten schickst, dann notiere ich Dir die Tabs heraus. Im Netz fand ich auf die Schnelle keine vollständigen Notenblätter, sondern nur einzelne Seiten.

Melodien auf der Diatonischen zu spielen hat einen Haken: Nur die mittlere Oktave ist 'vollständig' und bei der obersten Oktave 'fehlt' nur der zweithöchste Ton. Deshalb ist es meistens einfacher, die Melodie auf den zwei oberen Oktaven zu spielen. Nur klingt es leider oft nicht so gut in den hohen Lagen. Und unten musst Du benden können, und das ziemlich gut, sonst klingen die Melodien auch wieder nicht gut. Als braucht es eigentlich zwei Tabs pro Melodie, eine für Anfänger in den hohen Lagen und eine für Fortgeschrittene in den tiefen Lagen.

Du müsstest mir also auch noch Deine Fähigkeiten beschreiben, damit ich Dir die Tabs notieren kann.

Oder auf Chromatische umsatteln ...

Ulrich
Beiträge: 4
Registriert: 01.05.2017, 10:14

Beitrag von Ulrich » 09.05.2017, 20:27

Liebe Christines, lieber Daenou

vielen Dank für Eure Mühe. Habe jetzt eine passable Version in der unteren Oktave ausbaldowert. Los gehts auf 3 ziehen.

Wenn es Früh ling
-3 -3 -3 ...

auf der mittleren Oktave kommt man dann allerdings nicht um Overblows herum. Oder man beginnt auf 5

wobei ich dann beim dritten Mal " Tulpen aus Amsterdam " nicht recht weiter weiss. Ausserdem stell ich grade fest, dass sich das Druckbild in der Eingabemaske vom dem dann zu sehenden unterscheidet. Bring also die Kanalnummern nicht passend unter den Liedtext.


Nochmals Vielen Dank

Ulrich

PePe
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2017, 05:30

Beitrag von PePe » 10.05.2017, 05:33


PePe
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2017, 05:30

Beitrag von PePe » 10.05.2017, 05:36

Oeps it's chromatic.

daenou
Beiträge: 150
Registriert: 01.06.2015, 08:49
Wohnort: Schweiz

Beitrag von daenou » 10.05.2017, 08:18

Ulrich hat geschrieben:auf der mittleren Oktave kommt man dann allerdings nicht um Overblows herum. Oder man beginnt auf 5
Overblows geht meiner Meinung nach gar nicht für Lieder. Ausnahmen bzw. Ausnahmekönner mögen die Regel bestätigen. In solchen Fällen würde ich dann dort beginnen, wo es ohne Overblow geht.
wobei ich dann beim dritten Mal " Tulpen aus Amsterdam " nicht recht weiter weiss.
Das wird dann wohl ein Tonartwechsel sein, das ist recht häufig bei Pop Songs. Sowas würde ich durch einen Wechsel des Instruments bewältigen. Meist geht es in solchen Fällen einen Halbton hinauf, wenn Du die Melodie also auf einer C-Harp beginnt, geht sie dann mit einer Db weiter. Es könnte auch ein Ganzton sein oder eine Terz, also passt vielleicht die D oder die E dazu. Ausprobieren oder aus den Noten herauslesen.

Dieses zweite Instrument hältst Du zusammen mit dem ersten in der Hand, einfach weiter unten, zwischen den Handflächen, während das erste Instrument zwischen den Fingern liegt. Beim Wechsel dann einfach die Hände anheben und auf dem unteren Instrument weiterspielen.
Auf Youtube findest Du viele Beispiele von versierten Spielern, die genau das machen. Beispiel: Orange Blossom Special, gespielt von Rachelle Plas https://www.youtube.com/watch?v=hsWCfg1V1dc, sichtbar z.B. bei 1:42.
Oder Du wechselst von Hand zu Hand wie z.B. Altmeister Charlie McCoy, auch Orange Blossom Special, z.b. https://www.youtube.com/watch?v=MUW4LYEJyks, sichtbar ab 0:39

Ulrich
Beiträge: 4
Registriert: 01.05.2017, 10:14

Beitrag von Ulrich » 11.05.2017, 10:57

Salut Daenou
Danke für Deine Hinweise...Gut Ding will Weile haben.
Die Tabs für Chromatische sehen eigentlich nicht so kompliziert aus. Werd die einfach für Diatonische "transponieren"
Besten Dank und Grüsse
Ulrich

Antworten