Levis-Jacke mit Unterschriften

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1053
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Levis-Jacke mit Unterschriften

Beitrag von drstrange » 16.02.2017, 19:49

Hi

Mal was anderes.

Jimi Page spielte auch viel eine Gibson LP Standard an einem 1959SLP
Fullstack von Marshall (100 Watt Amp). Nicht nur Danelektro oder
Telecaster wie bei Stairway to heaven.

Mein älteste Tochter war ja in ihrer Sturm- und Drangzeit
ein Led Zeppelin Fan. Und als wir 2004 auf der Frankfurter
Musikmesse waren gelang es mir von Jim Marshall ein Autogramm
auf ihrer Levisjacke zu ergattern. Es gibt sogar ein Foto welches
meine Tochter mit Jim zeigt wie sie nebeneinander sitzen und sich
gegenseitig die Arme über die Schultern gelegt haben und quatschen.
Zu der Zeit war Jim noch fit und rauchte Zigarre während der Autogrammstunde.
Er unterschrieb mit Name und "OBE" weil er grade diese Auszeichnung von der
Queen (?) bekommen hatte (OBE = Order of the British Empire)
Sowas wie ein Verdienstorden.

Dann war auf eben dieser Messe auch noch John Paul Jones
(Basser von LZ ) da und verewigte sich auch noch auf der Jacke
hinten neben Jim.

Dann erlosch irgendwann das Interesse und nun räumte meine Tochter in
ihrer Bude auf und dabei kam die Jacke wieder zum Vorschein und
landete bei mir.

Frage:
Sammelt jemand sowas? Autogramme auf alten speckigen Levis-Jacken?
Kann man für sowas noch was bekommen? Oder ist das alles Quatsch?

Gruß
drstrange
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1474
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Levis-Jacke mit Unterschriften

Beitrag von Juke » 16.02.2017, 20:26

drstrange hat geschrieben:Er unterschrieb mit Name und "OBE" weil er grade diese Auszeichnung von der
Queen (?) bekommen hatte (OBE = Order of the British Empire)
Sowas wie ein Verdienstorden.
*Klugscheißer-Modus-on*
OBE steht für "Officer of the Order of the British Empire". Das ist eine Stufe höher als das "einfache" MBE = Member of the Order of the British Empire. Gibt aber noch drei Stufen darüber ...
*Klugscheißer-Modus-off*

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 952
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 17.02.2017, 03:39

Zur Sache:

Ob es Interessenten gibt, die sowas sammeln, weiß ich auch nicht.
Aber ich denk mal, daß Ebay für solche Fälle das geeignetste sein dürfte, um das herauszufinden.

Einfach reinstellen für 1 €.
Entweder du kriegst 1 €.
Oder es finden sich zufällig sogar 2, die sich steigern bis zum Maximum, was sowas bringen kann - was wahrscheinlich nicht allzu viel sein dürfte.
Oder es interessiert keine Sau.

Vlt kannst du dort ja auch vorher herausfinden, ob sowas überhaupt angeboten wird und wurde und verkäuflich ist.


Wenn da die Unterschriften von allen Zeppelinen drauf wären, und nicht nur vom Baß und von einem öffentlich eher unbekannten Verstärkerhersteller, dann wäre das möglicherweise eine andere Hausnummer ...


Wie allerdings das Interesse an Led Zeppelin erlöschen kann, ist mir auch einigermaßen unklar. Oder ist damit nur das Interesse an Jacken mit Unterschriften gemeint?


liebe grüße
triona


Nachbemerkung:

Da fällt mir gerade noch ein, daß ich noch 1 oder 2 russische LZ-Platten haben müßte. Das sind typische Ost-Lizenzproduktionen, auf denen die A- und B-Seite jeweils eine LP-Seite von 2 verschiedenen Original-LPs enthält. Durch nachfolgenden Erwerb aller Original-LPs sind diese vermutlich recht seltenen Russen-Ausgaben inhaltlich doppelt und somit überzählig geworden. Falls irgend jemand hier Interesse daran hat, müßte ich mal nachschauen im Plattenschrank.
Zuletzt geändert von triona am 17.02.2017, 03:52, insgesamt 1-mal geändert.
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1053
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Levis-Jacke mit Unterschriften

Beitrag von drstrange » 17.02.2017, 03:43

Juke hat geschrieben:
drstrange hat geschrieben:Er unterschrieb mit Name und "OBE" weil er grade diese Auszeichnung von der
Queen (?) bekommen hatte (OBE = Order of the British Empire)
Sowas wie ein Verdienstorden.
*Klugscheißer-Modus-on*
OBE steht für "Officer of the Order of the British Empire". Das ist eine Stufe höher als das "einfache" MBE = Member of the Order of the British Empire. Gibt aber noch drei Stufen darüber ...
*Klugscheißer-Modus-off*

Schöne Grüße
Dirk
Hi
Officer hatte ich tatsächlich stehen.
Hatte dann nach wikipediasuche order draus gemacht.
So verlässlich ist das alles-

drstrange
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1053
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 17.02.2017, 03:49

triona hat geschrieben:Zur Sache:


Wie allerdings das Interesse an Led Zeppelin erlöschen kann, ist mir auch einigermaßen unklar. Oder ist damit nur das Interesse an Jacken mit Unterschriften gemeint?

liebe grüße
triona
Nun die Lebensumstände ändern sich. Aber ein Poster hängt immer noch im
Wohnzimmer und die alte LZ III Platte mit dem surealistischen Cover hängt auch
noch irgendwo als Vinyl im Regal rum. Ganz weg ist das nicht. Sie spielt heute
noch exakt den rainsong nach mit allen drum und dran. Und ich soll das immer singen. ....

https://www.youtube.com/watch?v=CxEu0QN6nzk

(Ja ich weiß der Song ist auf houses of the holy)

drstrange :roll:
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 952
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 17.02.2017, 05:58

drstrange hat geschrieben:... Ganz weg ist das nicht.
Das geht auch nicht weg - zumindest niemals ganz. :mrgreen:
Auch wenn sich Lebensumstände schon mal ändern.
Das ist genauso, wie wenn dich einmal das Mundharmonikafieber gepackt hat ...

drstrange hat geschrieben:Sie spielt heute
noch exakt den rainsong nach mit allen drum und dran. Und ich soll das immer singen. ....
drstrange :roll:

Was rollst du da mit den Augen?
Mußt dich halt bisserl anstrengen. :-D
So schwierig ist der Gesangspart ja auch wieder nicht.
Und wenn sie dich immer wieder fragt, dann kann sie deinen Gesang ja auch nicht so furchtbar finden ... sonst würde sie es ja vlt selber singen.

drstrange hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=CxEu0QN6nzk

(Ja ich weiß der Song ist auf houses of the holy)

but (From The Live-DVD) The Song Remains The Same

(daß du nicht wieder den Gockel-Übersetzer oder wikipedia fragen mußt)
Aber ... Das Lied bleibt das Selbe.


liebe grüße
triona


Nachbemerkung:

Hast du eigentlich noch meinen Nachsatz mit den Russen-LPs mitgekriegt, den ich wohl erst drangehängt hatte, als du den Beitrag schon gelesen hattest? Oder ist das nix für euch als alte Ossis?
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1053
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 17.02.2017, 07:14

Ich hatte noch keine Russenplatte, die Qualität gehabt hätte.
Mit Grausen erinnere ich mich an die frühen 70er mit diesen
russischen Postkartenplatten mit Stones oder Beatles drauf. brrr

drstrange
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

harp-addicted
Beiträge: 462
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 17.02.2017, 09:41

triona hat geschrieben:Zur Sache:
Einfach reinstellen für 1 €.
Entweder du kriegst 1 €.
Oder es finden sich zufällig sogar 2, die sich steigern bis zum Maximum, was sowas bringen kann - was wahrscheinlich nicht allzu viel sein dürfte.
Oder es interessiert keine Sau.
Stell es für 10 rein. Entweder findest du einen Liebhaber und der zahlt es
oder es interessiert sich keiner.
Dann kannst du die immer noch in die Tonne kloppen bzw. auf eurem nächsten
Gig für einen guten Zweck an den meistbietenden abgeben.
Für 1 Euro geht man nicht zur Post...

Mario
Beiträge: 4083
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 18.02.2017, 08:04

Persönlich würde ich sagen, die Jacke ist wertlos und wäre nur interessant, wenn der gute Jim selbst sie getragen hätte. Aber wenn man sich die Sammlerstücke bei ebay mal ansieht, wird klar, dass jeden Tag ein Verrückter aufwacht. Man muss ihn nur finden. Da wird z.B. für eine simple Autogrammkarte von Lex Barker per Sofortkauf 30 Euro bezahlt und von Chuck Berry sogar 80! Für ein Stück Papier!

Greif den Tipp von harp-addicted auf, nimm aber mehr Geld. Wiedereinstellen mit niedrigerem Preis kannst du immernoch. Und schreib deine schöne Geschichte mit in die Beschreibung. Geschichten kommen bei Sammlern immer gut an.

Bzgl. Wikipedia: Da hast du nicht genau gelesen, denn im Wiki steht es genau richtig. Der Begriff "Order" im Titel bezieht sich auf den Orden an sich. Im Verlauf werden dann die verschiedenen Abstufungen beschrieben und dort steht "Officer" bei OBE.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

Benutzeravatar
harpX
Beiträge: 2075
Registriert: 24.04.2006, 15:53
Wohnort: Wien (Österreich)
Kontaktdaten:

Beitrag von harpX » 18.02.2017, 17:33

An den Kommentaren sehe ich, dass keiner hier wirklich Ahnung von Autogrammen hat. Naja, macht ja nichts. :-D

Ich sammle bereits seit einigen Jahren Autogramme von verschiedenen Jazz-Musikern, hauptsächlich auf CDs und LPs. Deren Wert kann ich ganz gut abschätzen, und ich kenne auch entsprechende Angebote auf ebay. Wie das bei einer Jacke ist, kann ich nicht genau sagen, aber mehr als 10 Euro ist sowas mit Sicherheit wert. Wenn ich mit einer von John Paul Jones signierten LP (siehe hier) und einem von Jim Marshall signierten Shirt (siehe hier) vergleiche, dann müssten 150 Euro locker drin sein. Biete die Jacke für 100 Euro an, und du wirst sie wahrscheinlich bald los.

Im Allgemeinen gilt: Je länger du wartest, desto wertvoller wird das für Sammler. Musst du aus irgendeinem Grund die Jacke jetzt verkaufen?
Mario hat geschrieben:Persönlich würde ich sagen, die Jacke ist wertlos und wäre nur interessant, wenn der gute Jim selbst sie getragen hätte.
Würde ich so nicht sagen. Natürlich wäre eine echte Jacke von Jim selbst viel besser, aber wertlos ist sowas keineswegs. Wie gesagt - hier geht es um den Sammlerwert, und das ist etwas ganz Anderes.
Mario hat geschrieben:Aber wenn man sich die Sammlerstücke bei ebay mal ansieht, wird klar, dass jeden Tag ein Verrückter aufwacht. Man muss ihn nur finden. Da wird z.B. für eine simple Autogrammkarte von Lex Barker per Sofortkauf 30 Euro bezahlt und von Chuck Berry sogar 80! Für ein Stück Papier!
Ha, das ist doch ein Schnäppchen. Von bereits verstorbenen Musikern sind die Autogramme normalerweise viel teuerer. Wenn es nur sehr wenige Autogramme gibt (z.B. weil der entsprechende Musiker dafür bekannt war, ungern/selten Autogramme zu geben), wird es noch wertvoller. Und wenn es auf einem bedeutenden Träger ist, umso mehr. Beispiel: Miles Davis hat nur sehr selten Autogramme gegeben. Ein Autogramm von 1989 auf einem linierten Schmierzettel wird gerade auf ebay für über 500 Euro verkauft, siehe hier. Noch extremer: Bis vor einem Jahr gab es sogar ein Autogramm von Miles Davis und Jimmy Cobb (Schlagzeug) von 1960 auf dem berühmten Album "Kind of Blue". Verkaufspreis: ca. 20000 Euro.

Grüße,
Albert ::
"The value of music is to be able
to play one note at the right time in the right way."
- Herbie Hancock

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 952
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 18.02.2017, 19:16

harpX hat geschrieben:An den Kommentaren sehe ich, dass keiner hier wirklich Ahnung von Autogrammen hat. Naja, macht ja nichts. :-D

... und einem von Jim Marshall signierten Shirt (siehe hier


Daß hier irgendwer etwas von Autogrammen verstehen würde hat hier wohl auch niemand behauptet - und diese Unkenntnis auch hinreichend bewiesen - ich allen voran :oops:

Sollte man dann also vlt doch besser keine Ratschläge zu solchen Anfragen geben, wenn man denn nicht weiß, worüber man eigentlich spricht. :roll: :oops: :oops:


Wenn wir also noch ne Weile warten, wird dieser abgewetzte Kittel womöglich noch wertvoller. Allein die Marke "Levi's" könnte ja womöglich den Wert des Tuches noch einmal erhöhen ... :lol:


Andere Frage, aber unmittelbar zum Thema:
harpX hat geschrieben:... und einem von Jim Marshall signierten Shirt (siehe hier


Weißt du eigentlich zufällig, was das für ein weißer Stift ist oder sein könnte, mit dem der Herr Marshall auf diesem Hemd unterschrieben hat, und wo man so einen bekommt?
Ich hätte da nämlich noch so ein schwarzes Hemd überzählig, das zwar neuwertig ist, aber das ich sicher niemals anziehen werde, so daß ich mich schon immer darüber geärgert habe, daß ich es überhaupt gekauft habe ... :idea: :mrgreen:
Wäre vlt eine Idee, diese Fehlinvestition doch noch einmal wieder auszuwetzen ... 8)


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
harpX
Beiträge: 2075
Registriert: 24.04.2006, 15:53
Wohnort: Wien (Österreich)
Kontaktdaten:

Beitrag von harpX » 19.02.2017, 11:39

triona hat geschrieben: Daß hier irgendwer etwas von Autogrammen verstehen würde hat hier wohl auch niemand behauptet
Hab ich ja nur scherzhaft gesagt. ;)
triona hat geschrieben: Weißt du eigentlich zufällig, was das für ein weißer Stift ist oder sein könnte, mit dem der Herr Marshall auf diesem Hemd unterschrieben hat, und wo man so einen bekommt?
Gute Frage, kann ich leider nicht beantworten. Ich habe keine signierten Kleidungsstücke. Aber das findet man sicher im Internet heraus.
triona hat geschrieben: Ich hätte da nämlich noch so ein schwarzes Hemd überzählig, das zwar neuwertig ist, aber das ich sicher niemals anziehen werde, so daß ich mich schon immer darüber geärgert habe, daß ich es überhaupt gekauft habe ... :idea: :mrgreen:
Wäre vlt eine Idee, diese Fehlinvestition doch noch einmal wieder auszuwetzen ... 8)
Du weißt aber schon, dass Marshall bereits verstorben ist? :lol:

Grüße,
Albert ::
"The value of music is to be able
to play one note at the right time in the right way."
- Herbie Hancock

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 952
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 19.02.2017, 12:07

harpX hat geschrieben:Du weißt aber schon, dass Marshall bereits verstorben ist? :lol:

Der, den ich im Auge hab, lebt noch. :)

Den Herrn Marshall mußte ich ja vor 2 Tagen noch erst mal in der Suchmaschine nachsehen, weil ich noch nie zuvor was von dem gehört (*) hatte.
Wobei ich mir schon denken kann, daß ich mir das eine oder andere mal die Ohren mit seinen Erzeugnissen volldröhnen lassen hab - sozusagen also indirekt doch gehört. :lol:


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1474
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 19.02.2017, 13:52

triona hat geschrieben:Weißt du eigentlich zufällig, was das für ein weißer Stift ist oder sein könnte, mit dem der Herr Marshall auf diesem Hemd unterschrieben hat, und wo man so einen bekommt?
Beim großen A...-Onlineversand findet man unter Textilstift weiß eine große Auswahl.
Ich habe zum Markieren meines Snookertisches einen Edding 751. Der ist mit einem weißen Lack gefüllt, der vor Gebrauch geschüttelt (wie bei einer Spraydose) werden muss - inklusive Rappelkügelchen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 952
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 19.02.2017, 15:01

danke, lg tri
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten