deutscher Text gesucht

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Benutzeravatar
triona
Beiträge: 957
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

deutscher Text gesucht

Beitrag von triona » 12.05.2016, 19:33

Hallo,

eine Frage an die evangelischen Kirchgänger unter euch:

HYFRYDOL

Bild

Für diesen Choral gibt es sicher einen mehr oder weniger allgemein bekannten deutschen Text.
Leider habe ich bisher ausschließlich Versionen mit englischen Texten gefunden.

• John Wilber Chapman's "Jesus! What a Friend for Sinners" [1]
• The Latter-day Saint Hymn "In Humility, Our Savior" [2]
• "Alleluia! Sing to Jesus!" [3]
• Alternate arrangement of "Alleluia! Sing to Jesus!" from the Episcopal 1982 Hymnal [4]
• "Come, Thou Long-Expected Jesus" [5]
• "Earth was Given as a Garden" [6]
• "Blue Boat Home" lyrics by Peter Mayer [7]
• "Love Divine, All Loves Excelling" [8]
• "Lord of Glory, Who Hast Bought Us" [9]
• "I Will Sing the Wondrous Story" [10]
• "Jesus, I My Cross Have Taken" [11]
• "Ye that know the Lord is gracious" [12]

Die Melodie stammt aus Wales. Das Stück heißt auf walisisch HYFRYDOL (von Rowland Prichard, 1844).

Hier der Wikipedia-Artikel:
http://en.wikipedia.org/wiki/Hyfrydol - 050214

Hier eine instrumentale Tonaufzeichnung:
https://www.youtube.com/watch?v=S-MdxWnpQ1k


Fällt irgend jemand von euch was dazu ein?
Ich gehe zu selten in die Kirche, um mich daran erinnern zu können, was da bei uns ggf gesungen wird.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1479
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 12.05.2016, 21:25

Ich hab's gerade mal meiner Frau vorgespielt. Mit protestantischem Liedgut kennt sie zwar nur bedingt aus, ist aber in der katholischen Kirchenmusik (in der man ja auch viele Lieder von Protestanten findet, nicht nur Bach) ausgesprochen gut informiert. Was man halt als Musiklehrerin einer Klosterschule in 30 Jahren so mitbekommt, wenn man dazu auch ein paar Jahre im gemischten Frauenchor des Klosters (Nonnen und Weltliche) mitgesungen hat.

Sie kannte das Lied leider nicht und entsprechend auch keinen deutschen Text.

Tut mir leid, dass ich dir da nicht helfen kann. Aber vielleicht ist diese Information ja trotzdem nützlich für dich. Meine Frau meinte lapidar: "Selber was texten."

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 957
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 13.05.2016, 00:34

Juke hat geschrieben:... Tut mir leid, dass ich dir da nicht helfen kann. Aber vielleicht ist diese Information ja trotzdem nützlich für dich.
Danke.
Das hat soweit weiter geholfen, daß ich da wohl unter Berücksichtigung des Ausbildungsstands deiner Frau nicht mehr weitersuchen brauche. Ist dann wohl eben doch ein Lied, das nur in der anglikanischen bzw der britischen presbyterianischen oder episkopalen Tradition gesungen wird. Aber mir kam es halt irgendwie so "bekannt" vor. Liegt aber vlt auch daran, daß ziemlich viele Choräle mit schnellem Ohr gehört ziemlich ähnlich klingen - und in der Kirche von einer wenig sangesgeübten Gemeinde verknödelt erst recht. Viele Kirchenlieder gibt es ja tatsächlich mit Texten in sehr vielen Sprachen. Sind ja schon lange nicht mehr alle nur in Lateinisch.

Juke hat geschrieben: Meine Frau meinte lapidar: "Selber was texten."
Genau dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen. :)
Das mache ich sowieso öfters bei vielen christlichen oder anderen religiösen Liedern sowie bei politischen Liedern, deren Richtung ich nicht befürworte, und wenn es nur Veränderungen in Teilen sind. Oder instrumental wiedergeben. Das ist ja seit jeher auch gängige Praxis bei Kirchen, politischen Parteien usw. Siehe z.B. auch "Andreas-Hofer-Lied" > "Dem Morgenrot entgegen" und viele andere. Auch zahlreiche alte Volkslieder reisten und reisen schon immer mit Texten in den verschiedensten Sprachen rund um die Welt.


liebe grüße
- auch an eine Frau -
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten