Casper und Emma Schlaflied

Hier ist Platz für Liedernoten.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
derhechtkoenig
Beiträge: 27
Registriert: 10.08.2010, 15:34
Wohnort: Hannover

Casper und Emma Schlaflied

Beitrag von derhechtkoenig » 17.10.2015, 08:24

Hallo

ich suche die Noten/Tabs ( Harp oder Gitarre) zu dem Schlaflied der dänischen Kinderserie Casper und Emma.
Ich glaub es ist nicht so schwer, oute mich aber als NULL im raushören von Songs. :-|
ich konnte es bisher leider nirgens im Netz finden.

Hier mal ein Link:
https://www.youtube.com/watch?v=12yZihdSLJk

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 950
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 17.10.2015, 09:20

Nach Gehör zusammen mit MuHa bin ich wie erwartet auf C Dur gekommen.

Versuchs mal hiermit:
https://www.youtube.com/watch?v=O2OJFaRru2Q

Die angezeigte mitlaufende Klaviertastatur bestätigt meine Annahme (nur weiße Tasten gespielt).
Nach dieser kannst du auch die Noten der Melodie mitschreiben oder tonweise nachspielen. Passende Begleitakkorde dazu finden dürfte dann auch nicht mehr schwer sein.
Was besseres hab ich auch nicht gefunden. Aber das müßte bei so einem einfachen Liedchen eigentlich ausreichen.


Bei einfachen Volksliedern oder Kinderliedern hilft es meistens, wenn man einfach mal mit einer MuHa in C oder G mitspielt. Da dies hier die vorherrschenden Tonarten sind, hört man in den meisten Fällen sehr schnell, ob das auch so ist, oder ob man weiter probieren muß. (mit F, D oder A dürfte dann der kleine Rest abgedeckt sein, ggf in einer dazu passenden Moll-Tonart.) Meistens lassen sich diese Melodien in der ersten Position spielen und begleiten.

Wennn ich mit einer Volksmusikkapelle zusammen Lieder spielen will, die ich zuvor noch nie gespielt habe, und es ist in der Kapelle ein Akkordeon dabei, dann schau ich immer auf die Finger des Akkordeonspielers, um die Tonart der MuHa auszuwählen. Je nach Anzahl der gespielten schwarzen Tasten läßt das meist nach wenigen Takten einen zuverlässigen Schluß auf die Tonart des Stücks zu. Wenn du eine chromatische MuHa verwendest, dann sieht du entsprechend, wie oft du mit gedrücktem Schieber spielen mußt.


liebe grüße
triona
Karpfenprinzessin Bild
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

derhechtkoenig
Beiträge: 27
Registriert: 10.08.2010, 15:34
Wohnort: Hannover

Beitrag von derhechtkoenig » 17.10.2015, 17:43

Ich danke Dir für die Mühe die Du Dir gemacht hast. Und Du hast das herangehen um einen Song heraus zu hören wirklich toll und, sogar mir, verständlich erklärt.
Allein, ich meinte einen anderen Song.
Der von Dir beschriebene Song ist aus dem Film Casper, also der Spielfilm mit dem Gespenst.
Ich meine aber das Schlaflied, aus der dänischen Fernsehserie Casper und Emma. Siehe Link oben.:)
Ich mach mich aber mit der Hilfe Deiner Anleitung trotzdem mal daran, und schau wie weit ich komme.
Ich danke Dir

Lg
Thomas

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 950
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 18.10.2015, 00:12

Das erklärt natürlich ein paar Abweichungen, die mir bei den doch recht ähnlichen Melodien aufgefallen sind. (Hab mir beides nur ein oder 2 mal angehört. Aber du kannst es ruhig mal mit C versuchen. Das hat bei mir nämlich ganz gut dazu gepaßt, als ich zu dem Video einige Takte mitgespiellt habe.

Bisserl verwirrend war auch, daß ich den Titel des Lieds für die Suche nicht zweifelsfrei feststellen konnte, da er verschiedentlich in Englisch, Deutsch, Niederländisch und Dänisch angegeben war, wo er jedesmal etwas anders lautete.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Benutzeravatar
Pimpinella
Beiträge: 2518
Registriert: 03.08.2006, 22:45
Wohnort: Jeverland

Beitrag von Pimpinella » 18.10.2015, 08:25

Hi

Ich geh mal davon aus, dass du das auf der Bluesharp spielen willst? Das Lied ist in C Moll. Spielt sich gut in 4. Position, also beginnend mit Ganztonbend auf drei auf der Eb-Harp. In 3. oder 5. Position kommst du nicht um Overbends herum. Tabs herausschreiben schaffe ich im Moment zeitlich nicht, sorry.

Gruß, Frank
Wenn ich als Moderator schreibe, dann schreibe ich in grün.

Antworten