Crossover. was ist denn bei Hohner los

Bluesharps in jeglichen Varianten und Stimmungen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 30.01.2016, 14:35

Hallo Kölner,
Filisko war mit der erste der seine Harps bearbeitet hat und Steve und Ricci spielen auch eingestellte Harps. Hätten die es früher gekonnt, so hätten sie es auch gemacht ....Filisko hat mit dem Customizing angefangen weil Hohner mit der Marineband schon einmal Qualitätseinbußen hatten...so wurde es mir aus engstem Kreis erzählt....
Watt is los in Köln, zu spät von der Herrensitzung gekommen. Komm einfach mal nach Düsseldorf, dann trinken wir mal ein vernünftiges Bier und jammen und erzählen und tauschen uns aus..... Und Du kannst mal mein neues VintagerII Pedal anspielen, also, bitte nicht angepisst sein.... soll jeder machen was er möchte. Wenn ich aber als Lehrer Empfehlungen aussprechen und diese dann plötzlich nicht zu halten sind, dann ärgert es mich schon.
LG Ralf
BBH Microphones

madhans
Beiträge: 2125
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 30.01.2016, 16:54

BBHarpy hat geschrieben: ...mal nach Düsseldorf, dann trinken wir mal ein vernünftiges Bier ....
LG Ralf

Ähhem!
Ich glaub das Bier in Düsseldorf ist größer als das in Köln, aber ... Bild


Gruß
CB
Zuletzt geändert von madhans am 31.01.2016, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 30.01.2016, 17:03

Ganz dünnes Eis

Haha. ...wir Rheinländer haben eben Humor.....
BBH Microphones

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1064
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 31.01.2016, 04:06

Also in Koeln trinken Sie so gelbes Zeug aus Reagenzglaesern.
Und wo soll das in Duesseldorf sein, wo es vernuenftiges Bier gibt?
Gibts da Beck's irgendwo?

drstrange

:-D
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

BBHarpy
Beiträge: 2581
Registriert: 28.11.2005, 09:43
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von BBHarpy » 31.01.2016, 09:13

Wir haben Millionen von Besuchern jedes Jahr aus aller Welt. Köln auch.... Ist man im Ausland und sagt ich komme aus Köln, so erinnern sich die Leute an den Dom. Sagt man ich komme aus Düsseldorf, so heißt es Ah...Düsseldorf, nice Beer. ...
Klingt komisch, ist aber so .... :-D
BBH Microphones

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1517
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 31.01.2016, 09:37

Ist das jetzt hier ein Bier-Thread?

Erstens: Bier sollte frisch und nicht alt sein.
Zweitens: Bier trinkt man nicht aus Reagenzgläsern.
Meine Empfehlung:
Bild

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

Christines meadow
Beiträge: 362
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

... Düsseldorf .....

Beitrag von Christines meadow » 31.01.2016, 10:52

Also zu Düsseldorf fällt mir nur der Uralt-Song von Gitte ein, der immer wieder am Fasching ausgekramt wird:

"Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben ..... "

Ahoi, Helau, Alaaf ........

Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

madhans
Beiträge: 2125
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 31.01.2016, 16:42

Hi!

Das ist eigentlich der "Hühnerkacke"-Thread!
:-D :-D :-D

Wir müssen aufpassen, sonst kommt einer mit so einer Fußzeile:

_________________________________________
Wenn ich getrunken habe schreibe ich in grün.

thomas-B
Beiträge: 101
Registriert: 30.12.2015, 18:21
Wohnort: Barnim

Beitrag von thomas-B » 07.02.2016, 21:16

Unter den Motto - wer nicht hören kann, muss fühlen, habe ich mich nicht enthalten können, doch mal eine Crossover zu probieren. Die Probleme mit den Löseabständen kann ich für mich nicht bestätigen und habe hier schon mal etwas dazu geschrieben. Die scharfkantigen Deckel und Seiten der Stimmplatten musste ich allerdings nach wie vor feststellen. Da ich bei meiner MBDL im Nacharbeiten schon etwas Erfahrung gesammelt habe, kamen wieder Wasserschleifstein und Glas-Nagelfeile zum Einsatz und schon fühlt es sich viel gefälliger an ;) . Aber stimmt schon, bei dem Preis sollte das nicht nötig sein, allerdings bin ich vom Klang sowohl der Crossover als auch der MBDL sehr angetan.
Viele Grüße

Thomas

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 01.03.2016, 14:41

So, ich hatte jetzt auch mal die ehre eine problem harp von hohner in die finger zu kriegen, christina vom stammtisch hat mir ihre mitgegeben zum prüfen. also ich muss schon sagen... total unspielbarer müll, ich wollte es ja nicht glauben. aber jede zunge stand meilenweit weg, sie hatte ne ansprache schlimmer als jede lidl harp. und ich bin erklärter marine band fan und will auch nicht anderes spielen.

ich finde das hat auch nicht mit optimierungsversuchen zu tun im sinne lieber zu weit als zu eng, wie ich es auch erst vermutet habe. es war schlicht unspielbarer müll. schlimm. 60 euro für ne bluesharp und null qualitätskontrolle. ich frage mich was da dahinter steckt.

nach dem re-gappen war dann wieder in ordnung. Christine, kriegst ne spielbare harp zurück am freitag :)

gruß
markus
... meiner meinung nach

Phronk
Beiträge: 240
Registriert: 18.02.2015, 11:54
Wohnort: Köln

Beitrag von Phronk » 01.03.2016, 16:02

munkamonka hat geschrieben:Ich find das alles nicht so schlimm, auch die Argumente von Richard nachvollziehbar
jetzt weist Du was wir meinen!

Da geht's echt nicht um Overblows oder so.

Die sind so out of the box schlichtweg nicht spielbar!

Grüße

Frank

thomas-B
Beiträge: 101
Registriert: 30.12.2015, 18:21
Wohnort: Barnim

Beitrag von thomas-B » 01.03.2016, 20:10

Also, da ich mich am Freitag beim Stammtisch auch sehen lassen will, würde mich doch mal Eure Meinung interessieren, ob ich nur zu unerfahren bin, um nicht zu merken, dass meine Hohner "nicht spielbar" sind oder ich tatsächlich Glück hatte. Habe nun eine Crossover D-Dur und zwei MBDL in C und Bb. Bei der Bb musste ich gar nichts tun, bei den anderen beiden nur an ein paar Zungen die Löseabstände variieren. Aber Ihr Profis hört da natürlich ganz andere Nuancen als ich.
Entgraten musste ich sie allerdings alle, aber das wurde ja schon ausführlich diskutiert.
Viele Grüße

Thomas

Phronk
Beiträge: 240
Registriert: 18.02.2015, 11:54
Wohnort: Köln

Beitrag von Phronk » 01.03.2016, 20:16

Auf jedenfall Glück gehabt!
Die von mir waren out of the box quasi nicht spielbar.
Vor allem auf den tiefen Kanälen kam erst mal nur Luft.

Frank

daniel
Beiträge: 998
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 01.03.2016, 21:13

munkamonka hat geschrieben:So, ich hatte jetzt auch mal die ehre eine problem harp von hohner in die finger zu kriegen, christina vom stammtisch hat mir ihre mitgegeben zum prüfen. also ich muss schon sagen... total unspielbarer müll, ich wollte es ja nicht glauben. aber jede zunge stand meilenweit weg, sie hatte ne ansprache schlimmer als jede lidl harp.
oh nee oder, jetzt hab ich mir vor lauter neugierde gerade mal beim Thomann 2 grüne Raketen bestellt, bin gespannt...

derdaniel

Benutzeravatar
munkamonka
Beiträge: 2784
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 02.03.2016, 19:13

Ja phronk, jetzt weiß ich was ihr meint. Aber wer mich kennt, weiß das ich gerne von Dingen schreibe, von denen ich gar keine Ahnung habe. Siehe fußzeile. 8) muss man nicht so ernst nehmen.
Stimmt's, Christian?
;)
M
... meiner meinung nach

Antworten