Whiskey

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Whiskey

Beitrag von madhans » 29.05.2012, 22:51

Wer dem Blues folgt, braucht auch Whiskey. Nicht Whisky - das ist eine andere Baustelle.
Ein deutscher Auswanderer namens Johannes Böhm ist der Gründer der Firma "Jim Beam". Ich mag folgende Sorten:
"Honey" eigentlich was für Frauen, aber hier zeige ich meine feminine Seite!
"Rye" (Yellow Label) ein Roggenwhiskey
"Destillers Series" zur Ehren der Familiengeschichte (sehr gut), und
"Beams Choice" (Green Label) charcoalfiltered wie Jack Daniels.

Apropo Black Label - der Jim Beam Black Label schmeckt mir nicht.

Alle diese Sorten sind billig, schmecken gut und enthalten (leider) viel Alkohol - weswegen man mit Bedacht konsumieren sollte.

Für Feinschmecker eröffnet sich nun der höhere Preisbereich der Small Batch Series, z.B der "Knob Creek" mit Roggenaroma.

Ein sehr weicher Whiskey ist der John B. Stetson Kentucky Bourbon (der mit den Hüten) .

Schönen Gruß
CB

anullane
Beiträge: 416
Registriert: 10.10.2007, 16:27
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von anullane » 30.05.2012, 11:53

?
Ulle :?

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 30.05.2012, 12:03

Mir war so danach.
CB

anullane
Beiträge: 416
Registriert: 10.10.2007, 16:27
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von anullane » 30.05.2012, 12:27

Ach so.
Na denn, wohl bekomm's!
Ulle ;)

Mazblues
Beiträge: 806
Registriert: 08.01.2009, 18:02
Wohnort: Karlsruhe/ Rastatt
Kontaktdaten:

Beitrag von Mazblues » 30.05.2012, 16:26

hihi spätabendliche jack-black Eskapaden...
das habe ich auch immer mal wieder :lol:
dass man als Blueser den Whiskey braucht kann ich nicht unterschreiben, wir wollen ja niemanden in Versuchung führen. Aber es hat durchaus was.
Hier im JB gibt es sicher noch einige Interessierte, die sich damit etwas auskennen oder beteiligen würden... Ralf fiele mir da spontan ein (lol)...
Grüße & Cheers

towa
Beiträge: 213
Registriert: 15.03.2012, 10:49
Wohnort: Calw

Beitrag von towa » 04.06.2012, 18:15

dimple
bushmills
glen livet
sind so meine favoriten

munkamonka
Beiträge: 2788
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von munkamonka » 04.06.2012, 18:27

madhans hat geschrieben:Wer dem Blues folgt, braucht auch Whiskey. Nicht Whisky - das ist eine andere Baustelle.

hi hans,

whisky / whiskey - ich hab hier ne pulle Laphroaig ohne 'e' (Schottland) und Tullamore Dew mit 'e', (Irland). Mein favorit ist Laphroaig, schmeckt schön nach Torf, auf keine Fall mehr als 2 am abend, sonst kriegt man den geschmack tagelang nicht los ;)))

der tullamore ist der billig fusel für die, die keinen torf mögen...

single malt musses sein, und mit bourbon kann ich - blues hin oder her - nix anfangen...

Gruß
M

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 04.06.2012, 19:12

Laphroaig war auch der Favorit eines befreundeten Schotten. Der DEW ist lange meiner gewesen (hab noch nen 2000er Steinkrug).
Erst seid Kurzem trinke ich Boubon - aber ich mag ihn ganz gerne - und ich trinke eh kaum Schnaps. Aber es wirkt halt einfach so auf mich:
Whisky, Wetter, Frauen, Verstärker, ... auf der Insel ist alles ein wenig von rauem Charme.
CB

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 04.06.2012, 19:53

Mist... ich muss morgen wieder mit dem Auto zurück :/(

Aber einen Bodensatz möchte ich schon mal probieren,
damit ich erkenne was ich bisher für einen Fusel trinke.
Möglichst um 12 dann ist noch Luft für den Abbau.

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 04.06.2012, 20:19

Sag du bist Musiker und kommst von ner Probe - dann lassen Sie dich weiterfahren :-D

CB

MrT
Beiträge: 574
Registriert: 01.11.2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Beitrag von MrT » 04.06.2012, 22:58

mir persönlich schmeckt der glenfiddich oder glenkinchie am besten, und was bourbon angeht, da war ich ziemlich begeistert vom george dickel no. 12.
bin eigentlich kein bourbon fan, aber der schmeckt tatsächlich nicht bloß fuselig ;)

nebenbei, aldi hat den steuerrad rum für 5,99 oder so, würde ich jedem freund von rum allgemein oder besonders von cuba libre empfehlen.



beste grüße
Till
Always try to become the best harmonica player that you can possibly be...

Joe filisko

Mario
Beiträge: 4090
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 05.06.2012, 05:10

Bin ich der einzige hier, dem Whiskey gar nicht schmeckt und total am Ar... vorbei geht?

Welche Getränke werden eigentlich für welche Musikrichtungen benötigt? Da hätte ich gerne eine Liste, damit ich nichts falsch mache. ;)

Brauchen wir noch einen neuen Thread "Whiskey trinken beim Autofahren"?

Fragen über Fragen....
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

harpefix
Beiträge: 208
Registriert: 23.11.2011, 14:44
Wohnort: Wels/Oberösterreich

Beitrag von harpefix » 05.06.2012, 06:31

Mario hat geschrieben:Bin ich der einzige hier, dem Whiskey gar nicht schmeckt und total am Ar... vorbei geht?

Welche Getränke werden eigentlich für welche Musikrichtungen benötigt? Da hätte ich gerne eine Liste, damit ich nichts falsch mache. ;)

Brauchen wir noch einen neuen Thread "Whiskey trinken beim Autofahren"?

Fragen über Fragen....
Endlich! Ich beiß mir schon seit Anfang auf die Lippen aber so eine verherrlichung von Hochprozentigem kann ich Gott sei Dank schon lange nicht mehr nachvollziehen....! Aber jedem das seine.
Ich spiele nicht falsch ! Nur anders !
-------------------------------------------------------------------

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 05.06.2012, 06:43

Warum sollte ich nicht, wenn ich sehr wohl die Menge unter Kontrolle habe.
Einmal die Woche 2 cl ist reines Genusstrinken.

Kann ich das nicht sollte ich tatsächlich die Finger davon lassen.

madhans
Beiträge: 2127
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 05.06.2012, 06:54

Sagte Ralf nicht mal zu mir: "reagier doch etwas entspannter!"Ich dachte das ist der richtige Ort für einen solchen Beitrag.

Ich nehme die Verbindung zum Bues zurück, sicher wird das in den Büchern und Filmen falsch dargestellt.

Ich bin halt ganzheitlich veranlagt. Ich hab sogar aus Spass Baumwolle im Treibhaus! Aber dazu schreib ich nix. Nicht dass mir Befürwortung der Sklaverei vorgeworfen wird.

Und ich beiß mir oft auf die Zunge - ob des Unsinns.....

Gruß
CB

Antworten