Verschraubung der Stimmplatten

Alles zum Forumsamp, Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur von Harps, Amps, Mikros, ...

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

egdels42
Beiträge: 28
Registriert: 19.05.2023, 18:46

Re: Verschraubung der Stimmplatten

Beitrag: # 133036Beitrag egdels42 »

Hallo Markus,

die Marine Band war eine meiner ersten Harps. Habe zwischenzeitlich viele ausprobiert und zuletzt auch meine Crossover auf die Kämme von Joel umgestellt. Das was triniona weiter oben schreibt empfinde ich auch so. Leichte Ansprache und direkteres Spiel. Es genügen kleine Bewegungen im Mundraum . Was mir zusätzlich noch aufgefallen ist, dass ich Bends exakter treffe und im Bend das Tremolo funktioniert. Der Sound ist bauchiger und meinem Empfinden nach auch lauter als vorher.

Das hat natürlich nix mit Schrauben statt Nägeln zu tun. Sondern ist wohl eher den Kämmen von Joel geschuldet. Diese fühlen sich auch bei Tongue-Blocking für mich besser an. Da ist einfach mehr Platz für meine Zunge.

LG,

Christian
triona
Beiträge: 3469
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Verschraubung der Stimmplatten

Beitrag: # 133037Beitrag triona »

Wobei natürlich auch noch bedacht werden muß, daß Joel seine MuHas nicht nur mit verbesserten Kämmen ausstattet. Vor allem bearbeitet er ja die Stimmplatten - Stimmzungen, Lösabstand, Kanten der Schlitze in denen die Stimmzungen schwingen usw, möglicherweise poliert er auch die Stimmzungen. Selbstverständlich spielen die Kämme auch eine Rolle.

Deshalb habe ich mich auch gewundert, daß du dich mit nur 3 Schrauben zwischen den 4 Schrauben der Deckelverschraubung begnügt hast. Mehr Schrauben führen ja bekanntermaßen zu höherer Dichtigkeit. Wobei ein gut plangearbeiteter Kamm auch so schon zu wesentlich höherer Dichtigkeit führen kann.

Die MuHas anderer Veredler wie z.B. Tom Hanke, Ben Bouman, Andre Coelho u.a. liefern sicher vergleichbar gute Ergebnisse. Auch Brendan Power fertigt im 3-D-Druck sehr leistungsfähige Kämme, vor allem für chromatische MuHas.

Was hast du denn für Stimmplatten? Hast du an denen auch etwas gemacht oder machen lassen?


liebe Grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


www.youtube.com/@triona1367
Playlist: Videos mit mir auf anderen Kanälen
https://soundcloud.com/triona-966519605
egdels42
Beiträge: 28
Registriert: 19.05.2023, 18:46

Re: Verschraubung der Stimmplatten

Beitrag: # 133039Beitrag egdels42 »

Hallo triona,

ich habe ich Standardstimmplatten von Hohner für Marine Band. Ich kann die Verbesserung vermutlich auch nicht gut genug beurteilen, weil ich noch nicht so viel Erfahrung habe. Trotzdem finde ich es schön, mich mit dem Umbau/Tuning zu beschäftigen. Ich mag gerne Sachen selber machen. Mit meinen bescheidenen Möglichkeiten.

LG,

Christian
Antworten