Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Mundharmonikas in jeglichen Varianten und Stimmungen: Bluesharps, Chromatische, Tremolo, Oktav, Bass, ... alles.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132122Beitrag triona »

Duo Klangspiel hat geschrieben: 02.03.2024, 09:10 ...wenn Klingenthal nicht so blueslastig wäre, würden wir vielleicht mal wieder vorbeischauen. Wenn ich mir die Videos von Klingenthal anschaue, dann höre ich so viel Geschwätz im Hintergrund...das ist für die Künstler nicht wertschätzend...um es mal höflich auszudrücken.
VG Olaf

Aber Staufen wäre vlt was für euch? Das ist nicht nur Lehrgang auf sehr hohem Niveau, also für Fortgeschrittene und weit Fortgeschrittene. Dem Vernehmen nach wird dort auch sehr viel gemeinsam musiziert. Und Hintergrundgeschwätz wirst du dort wahrscheinlich nicht vorfinden - weder bei den Proben, noch bei Konzerten. Aber vlt kennst du es ja schon. Ist halt nur ziemlich weit weg von euch.

Wenn du auch die Mundharmonika-Info von Bernd Kiefer bekommst, dann müßtest du davon eigentlich schon mal was mitbekommen haben. Seit neuestem macht das ja nicht mehr Bernd, sondern Peter Widenmeyer. Falls du die Muha-Info noch nicht kennst: Peter ist erreichbar über info@fourstrings.de . Dort kanst du auch die (kostenlose) MuHa-Info bestellen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132280Beitrag triona »

triona hat geschrieben: 02.03.2024, 23:18 Brendan will in Kürze neue Power-Kämme auf den Markt bringen. Die Reste der alten werden gerade zum halben Preis verkauft. Verkauf solange Vorrat reicht.
Die für Hohner 270 (12/48), die hier in Frage gekommen wären, sind jetzt ausverkauft. Ich hab leider auch zu lange herumgetrödelt. :?


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132292Beitrag Duo Klangspiel »

triona hat geschrieben: 13.03.2024, 12:01
triona hat geschrieben: 02.03.2024, 23:18 Die für Hohner 270 (12/48), die hier in Frage gekommen wären, sind jetzt ausverkauft. Ich hab leider auch zu lange herumgetrödelt. :?
Tja, Triona, wer zu spät kommt.... ;) :oooch:
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132293Beitrag triona »

Duo Klangspiel hat geschrieben: 13.03.2024, 16:55
triona hat geschrieben: 02.03.2024, 23:18 Die für Hohner 270 (12/48), die hier in Frage gekommen wären, sind jetzt ausverkauft. Ich hab leider auch zu lange herumgetrödelt. :?
Tja, Triona, wer zu spät kommt.... ;) :oooch:
Hast du die jetzt alle? ;)
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132297Beitrag Duo Klangspiel »

Neee, ich habe mir bei Hohner mal 2 Kanzellenkörper für die 270 de lux gekauft und werde demnächst mal die Kanzellenkörper an die Stimmplatten anpassen. Diese Kanzellenkörper haben ja die Bohrungen bereits für beide Federn. Und die gerissenen und wieder geklebten Kanzellenkörper halten zumindest bis heute.
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132304Beitrag triona »

Zum Glück ist bei meiner einen Chordo mit Holzkamm dieser noch nicht gerissen. Und die altersschwache 270-er in D, die ich damit aufbessern wollte, stand eigentlich sowieso auf der Ausmusterungsliste, weil sie mittlerweile durch eine neue Suzuki Chromatix ersetzt worden ist. Drum hatte ich auch nicht die ausreichende Eile.

Irgendwie weichen bei mir mit der Zeit alle 270-er einer Chromatix. Die finde ich nicht nur im Klang und in der Ansprache schöner. Mit ihrer dicken, glatten Form und dem runden Mundstück liegen sie mir auch irgendwie angenehmer im Mund. Und meine 270-er haben sowieso noch alle die viereckigen Löcher, die ich mittlerweile überhaupt nicht mehr so gerne spiele. Und irgendwann kommt dann eine neue günstiger als die Nach- und Umrüstung einer alten.

Aber bei einer Chrdomonica hat man da ja keine andere Möglichkeit, diese noch lange spielbar zu halten.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132467Beitrag Duo Klangspiel »

N'Abend Gemeinde,
vergangenen Freitag haben wir zur langen Nacht der Hausmusik auf Chordomonica und Bluesharp in einer Kirche gespielt...kam sehr gut an, sowie auch all die anderen Beiträge. Aber Mundharmonika bzw. Chordomonica ist eben doch immer wieder etwas Besonderes. Und an diesem Abend haben wir von Bach "Nun ruhen alle Wälder" gehört. Obwohl wir es schon kannten, haben wir es nie auf Spielbarkeit auf der Chordomonica untersucht. Und waren total überrascht, dass es funktioniert. Als ob es Herr Bach für die Chordomonica geschrieben hätte. Zugegeben ist es recht schwierig zu spielen, weil ich teils die Akkorde gebrochen mal im Bass - linker Mundwinkel- und mal in der Melodie - rechter Mundwinkel- spiele...ihr wisst wie ich es meine 😉 um eben das Klangbild der Mehrstimmigkeit hinzubekommen...das wird wohl ein Meisterstück unserer Interpretation werden...mal sehen und hören. Wir suchen halt ständig nach neuen Herausforderungen...
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132468Beitrag triona »

Duo Klangspiel hat geschrieben: 25.03.2024, 22:40 ... ist es recht schwierig zu spielen, weil ich teils die Akkorde gebrochen mal im Bass - linker Mundwinkel- und mal in der Melodie - rechter Mundwinkel- spiele...ihr wisst wie ich es meine 😉 um eben das Klangbild der Mehrstimmigkeit hinzubekommen...das wird wohl ein Meisterstück unserer Interpretation werden...mal sehen und hören. Wir suchen halt ständig nach neuen Herausforderungen...
Ja, ich weiß genau, was du da meinst. :) Und euer Anspruch ist da sicher noch um einiges höher angesetzt als meiner. Aber wenn ihr den Bach notengetreu spielen wollt, dann ist das auch unumgänglich. Wenn ihr es fertig habt, werdet ihr es sicher auch uns zu hören geben? Da freue ich mich schon jetzt drauf. Und ihr werdet ja sicher früher damit ans Ziel kommen als ich bei meinen noch recht bescheidenen Bemühungen. ;)


Und daß alle hier hören können, um welches Lied es sich hier handelt:

https://www.youtube.com/watch?v=jThkro2kc1g

Das ist wirklich eine Herausforderung. -6--
Ich wünsche euch gutes Gelingen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132485Beitrag Duo Klangspiel »

Update: so, nun habe ich mir den 2 bis 4 stimmigen Satz für die Chordomonica 2 ausgearbeitet. Jetzt geht's ans Einstudieren. Und Conny muss dann "nur" noch die Bassstimme spielen bzw. einstudieren. Natürlich wird es eine Adaption! Die Chordomonica hat halt auch ihre Grenzen. Aber es macht einfach Spaß. Auf der Gitarre ist Bach leichter zu interpretieren, wenn auch nicht immer einfach zu spielen! Und im April haben wir ein Wohnzimmerkonzert geplant. Dann werden wir dieses Stück spielen. Unter den Zuhörenden sind dann auch erfahrene Musiker- sind auf deren Meinung sehr gespannt.
Unsere Adaption werden wir auf Soundcloud veröffentlichen und hier dann auch verlinken.
VG Olaf
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132745Beitrag Duo Klangspiel »

Wir haben nun die 1. Version eingespielt.
Hör dir Nun ruhen alle Wälder_MDKS-1.m4a von MDKS an auf #SoundCloud
https://on.soundcloud.com/EiYDH
VG Olaf
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132763Beitrag triona »

Das ist doch schon sehr gut gelungen. -6--
Die paar kleine Hakeleien, die da vlt noch drin sind, kriegt ihr schnell weg.

Habt ihr das wieder mit der Chordo in E und der Bluesharfe in LE (oder LLE?) gespielt?
Habt ihr das Arrangement und die Transkription selber gemacht?
Ich habe bislang nur Noten für 4-stimmigen Chor in Bb gefunden und 1 in Ab.
Könntest du mir vlt deine Transkription schicken zum Üben? Das wäre nett.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Duo Klangspiel
Beiträge: 418
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132773Beitrag Duo Klangspiel »

Grüße an Alle,
ja ich habe diesen Satz selbst verfasst, so, dass er auf der Chordomonica spielbar wird. Dazu habe ich mir natürlich eine Version von Bach angesehen. Das Lied selber entstand ja wesentlich früher. Es ist ein geistliches Abendlied. In unserem Zupfensemble spielen wir wieder eine andere Version...wirklich spannend.
Ein Legato auf der Chordomonica hinzubekommen ist sehr schwer, die Wechsel zwischen Ziehen und Blasen vereiteln es immer wieder. Und gerade das Akkordspiel mit seiner anspruchsvollen zu steuernden Luftsäule ist eine echte Herausforderung! Noch arbeiten wir dran...
Chordomonica in E-Dur und die Bluesharp in LLE.
VG Olaf
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
triona
Beiträge: 3403
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Warum wurde die Chordomonica "begraben"?

Beitrag: # 132775Beitrag triona »

Danke.
Das ist also das, was ich auch gehört habe. Ist also noch nocht ganz fertig ausgearbeitet. Ich hab allerdings bislang nur 2 Stellen gehört, die nicht ganz flüssig klangen. Und es war glaube ich die selbe Note. Auf das legato habe ich allerdings nicht gezielt geachtet. Muß ich daraufhin nochmal genau anhören.

Ich kann fürs erste ja mal nach Ohr weiter probieren. Und die Bach-Noten in Bb muß ich ja bloß mal nach E umschreiben. Das hilft dann schon mal weiter. Ich komme in den nächsten 2 - 3 Wochen sowieso nicht dazu, das zu üben.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Antworten