meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Mundharmonikas in jeglichen Varianten und Stimmungen: Bluesharps, Chromatische, Tremolo, Oktav, Bass, ... alles.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Mamo
Beiträge: 981
Registriert: 21.02.2009, 20:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 129008Beitrag Mamo »

Bei mir ist es ja nach wie vor die Suzuki Bluesmaster.

Aber ich hab mal ne Thomann Woogie getestet. Die hat das Zeug die Bluesmaster abzulösen.

Gruß Marco
doko

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 130202Beitrag doko »

Hallo,

habe erst neu angefangen und lerne peu à peu mit Hilfe von youtube-Videos (René Wermke, etc.). Nach enttäuschendem Einstieg mit einer Seydel Session Steel Summer Edition habe ich mir eine Suzuki Harpmaster C zugelegt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht: leichte und schnelle Ansprache in sämtlichen Kanzellen, schöner warmer Klang; gutes Gefühl im Mund (keine Maulsperre im Vergleich zu erstgenanntem Produkt).
Und prima: Japanische Markenqualität zum Top Preis.
Django J. Blues
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2024, 17:45

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131799Beitrag Django J. Blues »

Meine ist im Moment die Big Six von Seydel.
Die ist meiner Hohner Meisterklasse um Längen überlegen, allerdings ist das ein Rasierhobel.
Also, man(n) spürt den Blues.
Eine Beschwerde hab ich schon geschrieben vor einer Woche. Es kam allerdings noch keine Antwort (und wenn sie nur geschrieben hätten das es 50cent Preisnachlass auf die nächste Seydel gibt).
Wenn keiner zurück schreiben möchte kaufe ich den nächsten Satz Blues Harps bei Hohner.
Aus Trotz!
Obwohl die Seydel Sau gut klingt, eine schmerzliche Liebe der ich evtl. nicht gewachsen bin.
Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" - "Tritt drauf! (/)
Juke
Beiträge: 5007
Registriert: 24.04.2014, 10:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131800Beitrag Juke »

Wende dich doch mal vertrauensvoll an Bertram. Er ist auch hier im Forum (schaut aber nicht so oft vorbei) und ist normalerweise per Telefon ganz gut erreichbar. Seine Nummer findest du auf der Seydel-Seite unter Kontakt (rechts unten, Hotline Europa).

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)

Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Ausleihe
Wer spielt heute wo? –> Konzertkalender
Du möchtest das Harpforum unterstützen? -> Harpforum-Shop
Django J. Blues
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2024, 17:45

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131801Beitrag Django J. Blues »

Vielen lieben Dank, ich Versuche Ihn am Montag zu erreichen. Wie gesagt, die Ansprache das Benden usw. hat mich echt überrascht. Ich hab sie ständig bei mir. Tut halt nur weh beim spielen 🫣.
Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" - "Tritt drauf! (/)
triona
Beiträge: 3267
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131802Beitrag triona »

Da mußt du mal dran bleiben. Ich habe mehrere. Und solchen Ärger habe ich mit keiner davon. Der 6-er-Satz hat allerdings die Kunststoffkämme. Aber die einzelne mit Holzkamm ist auch ordentlich verarbeitet und es schabt nichts. Bei deiner kann irgendwas nicht in Ordnung sein.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Django J. Blues
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2024, 17:45

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131803Beitrag Django J. Blues »

Es ist die mit Holz Kanzellenkörper. War in einer Blechdose mit Schlüsselband.
Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" - "Tritt drauf! (/)
Django J. Blues
Beiträge: 36
Registriert: 08.02.2024, 17:45

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131909Beitrag Django J. Blues »

So, ich habe mit Bertram telefoniert.
Total unkompliziert, mega freundlich und kompetent.
Er schickt mir einen Satz Deckelplatten zu, dann sollte es klappen. Er war so freundlich und wir kamen von einem Thema ins andere. Wir haben eine ganze Stunde telefoniert. Tip Top 👍

Gruß Django
Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" - "Tritt drauf! (/)
dr. mojo
Beiträge: 988
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131919Beitrag dr. mojo »

Hallo zusammen,

dann hier nochmal ein Beitrag zum originären Thema "Lieblingsharp".

Mein absoluter Favorit ist eine Seydel Session Steel in SInderstimmung.
Basierend auf einer Harp in G werden da der zweite und dritte Ziehton einen Ganzton tifer und der 7. Ziehton einen Halbton tiefer gestimmt.

Über diese Sonderstimmung wurde hier ja schon an anderer Stelle ausgiebig geschrieben.

Diese besonders umgestimmte Harp ist deshalb meine absolute Lieblingsharp, weil sie am besten zu ganz vielen Songs aus meinem Repertoire passt, die in G-Dur (1. Position) sind, die aber dann entweder e-Moll und/oder a-Moll als Akkord beinhalten. Das ist gerade bei ganz vielen bekannten Oldies und Folksongs der Fall.
Diese Sonderstimmung benutze ich mit großem Abstand am häufigsten.

Musikalische Grüße (leider momentan seit Wochen im Krankenhaus nach misslungener Hüft-OP)

Dr. Mojo
Juke
Beiträge: 5007
Registriert: 24.04.2014, 10:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131921Beitrag Juke »

dr. mojo hat geschrieben: 21.02.2024, 10:52Musikalische Grüße (leider momentan seit Wochen im Krankenhaus nach misslungener Hüft-OP)
Oh Mann, das hört sich nicht gut an. Alles Gute und komm schnell wieder auf die Beine!

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)

Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Ausleihe
Wer spielt heute wo? –> Konzertkalender
Du möchtest das Harpforum unterstützen? -> Harpforum-Shop
Christines meadow
Beiträge: 852
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131926Beitrag Christines meadow »

......

Musikalische Grüße (leider momentan seit Wochen im Krankenhaus nach misslungener Hüft-OP)
Dr. Mojo

Oh je! Ich wünsche Dir auch, dass es bald aufwärts geht! Da bin ich ja ein Glückskind! Ich hatte im April 2023 an der linken, und im Oktober 2023 an der rechten Hüfte den Implantateinsatz im KH Koblenz bekommen. Und ich springe wie neu durch die Gegend, keine Probleme!

LG Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
dr. mojo
Beiträge: 988
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131933Beitrag dr. mojo »

Liebe Christine, lieber Dirk,

vielen lieben Dank für eure guten Wünsche. Ich kann Zuspruch und auch eine Portion Glück mehr als gut gebrauchen.
Meine erste Hüft-OP am 12.01. hat leider nicht ohne Komplikationen geklappt. Infektion mit blödem Keim, notfallmäßige Einlieferung ins Krankenhaus genau an meinem 68. Geburtstag und Operation am nächsten Tag. Dann Antibiotika-Therapie intravenös alle 6 Stunden für 14 Tage und dann 12 Wochen Tabletten.
ich bin die minimale, theoretische, prozentuale Ausnahme dessen, was bei so einer normalen OP alles schief gehen kann.
Das geht echt auf die Psyche und ist kaum zu ertragen. Ich gebe mir aber alle Mühe, den Mut nicht zu verlieren ;-)

Euch alles Gute und nochmals ganz herzlichen Dank

Dr. Mojo
triona
Beiträge: 3267
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131937Beitrag triona »

Das hört sich ja gruslich an. Ich wünsche dir auch gute Besserung und daß du bald wieder auf die Beine kommst.

liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Christines meadow
Beiträge: 852
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: meinungsforschung: welches ist eure lieblingsharp???

Beitrag: # 131943Beitrag Christines meadow »

dr. mojo hat geschrieben: 23.02.2024, 10:42 Liebe Christine, lieber Dirk,

vielen lieben Dank für eure guten Wünsche. Ich kann Zuspruch und auch eine Portion Glück mehr als gut gebrauchen.
Meine erste Hüft-OP am 12.01. hat leider nicht ohne Komplikationen geklappt. Infektion mit blödem Keim, notfallmäßige Einlieferung ins Krankenhaus genau an meinem 68. Geburtstag und Operation am nächsten Tag. Dann Antibiotika-Therapie intravenös alle 6 Stunden für 14 Tage und dann 12 Wochen Tabletten.
ich bin die minimale, theoretische, prozentuale Ausnahme dessen, was bei so einer normalen OP alles schief gehen kann.
Das geht echt auf die Psyche und ist kaum zu ertragen. Ich gebe mir aber alle Mühe, den Mut nicht zu verlieren ;-)

Euch alles Gute und nochmals ganz herzlichen Dank

Dr. Mojo
Hallo nochmals! Meine Kusine wollte sich eben mal mit 62 Jahren die linke Hüfte machen lassen (hatte schon Probleme, aber halt noch nicht so arg), damit sie danach in Frührente gehen kann. Gesagt, getan! Bei Ihr wurde einige Wochen später eine Unverträglichkeit gegenüber dem Metall festgestellt und das Hüftimplantat wurde wieder herausgenommen. Was heißt, sie saß dann ca. 6 Monate ohne Hüftgelenk im Rollstuhl bis die Allergie abgeklungen und sie wieder fit für eine erneute OP war, und danach bekam sie dann ein neues, verträgliches Hüftimplantat. Was ich eigentlich sagen wollte mit all dem: man muss bei solchen Problemen einfach die Geduld aufbringen, weil, ändern kann man es ja sowieso nicht! Wenn man mitspielt und sich richtig verhält, geht es dann vielleicht ein bißchen schneller mit der Gesundung! Dafür drück ich Dir die Daumen!
LG Christines meadow / Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
Antworten