Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Hier kommt alles hinein, mit dem man Musik machen kann und was keine Mundharmonika ist.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Antworten
dr. mojo
Beiträge: 990
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131340Beitrag dr. mojo »

Hallo,

der erste Live-Einsatz bei einem privaten Wohnzimmerkonzert ist erfolgreich gelaufen.
Ganz ohne Stromkabel klappte es mit dem Falken Pro Wood und auch dem Drumport Stomp. Der Stomp war an die neue Falken Powerbank angeschlossen. Dafür habe ich mir allerdings 2 Verlängerungskabel zu 1m angeschafft, um dann besser an die Powerbank zum Ein(Ausschalten zu kommen. Mit den standardmäßig beigefügten sehr kurzen Kabeln geht das leider nicht komfortabel.
Der Falken ProWood hat ebenfalls sehr gute Dienste geleistet. Ich hatte ihn einfach auf meinen Gitarrenkoffer gestellt. Das ist allerdings nicht optimal. Hier ist ein Stativ deutlich besser, um an die Regler auf der Rückseite zu kommen.
Der Amp hat einen Flansch für große Boxenstative.
Leider gibt es sereinmäßig keinen Adapter für ein normales deutlich leichteres Mikrofonstativ, was m.E. völlig ausreicht.
Da muss dann also etwas gebastelt werden ;-)
Der Amp muss auch ein wenig zur Seite gedreht werden, damit man sich selbst gut hört. Wird der Amp gerade nach vorn ausgerichtet, ist der Sound leider dumpf und nicht so gut. Das ist beim AER deutlich besser.
Ein weiterer - allerdings im Hinblick auf das geringe Gewicht verschmerzbarer - Nachteil ist das Fehlen eines Master-Volumenreglers. Zur Anpassung der Lautstärke muss man dann leider die Volumenregler aller benutzten Kanäle einzeln nachregulieren. Auch hier ist der AER deutlich komfortabler.

FAZIT: von der Gesamtleistung in Sachen Sound und Bedienung liegt der AER eindeutig vorne. Allerdings kostet der AER mit mindestens 2750,- € (UVP 3.199,- €) auch ganz deutlich mehr als der Falken Amp mit nur 599,-€.
Und wenn man für kleinere Gigs ein unschlagbares Leichtgewicht sucht, dann ist der FalkenAmp erste Wahl.

Die Drumport Stompbox mit Lasertechnik ist überaus angenehm zu bedienen und bietet viele Sounds, die andere Stompboxen nicht haben, insbesondere ein Hi-Hat. Beim Wechsel zu anderen Sounds muss allerdings die Lautstärke nachjustiert werden, weil die einzelnen Sounds unterschiedlich laut sind.

Die Stompbox kann mit externem Netzteil, einer 9V Blockbatterie oder mit einer Powerbank betrieben werden.
Bei mir war die FalkenPowerbank im Einsatz, die in Sachen Anschlüssen keine Wünsche offen läßt. Etliche 9V Anschlüsse, dazu dann 16V und 12/24V umschaltbar.

Musikalische Grüße
Dr. Mojo
Juke
Beiträge: 5139
Registriert: 24.04.2014, 10:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131344Beitrag Juke »

Danke für deinen aussagekräftigen Bericht!
dr. mojo hat geschrieben: 06.12.2023, 10:26Leider gibt es sereinmäßig keinen Adapter für ein normales deutlich leichteres Mikrofonstativ, was m.E. völlig ausreicht.
Wenn du jemand mit einem 3D-Drucker kennst, dürfte das kein Problem sein. Im schlimmsten Fall schickst du mir die Maße und ich mach das "auf Arbeit". Wir haben vier Prusa-Teile in der Schule.

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)

Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Ausleihe
Wer spielt heute wo? –> Konzertkalender
Du möchtest das Harpforum unterstützen? -> Harpforum-Shop
dr. mojo
Beiträge: 990
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131345Beitrag dr. mojo »

Hallo Dirk,

ganz herzlichen Dank für dein tolles Angebot!

Mein guter Freund und Harpkollege Gerd Linnepe war allerdings schon schneller und hat einen sehr schönen Adapter gefertigt. Absolut professionell und praktisch.

Wie gesagt: ich muss so viel wie möglich an Gewicht reduzieren: sowohl beim Musiker als auch beim Equipment ;-)))

Herzliche Grüe

Dr. Mojo
dr. mojo
Beiträge: 990
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131371Beitrag dr. mojo »

Hallo,

Ergänzung: der Amp hat erfreulicherweise doch einen Mastervolumenregler; der ist zwar nicht ganz optimal angebracht und im Handbuch auch nicht ganz korrekt beschrieben.
Aber er ist da und das ist wichtig.
der erste Einsatz auf einem normalen Mikrofonstativ hat dank des von Freunden gefgertigten Adapaters perfekt geklappt. Optimale Höhe, guite Erreichbarkeit der Bedienelemente auf der Rückseite, gute Schallabstrahlung und von vorne absolut dezente Optik.
Dieser Amp wird daher künftig meine erste Wahl bei der ganz überwiegenden Mehrzahl meiner Auftritte.
Viele Grüße
Dr. Mojo
harp-addicted
Beiträge: 1481
Registriert: 24.05.2013, 22:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131372Beitrag harp-addicted »

Danke für den Bericht! Der Master ist zwar richtig beschriftet aber in der Anleitung tatsächlich falsch beschrieben. Na Hauptsache er funktioniert.

Wegen eines Adapters von 35mm Zapfen auf 3/8 Zoll Innengewinde war ich früher und jetzt noch einmal auf der Suche, aber nichts von der Stange gefunden. Kannst Du vlt. mal kurz beschreiben, wie die Lösung aussieht (Schweißgerät? :shock: )
Danke im Voraus
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
Ich mache brotlose Kunst. Wegen der Kohlehydrate...
dr. mojo
Beiträge: 990
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131373Beitrag dr. mojo »

Hallo,

meine Freunde haben aus einem Stück Hartkunststoff eine 35mm dicke Hülse gedreht. In der Hülse ist unten eine Aussparung für einen Adapter, den wir noch von einer anderen kleinen Bos hatten, die es leider mittlerweile nicht mehr gibt: Voice Solo Helicon
Diese Box konnte man mithilfe von beigefügten kleinen Adapterstücken auf oder auch an einem Mikrofonstativ befestigen. Die Box war primar als Monitorbox im Nahbereich gedacht.

Es sollte für versierte Bastler aber auch kein Problem sein, in die o.a Kunststoffhüles ein passendes 3/8" Gewinde einzubauen.
Es könnte auch ein ganz einfaches Rohr mit 35 mm Durchmesser sein, also ein kleines Stück Stativrohr würde ebenfalls passen.

Viele Grüße

Klaus

P.S.: Auf meiner Facebookseite gibt es einen ausführlichen Bericht und Fotos
triona
Beiträge: 3436
Registriert: 21.09.2014, 20:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131375Beitrag triona »

dr. mojo hat geschrieben: 11.12.2023, 13:03 ... Stück Hartkunststoff ...
Am besten geeignet ist hier Polyamid (z.B. PA12). Das kann man mechanisch spanabhebend bearbeiten (drehen, Gewinde schneiden usw) ähnlich wie Metall. Die Festigkeit ist vollkommen ausreichend für diesen Zweck. Daraus werden auch viele hochbeanspruchte Werkzeuge und Maschinen- und Fahrzeugteile gefertigt.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


www.youtube.com/@triona1367
Playlist: Videos mit mir auf anderen Kanälen
https://soundcloud.com/triona-966519605
dr. mojo
Beiträge: 990
Registriert: 03.01.2009, 13:03

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131377Beitrag dr. mojo »

Hallo Triona,

ich habe mal laienhaft "Hartkunststoff" geschrieben, weil ich davon keine Ahnung habe. Meine guten Freunde dafür umso mehr, was sich bestens ergänzt.
Ich wollte damit nur sagen, dass es kein Metall ist. Der erste Gedanke war, einfach ein kleines Stück von einem Boxenstativrohr abzusägen und da dann ein Gewinde einzubauen.

Für mich ist nur wichtig, dass es schnell ging und bestens klappt.

Liebe Grüße
Dr. Mojo
harp-addicted
Beiträge: 1481
Registriert: 24.05.2013, 22:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Falken 1 Pro Wood 60W Kompaktamp und Drumport Stompbox

Beitrag: # 131382Beitrag harp-addicted »

dr. mojo hat geschrieben: 11.12.2023, 13:03 P.S.: Auf meiner Facebookseite gibt es einen ausführlichen Bericht und Fotos
Hab's mir angeschaut, gut gelöst :h
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
Ich mache brotlose Kunst. Wegen der Kohlehydrate...
Antworten