Lehrer für die Chrom

Lehrer, Kurse, Bücher, CDs und Videos. Links zu Online-Tutorials.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Mr. Bamhill
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:55

Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 128982Beitrag Mr. Bamhill »

Der Rene Giessen sucht Leute die als Lehrer für die
Chrom was machen wollen...
anzusehen auf YouTube
Christines meadow
Beiträge: 868
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 128984Beitrag Christines meadow »

Hallo Mr. Bamhill,
schön, dass Du Dich hier im Forum aktiv beteiligst! Je mehr Leute Informationen / oder auch Diskussionen einbringen, desto interessanter wird es (also nicht mehr SOOOO LANGWEILIG!!!!!)
Wieso will Rene Giessen das Geld nicht selber verdienen????? Das muss ich mir doch mal ansehen!

LG Christines meadow / Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
Juke
Beiträge: 5164
Registriert: 24.04.2014, 10:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 128986Beitrag Juke »

Und wieso fragt er hier nicht direkt selber? Schließlich ist er auch Mitglied in diesem Forum ...

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)

Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Ausleihe
Wer spielt heute wo? –> Konzertkalender
Du möchtest das Harpforum unterstützen? -> Harpforum-Shop
Christines meadow
Beiträge: 868
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 128988Beitrag Christines meadow »

Ja, das stimmt, Rene könnte auch direkt hier fragen! Hat wohl vergessen, dass er angemeldet ist!

LG Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
Christines meadow
Beiträge: 868
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Suche Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 128991Beitrag Christines meadow »

So, ich hab mir das mal angeschaut!
Also ich verstehe das so, dass er als Head-Master deutschlandweit eine Gruppe "Chrom-Lehrer" aufbauen möchte, weil es davon einfach zu wenige gäbe. Wer meint, sehr gut Spielen und auch Lehren zu können, soll sich bei ihm über youtube melden. Dann will er prüfen, ob man geeignet ist. Wenn ja, sollte dieser auf seine Freigabe hin als "Lehrer" mind. 1 x die Woche eine Stunde mit einem bestimmten Schüler direkt vor Ort lehren, damit der Schüler auch wirklich Fortschritte zeigen kann. Rene Giessen ist der Ansicht, dass man als Schüler nur auf diese Weise richtig zum Erfolg kommt.

Vielleicht kann noch der eine oder andere sich das auch bei Youtube anhören und sagen, ob er das auch so sieht wie ich!

LG Christines meadow / Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
Michael59
Beiträge: 21
Registriert: 13.09.2020, 21:06

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129092Beitrag Michael59 »

Fast richtig, er sucht einfach nur Chrom Spieler die später bereit sind ihr Wissen zu vermitteln.
Ein sehr gutes Spielen , so habe ich es rausgehört, ist nicht Bedingung.
Glück Auf aus Dortmund
Michael
Duo Klangspiel
Beiträge: 419
Registriert: 04.10.2005, 10:31
Wohnort: Thüringen

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129094Beitrag Duo Klangspiel »

Ein leidiges Thema. Ich hatte in Thüringen des öfteren schon Unterricht für die Chromatische Mundharmonika angeboten bzw. in den Musikhäusern inseriert. Gemeldet hat sich bisher ganz ganz selten mal jemand. Und wenn, dann waren die Vorstellungen von diesem Instrument fern ab der Realität. Das ist jetzt nicht abwertend gemeint. Und das die Chromatische in den letzten Jahrzehnten an keiner Musikschule (außer in Trossingen) gelehrt wurde, macht sich auch mehr als bemerkbar. Und das eine gute Chromatische Mundharmonika auch Geld kostet, ist vielen nicht bewusst. Und bis heute kenne ich keine wirklich methodisch und didaktisch gut aufgebaute Schule für die Mundharmonika. Wie will man da lehren? Ich weiß wo von ich rede, denn ich habe die klassische Gitarre mit entsprechendem Lehrwerk(en) erlernt. Und wenn ich noch lese, wer nicht alles für verschiedene Methoden entwickelt hat, um Mundharmonika erlernen zu können (Tabulaturen ect.), dann weiß ich auch nicht... Um mit anderen Musikern zusammen spielen zu können, waren für mich immer Notenkenntnisse erforderlich. Standard halt. Na ja, mal sehen wo die Reise für die Mundharmonika hingehen wird...Aber jede Initiative für dieses so schöne und interessante Instrument zählt...
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
Michael59
Beiträge: 21
Registriert: 13.09.2020, 21:06

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129098Beitrag Michael59 »

-6-- -6-- -6-- -6--
Denzilo
Beiträge: 202
Registriert: 28.10.2011, 22:19

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129171Beitrag Denzilo »

Hallo allerseits,
mangels eines echten Lehrers in Natura hab ich mit dem Chrom Lehrbuch von Nold Tobler aus der Schweiz begonnen, das hat mich sehr motiviert und war mein Einstieg. Kann ich empfehlen. Spielen nach Gehör ging bei mir nur bei Bluesharp. Für Chrom brauchte ich Hilfe. Aktuell würde mich echter Unterricht aber denke ich nochmal auf eine neue Schwelle heben und besser wirken als Buch oder Videos.
Gruß
Denzilo
Christines meadow
Beiträge: 868
Registriert: 25.05.2011, 17:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129178Beitrag Christines meadow »

Denzilo hat geschrieben: 12.04.2023, 16:29 Hallo allerseits,
mangels eines echten Lehrers in Natura hab ich mit dem Chrom Lehrbuch von Nold Tobler aus der Schweiz begonnen, das hat mich sehr motiviert und war mein Einstieg. Kann ich empfehlen. Spielen nach Gehör ging bei mir nur bei Bluesharp. Für Chrom brauchte ich Hilfe. Aktuell würde mich echter Unterricht aber denke ich nochmal auf eine neue Schwelle heben und besser wirken als Buch oder Videos.
Gruß
Denzilo
Hallo Denzilo,
ich habe Anfangs als ich von Diatonisch auf Chromatisch umgestiegen bin, einfach die Chrom-Harp auf alle möglichen Arten selbst ausprobiert und mir das gemerkt, was gut geklungen hat. Aber ich war natürlich noch nicht so recht zufrieden. Und dann bin ich nach Klingenthal zu den Workshops von Seydel gereist, nachdem mir die "Master-Workshops Chrom" (nicht die normale Musikschule) bei Hohner nichts gebracht haben. (Zu hoch gestochen, hatte echt im Kurs nur zugehört, aber nicht wirklich was gelernt. Das war immer eher ein Kennenlernen der Künstler mit ihrer eigenen Spielart). In Klingenthal gab es dann Nobi Tobler (Kurse dort ständig ausgebucht), Viola Brends (Kurse mit diatonischen und chromatischen Harps! Sie ist auch eine gute Lehrerin und gibt noch zwischendurch in NL und D Kurse für beiden Muha-Arten. ) und noch Rene Gießen, dessen Kurs später von Wilf Kiessow übernommen wurde und der das auch heute noch anbietet.Ich war dann erst bei Rene und dann bei Wilf im Kurs und da habe ich endlich was dazu gelernt! Das findet zwar nur einmal im Jahr statt, aber immerhin gibt es hier die Möglichkeit. Und ich freue mich auch auf dieses Jahr in Wilfs Workshop wieder Neues dazu zu lernen und mit Gleichgesinnten zusammen zu sein! Es sind übrigens noch Plätze frei!
LG Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"
Denzilo
Beiträge: 202
Registriert: 28.10.2011, 22:19

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 129189Beitrag Denzilo »

Danke für den Tipp Christines Meadow !
Paul Quensel
Beiträge: 3
Registriert: 03.08.2023, 22:16

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 130032Beitrag Paul Quensel »

Hallo Mundharmonika-Begeisterte
Vor 6 Wochen habe ich mich von meinem Freund anstecken lassen und eine chromatische Hohner Xpression, mit 12 Kanälen gekauft. Seither übe ich täglich 1 1/2 Stunden. Das Spielen macht mir richtig Spass. Dazu kaufte ich das Lernbüchlein von Herbert Gerbeth und Gerhard Plesh, erschienen 1986. Nun suche ich eine/n Lehrer/in um ein gutes Spielfundament zu erhalten. Ich lebe in Basel. In Basel und Umgebung konnte ich bis anhin leider niemanden finden.
Könnte mir aus diesem Forum jemanden angeben, bei dem ich in der Region Basel in den Unterricht gehen könnte? Auf Euere Antwort würde ich mich freuen und danke im Vorraus. Lieber Gruss Paul
barnblues
Beiträge: 162
Registriert: 27.12.2020, 17:48
Wohnort: Lumdadelta Mittelhessen

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 130033Beitrag barnblues »

Paul Quensel hat geschrieben: 04.08.2023, 12:21
Könnte mir aus diesem Forum jemanden angeben, bei dem ich in der Region Basel in den Unterricht gehen könnte? Auf Euere Antwort würde ich mich freuen und danke im Vorraus. Lieber Gruss Paul
Hi Paul,

in Freiburg gibt's den Martin Krüger. Ob der auch Chromatische macht, weiß ich allerdings nicht. Musst du mal fragen.
Martin gibt auch Kurse (diatonische) bei der acoustic Music school (https://www.acoustic-music-school.de/do ... rueger.php)
Grüße, Sven

Und wander' ich nachts durchs finstre Tal, so fürcht' ich mich nicht. Denn der schlimmste Kerl im Tal bin ich...

"Krawehl! Krawehl!"
Paul Quensel
Beiträge: 3
Registriert: 03.08.2023, 22:16

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 130037Beitrag Paul Quensel »

Hallo Sven
Danke für deinen TIp. Ich werde mich bei der Schule informieren.
Ich wünsch Dir eine gute Zeit.
Gruss Paul
Dreiphasenkasper
Beiträge: 230
Registriert: 04.02.2021, 21:57

Re: Lehrer für die Chrom

Beitrag: # 130038Beitrag Dreiphasenkasper »

Hallo Paul,

von Basel ca. ne Stunde weg wohnt der Noldi Tobler.

Über sein Lehrbuch lernte ich das Spiel.

https://mundharmonikaschule.ch/
Antworten