Forumsamp - Nachbau von Ralf

Alles zum Forumsamp, Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur von Harps, Amps, Mikros, ...

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

MS_Ralle
Beiträge: 30
Registriert: 03.03.2021, 07:31

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126576Beitrag MS_Ralle »

Der nächste Schritt ist gemacht. Ich habe alle Bauteile zusammengesetzt sodass ich jetzt etwas Musik machen konnte.
Dabei ist mir aufgefallen, dass er doch recht laut brummt wenn ich nicht spiele. Ich hatte bereits vor längerer Zeit den Hinweis bekommen, dass nicht alle Netzteile gut geeignet sind. Ich würde gerne testen ob es daran liegt. Kann mir jemand ein Netzteil nennen welches gut geeignet ist?

Vielen Dank
Ralf
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126577Beitrag hillfried »

Hallo Ralf,

ich nutze Dieses hier ohne Probleme :

eBay-Artikelnummer: 363016904791

Die Erbauer des Amps haben bestimmt noch den ein oder anderen Tip.

Beste Grüße
H.
Zuletzt geändert von hillfried am 22.03.2022, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
Juke
Beiträge: 4169
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126578Beitrag Juke »

Ich habe mit dem hier gute Erfahrungen gemacht: https://www.amazon.de/dp/B01GRYFSOU/

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
daniel
Beiträge: 2140
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126579Beitrag daniel »

„Recht laut brummt“ ist ein dehnbarer begriff. Kann nicht nur am netzteil liegen.

Derdaniel
harpin_m
Beiträge: 167
Registriert: 18.06.2017, 15:31

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126584Beitrag harpin_m »

Hallo Ralf,
probiere doch bitte mal aus, ob der Amp in allen Deinen Räumen brummt,
bzw. schalte alle LEDs und Leuchtstoffröhren mal aus.
Gruß Markus
Harpin_Markus spielt:
bei Harps gerne Paddy-Stimmung,
chromatische Mundharmonikas,
seit Neustem Bassmundharmonika
und Akkordmundharmonika
MS_Ralle
Beiträge: 30
Registriert: 03.03.2021, 07:31

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126814Beitrag MS_Ralle »

Danke für die Hinweise.
Es hat wieder etwas gedauert bis ich den Bau fortsetzen konnte. Da bei unserer Band die Auftritte wieder losgehen ging alle Zeit fürs proben drauf!

Ich habe die verschiedenen Netzteile ausprobiert, die oben in der Diskussion empfohlen wurde. Das Rauschen hat sich etwas verändert ist aber nicht weg. Da das Geräusch schwer zu beschreiben ist habe ich ein Video gemacht. Hier der Link:

https://youtube.com/shorts/18riUKxhS74?feature=share

Auch wenn ich alle Leuchten ausschalte und den Raum wechsle bleibt das Geräusch.

Hat jemand noch eine Idee?
drstrange
Beiträge: 2188
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126816Beitrag drstrange »

Wie viele Endstufen benutzt Du?
Wenn sich alle Experten einig sind, ist Vorsicht geboten.
(Bertrand Arthur William Russell)
MS_Ralle
Beiträge: 30
Registriert: 03.03.2021, 07:31

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126817Beitrag MS_Ralle »

Eine :-)
Ich hatte das Rauschen als ich die Mono Endstufe verwendet hatte. Um auszuschließen, dass es von der Endstufe kommt habe ich eine Stereo Endstufe eingebaut. Rauschen bleibt unverändert.
drstrange
Beiträge: 2188
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126818Beitrag drstrange »

Hi
Rauscht er nun oder brummt er nun oder meinst Du dieses Zischeln?

Ich habe damals den texanischen Schrotflintenansatz von Gerald Weber benutzt. Einfach mal 10 Endstufen bestellt und
dann getestet. Die Endstufen waren ein Sammelsurium von V1 bis V6 ( Die Versionsnummer steht irgendwo in einer Ecke
neben einem Kondensator wenn ich mich recht erinnere.) Ich hatte im Amp eine Version V1 und die rauschte mir auch
zu stark. Bei eine V6 war ich dann zufrieden und auch später ist mir das Rauschen nicht mehr aufgefallen. Ich nahm noch
einige Masseverbesserungen vor, die für mich sinnvoll waren und nun ist er still. Naja er ist nicht still aber die Geräusche
die er jetzt noch macht sind belanglos wenn man im Bandkontext spielt. Wenn ich mich recht erinnere habe ich dem Daniel
auch noch ein paar Endstufen geschickt oder warn das Netzteile?, die für mich ebenfalls akzeptabel waren. Und ich habe
ihm Abschirmfolie geschickt, die auf das Brett , welches das Chassis hinten verschließt, geklebt wird und dann die Schaltung
noch etwas unempfindlicher macht gegen den ganzen Mist, der auf der Bühne so rumstrahlt. Die Stereoendstufe ausserhalb
des Chassis ist keine gute Lösung um gute Testergebnisse zu haben. Ausserdem ist sie dann auch ziemlich nahe am LSP-
Magneten was mir persönlich auch nicht so gefällt. Aber das sind alles meine persönlichen kleinen Änderungen und Optimierungen,
die ich bei meinem Amp durchführte und manch anderer mag das alles als Quark empfinden, ich fühle mich aber jetzt mit
dem von mir getweakten Amp pudelwohl. Und jeder macht wie er will.

Gruß
drstrange
Wenn sich alle Experten einig sind, ist Vorsicht geboten.
(Bertrand Arthur William Russell)
MS_Ralle
Beiträge: 30
Registriert: 03.03.2021, 07:31

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126820Beitrag MS_Ralle »

Danke für die ausführliche Einschätzung. Das hilft mir weiter.
Ich meine dieses „Zischeln“.
Endlich ein Wort das passt :-)

Ich werde die Endstufe innerhalb des chassi verwenden.

Was sind konkrete Masseverbesserungen?
Würde es helfen, wenn ich alle Lötstellen zur Masse größer ausführe?
Gibt es einen Filter der Störfrequenzen aus dem Netz säubert?

Grüße aus Münster

Ralf
drstrange
Beiträge: 2188
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126821Beitrag drstrange »

Hi
Man das ist schon wieder lange her. Hier irgendwo im Faden hab ich mal aufgelistet was ich gemacht habe oder in einem anderen Faden. Ich weiß es
nicht mehr. Ich hab zB eine direkte gelb / grüne Erd-Leitung von der Schukoleitung an das Chassis gelegt. Ich weiß nicht mehr wo das Chassis selber
seine Masse herbekam? Miss mal den Widerstand zwischen Chassis und Masse / Erde. Dann die schon erwähnte Alufolie hinten auf dem Holzbrett,
welche das Chassis dann nochmal mehr abdichtet. Am meisten brachte jedoch verschiedene Endstufen ausprobieren und auch verschiedene Netzteile
ausprobieren. Von diesen beiden Komponenten kommen meiner Ansicht nach 90% aller Geräusche. Die Masselötstellen kannst Du sicher nochmal
überprüfen und ggfs nachlöten, das mache ich schon aus Gewohnheit immer, wenn ich mal wieder einen Amp in den Fingern habe. Aber Massefehler
sind meist Brummfehler. Dein Zischeln habe ich auch gehabt und habe es leise immer noch aber das ist belanglos wenn man mit dem Amp auf der
Bühne steht. Und im Studio hat der Toningenieur dann noch ganz andere Möglichkeiten was zu filtern. Aber soweit bist Du nicht oder willst Du mit
dem Amp ins Studio??

Auch dieses Zischeln war mMn. bei den einzelnen Endstufen unterschiedlich laut ausgeprägt. Wenn ich Dein kurzes Filmchen ansehe, bin ich eh der
Meinung, daß, was man da hört, schon so ziemlich normal ist und eigentlich nicht mehr stören sollte. Wenn Du natürlich den Amp als Bedroom Amp
benutzen willst, dann fallen die Geräusche sicher mehr auf. Du wirst ihn von Rauschen her nicht so still bekommen wie einen Tubeamp und von den
anderen Geräuschen her nicht so still wie eine Hi-Fi Anlage. Das ist ein live Amp. Der gehört auf die Bühne und dort ist er ideal, laut,
durchsetzungsfähigund hat einen geilen Sound wenn man ein gutes Mic anschließt. Also wenn Du Sound ohne Geräusche haben willst kauf Dir ein gutes
Overdrive Pedal und einen Schertler Amp und dann haste den künstlich sauber verzerrten Sound. Ich finde den Sound des Forumsamps aber direkter
und natürlicher und auch für Bullets mit sehr hohem Output besser als die "saubere" Alternative. Tritt doch mal auf mit dem Amp. Wenn unser Guitarrero
immer seine Telecaster an seinen 4 x 12" Marshallamp anschließt, dann brummt das so, daß ich schon den Probenraum verlassen habe, weil mir das zu
blöde war. Aber irgendwie hört man sein eigenes Brummen nie, sondern immer nur das der anderen. Das ist wie beim Schnarchen.

PS:
Es gibt High silent Power supply Kabel für ein Schweinegeld. (Paar hundert Euro) In diesem Falle rausgeschmissenes Geld. Was willst Du mit dem
Netzfilter wegfiltern? Ripple auf den 230 V? Die Geräusche kommen mMn. von Schaltnetzteil dahinter.Da macht ein Netzfilter garnix aus. Bei den
Schaltnetzteilen kann. man auch nicht sicher sein was man bekommt. Die chinesische noname Billig-HW von Pollin, die hier auch schonmal genannt
wurde war mMn. recht zuverlässig. Aber es kam schon vor, daß zB. Juke und ich das Netzteil vom selben Hersteller (Leicke) hatten und seins war
leise und meins hat gebrummt wie die Sau. Hier hilft nur Probieren oder vielleicht hat Daniel noch ein getestetes übrig.

Gruß
drstrange
Wenn sich alle Experten einig sind, ist Vorsicht geboten.
(Bertrand Arthur William Russell)
Juke
Beiträge: 4169
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Nachbau von Ralf

Beitrag: # 126822Beitrag Juke »

Ich hatte auch eins von Leicke zurück geschickt, weil es wie die Sau gebrummt hat. Ein anderes von Leicke ist dagegen mucksmäuschenstill. Ich habe hier auch eins von Delippo, das auch still ist. Ist ein wenig Lotto ...

Mein 4x10 hatte mit dem Digital-Delay, das ich mit eingebaut hatte, auch ziemlich gezwitschert. Im Probenraum beim Daniel hat man's aber schon nicht mehr gehört. Ich hab das Delay dann trotzdem ausgetauscht und nu is Ruhe.

Schöne Grüße
Dirk
Ich spiele beide Sorten Musik: Chicago- und West Coast Blues! 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Antworten