Anfänger Frage Tongue Blocking

Fragen zu speziellen Riffs oder Techniken bestimmter Stücke, alles über Bending, Overblow und andere Techniken.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Adam_Lark
Beiträge: 1764
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126325Beitrag Adam_Lark »

Gibt ja auch deutsche, Dieter kropp ist zB. Kein schlechter Lehrer. https://youtu.be/cuA07nDMqXs

Gruß

Adam
Jedem seins...
Blues will never die!
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126326Beitrag triona »

AlexHa hat geschrieben: 19.02.2022, 11:43 Ich muss mal schauen. Videoa gibt es ja zuhauf, aber fast alle (guten) sind in englisch. Und da verstehe ich so gut wie nix davon.

Bedauerlicherweise machen auch viele deutsche Nutzer ihre Videos fast ausschließlich auf Englisch. (So z.B. auch unser Freund Konstantin.) Wahrscheinlich versprechen sie sich da "größere Reichweite", d.h. höhere Klickzahlen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126327Beitrag hillfried »

Hi,
ich spiele ja erst sei drei Monaten und habe mit dem Englischen auch so meine Probleme.
Ich hatte halt neun Jahre Russischunterricht und nur drei Jahre Englich. Von Letzterem ist natürlich
nicht viel hängengeblieben. Mit dem Zungenblocking beschäftige ich mich seit ca. 4 Wochen
und es eröffnet einem doch ganz andere Suondmöglichkeiten und schnelleres Spielen. Ich lerne
mit dem Buch Mundharmonika für Dummies von Xera Winslow und es ging mit dem
Zungenblock nicht so richtig voran. Beim Video zum Tongue Blocking von Rene Wermke
kam dann für mich das AHA . . . Die Videos von Rene sind sehr gut gemacht und vor
Allem auf deutsch. Wenn man tiefer in die Materie eintaucht geht auch schon mal ein
Blick zu den "Englischsprechern" (bei mir sind es Annie Raines und Meister Adam Gussow).
Ganz wichtig ist: "Dabei bleiben und üben !" :)
Grusz Hilmar
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126328Beitrag triona »

hillfried hat geschrieben: 19.02.2022, 13:04 ... neun Jahre Russischunterricht ...
Vielleicht ist da ja mehr hängen geblieben.
Der Kollege hat auch Unterrichtsvideos dabei:
... Как играть ...
https://www.youtube.com/results?search_ ... +plotnikov

Und der hier auch. Da sind anscheinend auch welche dabei für ganz blutige Anfänger:
https://www.youtube.com/channel/UC1XuAs ... FAbsK6Uytg

Da gibt es wahrscheinl noch mehr.

Wer Maultrommel spielen lernen will, findet allerdings einiges mehr.
Die hier gehört zu meinen Lieblings-Maultrommlerinnen und ist mein großes Vorbild:
https://www.youtube.com/watch?v=bPOVKmZ ... jxYTDf2I7M

Sie hat allerdings auch Lehrvideos auf Englisch, allerdings nicht auf Deutsch.
Kurse hab bei ihr auch schon gemacht. :)


милый пожеланиями
трина
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126331Beitrag hillfried »

@triona

Danke für die Tips !

Boris Plotnikov durfte ich mal live zuhöhren und,
na klar ist da mehr hängen geblieben . . . Zu meinem Glück bin ich seit über 30 Jahren
mit einer Russin verheiratet. ;) Wenn ich russische Kinder- und Volkslieder spiele singt
sie sogar mit . . .

Hier liegt auch Einiges an russischsprachigen Lehr- und Songbüchern rum.

Beste Grüße
Hilmar
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126332Beitrag triona »

hillfried hat geschrieben: 19.02.2022, 15:31 Boris Plotnikov durfte ich mal live zuhören
Das Vergnügen hatte ich noch nicht. Wo war das denn? Hier oder in RU?
Aber dafür durfte ich Olena schon 3 x auf der Bühne erleben, von dem Kurs mal abgesehen. :)

hillfried hat geschrieben: 19.02.2022, 15:31 Wenn ich russische Kinder- und Volkslieder spiele singt
sie sogar mit . . .

Hier liegt auch Einiges an russischsprachigen Lehr- und Songbüchern rum.
Hey, wo seid ihr eigentlich?
Wir sollten vlt mal zusammen spielen.
Kennst du eigentlich auch Beata Kossowska?


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126334Beitrag hillfried »

Ich meine mich zu erinnern das es in in Nowgorod war, kann aber auch Kasan gewesen sein.
Auf jeden Fall in RU. Ist schon ein paar Jährchen her.

Beata Kossowska sagt mir nicht viel. Werde mir auf jeden Fall mal ansehen.
Aber erst mal die Boogielicious CD konsumieren ! Mann oh mann, was Harp
angeht "muss" ich noch 'ne Menge aufholen.

Wir sind hier in Müllrose. 80km nach Berlin, 15km bis Polen und 2Minuten bis zum See.

Nach dem ausführlichen Telefonat mit Bertram Becher ( es ist dann doch über eine Stunde geworden ) :)
habe ich mir fest vorgenommen zum nächsten Event nach Klingental zu reisen . Unser Harper hat auf
jeden Fall auch Interesse bekundet.

Grusz Hilmar
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126336Beitrag triona »

Ich weiß schon, wo Müllrose ist. Vor ein paar Jahren haben wir mal ein paar Tage Urlaub gemacht in Trebatsch. Da sind wir auch nach Beeskow gekommen. Vorbeischauen wäre allerdings nicht schwierig, wenn ich mal wieder nach Berlin komme. In den Spreewald komme ich normalerweise auch öfter mal. Ist halt in letzter Zeit mit Reisen nichts so viel. Und die Festivals und Trachtenfeste fielen ja auch größtenteils aus. Aber das ändert sich ja vlt auch irgendwann mal wieder.
hillfried hat geschrieben: 19.02.2022, 18:30 ... fest vorgenommen zum nächsten Event nach Klingental zu reisen . ...
Das wäre natürlich auf jeden Fall das Einfachste, um sich mal zu treffen und vlt ein paar Takte zusammen zu spielen. Und wenn die Frau auch noch mitkommen will ...


Die Beata kommt zwar aus Polen. Aber sie ist schon seit Jahren in Berlin ansäßig. Sie spielt ja vorwiegend Blues, Rockmusik verschiedener Härtegrade und auch Jazz.
(Hier sind u.a. auch ihre laufenden Projekte beschrieben: http://www.beata-kossowska.de/ )

Allerdings habe ich sie auch schon einmal gehört, wie sie stark rhythmus- und akkordbetonte polnische und russische Volksmusik gespielt hat. Das war genau in dem Stil, wie ich ihn auch pflege und liebe. Leider hat es bislang nie geklappt, daß wir mal ein paar Takte hätten zusammen spielen können, oder daß sie wenigstens ein paar Takte von mir hätte hören können. Immer wenn wir uns gesehen haben, war es irgendwie alles bisserl hektisch, und es fand sich nie Zeit dazu. Notfalls werde ich ja vlt mal 'ne Stunde Unterricht bei ihr buchen, wenn ich mal wieder zu passender Zeit nach Berlin komme.

Gut, Berlin ist sowieso zu weit für mich für irgendwelche gemeinsame Nebenprojekte. Und für bloß mal so hat sie als Profi mit Auftritten in mindestens 3 Formationen und Unterricht wahrscheinlich eh zu wenig Zeit. Und dieses geplante MuHa-Festival in Berlin von Marko Jovanović und seiner Harmonica School Berlin ist ja leider auch ausgefallen oder hat vlt nur im Internet stattgefunden. Bei sowas bietet sich ja bisweilen mehr Gelegenheit für solche Kontakte. Und da Beata Suzuki-Endorserin ist, sieht man sie auch selten in Klingenthal.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126339Beitrag hillfried »

Trebatsch ist ja echt gleich um die Ecke, und ja hoffentlich ist das mit dem Covid bald vorbei.
Das hat sehr viel kaputt gemacht und nun kommen noch die übelsten Spritpreise dazu . . . :(

Blues Spielen und hören auf der Harmonica ist ja Klasse, aber irgendwann brauchen die Ohren
auch mal etwas Anderes. Mit Tongue lässt sich z.B. eine Polka wunderbar zellebrieren.

Meine Frau hat kein grosses Interesse an Blues und Rock Musik. Zu Gigs ist Sie noch nie
mitgekommen. Deswegen habe ich ja geschrieben das sie bei russischen Volks- und Kinderliedern
sogar mitsingt . . . :)

Schönen Sonntag Euch
Hilmar
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126355Beitrag triona »

hillfried hat geschrieben: 20.02.2022, 07:29 Meine Frau ... bei russischen Volks- und Kinderliedern sogar mitsingt . . . :)
Drum hab ich ja auch hier eingehakt. Ich spiele nämlich auch gerne russische und andere ost- und südosteuropäische Volksmusik, wie z.B. auch bulgarisch (mit seinen schönen ungeraden Takten) oder rumänisch (rasend schnell), auch finnisch (von dort neben Polka und Walzer auch Tango und Humppa).
Als Spieltechnik übrigens auch hier vorzugsweise den schnellen Zungenblock.

hillfried hat geschrieben: 20.02.2022, 07:29 ... Mit Tongue lässt sich z.B. eine Polka wunderbar zellebrieren.
Eben das, bis hin zur Hochgeschwindigkeitspolka. Man kann damit ganze Blechblaskapellen simulieren. Schnelle Geigenmusik, z.B. aus Skandinavien oder irisch / schottisch usw geht auch sehr gut mit den Akkorden und Bordunen der Leersaiten.
Ein paar Beispiele findest du auch auf meinem Youtube-Kanal. Da ist sogar ein russisches dabei, gespielt auf einer Moll-MuHa. Den Verweis dorthin werde ich jetzt mal in meine Signatur setzen, daß ich ihn nicht immer wieder heraussuchen muß.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
hillfried
Beiträge: 71
Registriert: 28.11.2013, 08:05

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126356Beitrag hillfried »

Das habe ich mir schon oberflächlich reingezogen. Ist im Moment sehr viel Neues runrum.

Ja klar, so sehr ich Blues und den rotzigen Harpsound mag, es gibt auch noch sooooo viel andere schöne Musi.
Die gesunde Mischung macht es ! :) Musikalische Einflüsse aus anderen Kulturen fördern m.M.n. die Kreativität
und machen zudem auch noch Spass.

Grüsze Hilmar
triona
Beiträge: 2644
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 126362Beitrag triona »

Und vieles läßt sich auch gut kreuzen.
Das ist heutzutage fast die einzige Möglichkeit, noch etwas neues zu erschaffen, das vorher noch nicht irgendwo anders bereits 1000 x gespielt worden ist.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Meine Nachbarn hören Mundharmonika, ob sie wollen oder nicht.


https://www.youtube.com/channel/UC1yI3H ... 9ktgzTR2qg
auf Playlist auch Videos mit mir auf anderen Kanälen
Antworten