Jamulus und Equipment

Alles was man sonst noch braucht: Mikros, Amps, Halter, Aufnahme- und Wiedergabegerätschaften ...

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Antworten
LillySUE
Beiträge: 75
Registriert: 15.01.2020, 16:57
Wohnort: Köln

Jamulus und Equipment

Beitrag: # 121754Beitrag LillySUE »

Moin Zusammen,

nutzt Ihr den Jamulus Server um zu proben?

Welches Equipment ist mindestens bzw. idealer Weise anzuschaffen dafür?

Ich wollte mir ein einfaches kleines Interface von Behringer (U-Phoria UMC202HD oder U-Phoria UMC22) anschaffen, Mikro hab ich (Superlux D112C), Kopfhörer auch. Was kann, sollte oder muss ich (man) sonst noch haben?
LG
Stephan


A bad day at sea is still better
than a good day in the office!“
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 121756Beitrag drstrange »

Kommt drauf an ob Du Master oder Client bist. Als Master also der der den server aufsetzt
brauchst mehr als ein Client. Ich beschreibe mal die Clientlösung.

Nimm Focusrite Scarlett 2i2 (ca. 150 Öre) Preis / Leistung ist da ok. Schon wieder teurer geworden.
Bloß keinen noname Billigmist. 2i2 ist die kleinste drunter gibt nur noch die solo für 104 euro
aber die ist nix für Harper weil sie nur einen XLR (air) hat und Harper brauche oft 2 (Clean / verzerrt)
Dann kannste wenn alles gut eingerichtet ist und der server in D steht unter 20ms Latenz kommen.
Ab 40 ms ist es fürs geschulte Ohr erst hörbar. Ist also wie im Probenraum.

Das Kabel (hier USB-C) zwischen der externen HW und dem Rechner ist neben dem Rechner und der
Internetbandbreite /Rechnerentfernung hier der bottleneck.
Dort unbedingt mindestens ein schwarz/rotes Nimaso Kabel (Amazon) und so kurz wie möglich also max. einen Meter benutzen.
Ich hatte mal bei einem Server der in Frankfurt steht und 8ms Pingzeit hat 19ms Latenz geschafft.
Mit einem normalen USB Kabel war es 28 ms.
Da sollte man nicht sparen. Sonst macht die Probe keinen Spass.

HTH drstrange
Wish You were Bier.
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 122188Beitrag drstrange »

Ich hab mal ein Bild gemalt.So wie meine HW zuhause aussieht.
Interessiert das hier jemanden? Dann stell Ichs rein.

drstrange
Wish You were Bier.
LillySUE
Beiträge: 75
Registriert: 15.01.2020, 16:57
Wohnort: Köln

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 122245Beitrag LillySUE »

Ja interessiert zumindest mich 😃
LG
Stephan


A bad day at sea is still better
than a good day in the office!“
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 122249Beitrag drstrange »

Bild

Wenn Du Fragen hast frag einfach.

Gruß
drstrange
Wish You were Bier.
LillySUE
Beiträge: 75
Registriert: 15.01.2020, 16:57
Wohnort: Köln

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 122274Beitrag LillySUE »

Ich glaube, damit kann ich etwas anfangen 😁

Also, wahrscheinlich 😂

Vielen Dank 👍

Bin darin noch völliger Analphabet
LG
Stephan


A bad day at sea is still better
than a good day in the office!“
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 122276Beitrag drstrange »

Wie gesagt, es gibt einige kleinere Fallen, in die man nicht reintappen sollte.
Wenn Du Dir unsicher bist frag einfach. Dann sparst Du ext. Geld.

Schönes WE
drstrange
Wish You were Bier.
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 123236Beitrag drstrange »

Kurzes Update

Nach längerem Proben ergab sich, daß die Scarlett 2i2 Karte meinen Ansprüchen an noise, Dynamic-Range,
Latenz, möglichem Eingangspegel und möglichem Ausgangspegel nicht genügte. Gerade beim Bändchen - Mic
und beim Kopfhörer gabs Situationen, wo das letzte bisschen gain noch gefehlt hatte und das Rauschen
doch relevant wurde.

Die Scarlett 2i2 ist eine wunderbare Karte für alles Mögliche an Equipment aber ein Bändchen hat so wenig
Output, daß sogar ein Triton Audio Germanium Preamp Fethead (29db) nicht ausreichte um den Vorverstärker
der Scarlett nicht zu weit aufdrehen zu müssen um rauschfrei zu bleiben.
Die Scarlett 2i2 kostet gerade so um die 150 Euro. Für Gitarre / dyn Mics etc einwandfrei. Top HW.

Ich stieg trotzdem auf die semiprofessionelle Focusrite Clarett 2pre USB um (ca. 350 Euro), die hat alles das,
was die Scarlett hat aber eben überall ein paar db mehr. Mehr Gain, mehr Dynamic Range. weniger Latenz,
also die Karte ist noch schneller als die Scarlett ist, und die ist schon schnell. Geringerer Noisefloor, eigene
Spannungsversorgung mit mech Netzschalter. Klirrfaktor sehr viel besser. etc.etc. Eingangsempfindlichkeit besser.
Also alles in allem eine höhenwertige Karte. Und sie hat auch das AIR Feature.

Achtung. Einzig der Kopfhörerverstärker der Clarett ist etwas schwach auf der Brust und eigentlich für
Studiokopfhörer ab 300 Ohm Impedanz designed. Da empfehle ich für 129 Euro den beyerdynamik DT770 pro
mit 250 Ohm Impedanz. Oder eben was noch Hochohmigeres. Der bisher genutzte AKG 141 mit 55 Ohm war hier
zu niederohrig und das Ergebnis war unbefriedigend an der Clarett Karte.

(Wenn dann die Pandemie vorbei ist wird dann meine Audioanbindung an Jamulus perfekt sein und man trifft
sich dann wieder real. :-( )

An alle Windows User:
Jamulus unbedingt auf Version 3.7.0 updaten, Erst in dieser Version haben die SW-Entwickler das memorymanagement
bei den Win Betriebssystemen fehlerfrei gemacht.

HTH
drstrange
Wish You were Bier.
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 123251Beitrag drstrange »

Übersicht V2 mit Clarett 2pre USB und einigen anderen Verbesserungen.
Die Buffergröße so klein wie möglich wählen die Latenz sollte im Jamulus Fenster
unter 30ms liegen. Bei 64 Samples (2,67 ms) lag sie bei mir bei ca. 24ms. Der Wert schwankt
natürlich. Ab 40ms sind die Verzögerungszeiten für das geschulte Ober hörbar.


Bild

Gruß
drstrange
Wish You were Bier.
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 123361Beitrag drstrange »

Statt des Zoom A1 four kann man über XLR auch einen Boogieman an Input 2 anschließen mit dem HB52 oder
einem anderen Bullet dazu und dann bekommt man den verzerrten Sound ebenfalls gut hin. 48v Phantomspeisung
in diesem Falle natürlich off weil der Boogieman braucht die nicht. So vermeidet man das Multieffektgerät und bleibt
analog im Effekt. Line/Instr ist hier bei XLR egal weil wird nicht berücksichtigt.

Den Boogieman unbedingt mit 18 V 120ma minimal und centertap negativ betreiben. Mein Netzteil hat 300mA
zur Sicherheit. (Thomann 25 Euro / Pigtronix)

Schoenen Vatertag / Opatag
drstrange
Wish You were Bier.
drstrange
Beiträge: 2510
Registriert: 09.12.2011, 11:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Jamulus und Equipment

Beitrag: # 123370Beitrag drstrange »

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame:
Ich schreib jetzt mal die Preise hin für das Equipment (HW)
welches ich hier momentan teste um bei Jamulus ca 25 ms Latenz zu haben.

Clarett Focusrite wenn mit Ribbon Mic.........................................................................................350 Euro
oder Scarlett 2i2 150 Euro wenn ohne Ribbon Mic .......................................................................(150 Euro)

Boogieman Lone Wolf ..................................................................................................................350 Euro.
oder A1 four Zoom .......................................................................................................................(100 Euro)
Netzteil 18V .................................................................................................................................25 Euro

Kopfhörer Beyerdynamic DT770 Pro 250 Ohm..............................................................................130 Euro

Bändchen Avantone CR - 14.........................................................................................................350 Euro
oder Beyerdynamic Bändchen M160 .............................................................................................(450 Euro)
Triton Audio Fet-Head Germanium (29db) ...................................................................................90 Euro
K&M Microfuss mit prellfreiem Schalter für Cleansound 29375 Artikelnummer bei Thomann.......100 Euro
Stagebox Mini 100W 2x IMG stageline Flat M100 230 Euro x 2 = ................................................460 Euro
Diverse schnelle Kabel USB-C (NIMASO) und Stereoklinke auf XLR für die Boxen ext ...................100 Euro
Mic fuer Chicagosound Hohner HB 52 200 Euro
Apple MacBook Pro 2017 ...........................................................................................................3000 Euro
DSL 50DL/10UL MBit/s ab 20 Euro im Monat Telekom.................................................................20Euro / Monat

Windows Rechner gehen irgendwie auch aber es gibt immer wieder Probleme mit dem ASIO Treiber.
Ich empfehle Apple und glücklich sein.

Nur mal so als Richtlinie um gut an Jamulus angebunden zu sein.

HTH
drstrange
Wish You were Bier.
Antworten