Harp Party Berlin 14.04.18

Was kommt? Was war los?

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

munkamonka
Beiträge: 2760
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin

Beitrag von munkamonka » 16.04.2018, 18:08

Der eine so der andere so, ich bin, auch und gerade nach diesem Abend sehr zufrieden mit dem amp. Mario war's zu trocken, Daniel hätte weniger crunch gewollt... wie man's macht... :roll:
Ja, der Cannabis hat was 'stumpfes', aber das finde ich gerade gut. Ich hab auch nicht mein bestes mic benutzt, weil das Poti einen Wackler hat. Und die Position vom amp war nicht optimal, weil ich ihn immer verdeckt habe. Aber wie gesagt, mir gefiel mein Sound...
8)
Aber wie andere geschrieben haben: vorrangig war das Zusammentreffen mit der Harp Gemeinde, also einem erlesenen Teil davon, immer neue Konstellationen, Gesichter, Biersorten...
Ich empfand die Veranstaltung als sehr gelungen, für mich eine der angenehmsten in Berlin.
Gruß
M
(Der an Koffein-Mangel fast eingegangen wäre... :-| )
Zuletzt geändert von munkamonka am 16.04.2018, 19:01, insgesamt 2-mal geändert.
... meiner meinung nach

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 951
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 16.04.2018, 18:26

Ich war am Sonntag Mitternacht auch wieder zu Hause, nach einem kleinen Abstecher nach Cottbus und einem Besuch bei einer Freundin in der Lausitz.

War mal wieder schön. Viele neuen Leute und auch alte Bekannte wieder getroffen. Hab da auch ein paar Leute genervt, weil ich am Anfang meine Köfferchen unter der Bank an der Seite abgestellt hatte. Als ich gemerkt habe, daß der Plan so voll war, daß für irgendwelche Experimente gar kein Platz war, hab ich die mal schnell umgeräumt und 2 davon gleich wieder raus gebracht. Der dritte hatte dann locker Platz auf der Bühne unter dem Klavier.

Sehr schön, daß ich Beata mal wieder hören konnte. Schade, daß sie so früh schon wieder fort mußte. Nachdem sie ja vor der Session ein paar Volksmusikstücke in dem Stil gespielt hatte, den ich auch gerne spiele, hätte ich gerne mal etwas zusammen mit ihr gespielt. Na ja, vlt ein ander mal. Jetzt weiß ich es ja. Der Stil wird heutzutage ja recht selten gespielt. Ich habe jedenfalls noch nicht allzu viele gehört. Und Beata hatte ich noch nie zuvor etwas anderes spielen gehört als Blues.

Und das was Vasul gezeigt hat, fand ich auch sehr interessant und hörenswert. Er nannte es psychedelisch. :) Free Jazz wäre wahrscheinlich auch nicht ganz verkehrt gewesen. Mir hat es jedenfalls gefallen.


Dank an Carsten und die anderen. Kartoffelsuppe wurde ja schon öfter gelobt. Und die Thekenkräfte waren halt ihrer Aufgabe nicht wirklich gewachsen. Egal, ich durfte sowieso nicht so viel trinken, weil ich es derzeit gar nicht vertrage.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

AxelM
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 16.04.2018, 20:13

daniel hat geschrieben: ........ axel ( der ja auch irgendwie bruno heißt) ........

Derdaniel
Hab ich was verpasst oder gab es später noch zu viel Bier.

Gruß Axel

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 951
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 16.04.2018, 20:59

Der Bierverzehr hielt sich eigentlich in vergleichsweise ziemlich bescheidenen Grenzen. (Siehe auch mangelnde Leistungsfähigkeit des Thekenteams.) Aber wer weiß schon, was die Jungs anschließend noch alles geraucht haben ...


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Mario
Beiträge: 4082
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 16.04.2018, 21:04

Ey Markus, du musst dich ja nicht für den Amp entschuldigen. Das war alles schon amtlich und wir jammern hier immer auf recht hohem Niveau. Aber um das noch richtig zu stellen, weil mir die richtigen Worte fehlten: Es ging mir nicht um Crunch. Ich glaube eher, dass leise Töne auf mich irgendwie abgeschnitten wirkten. Es ist einfach ungewohnt, wenn man in einem sonst richtigen Maß einen Ton erzeugt und der kaum durch kommt. Das fühlte sich zwei mal komisch an und dann hab ich lieber Gas gegeben, damit ich nicht wie der letzte Flachatmer dastehe.

Du hast recht, was die Position betrifft. Mir ist es einmal aufgefallen, als ich frontal zum Amp stand und du kurz mal einen Schritt Richtung Schlagzeug gemacht hast. Da waren, schwuppdiwupp, viel mehr Höhen drin. Aber war das nicht sonst auch immer so?

@Axel
Das war eine Art Selbstdisziplinierung. Ich trinke gerne Bier aber ich habe schon lange absolut keine Lust mehr auf Vollbetankungen und dessen Konsequenzen: Verlust der Muttersprache, Fremdschämaktionen und ein ganzer nächster Tag für die Tonne. Wenn ich größere Gläser bestellt hätte, wären die in der gleichen Zeit wie die kleinen leer gewesen und das hätte dann zu genau den beschriebenen Symptomen geführt.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 951
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 16.04.2018, 21:37

AxelM hat geschrieben:😁 Siehste Mario, keiner trinkt aus 0,3 Liter Gläsern. Ausser vielleicht die Kölner.

Stimmt nicht. Ein Kölsch-Glas faßt nur 0,2 Liter - wie übrigens auch
ein Düsseldorfer Alt-Glas. Und größere gibt es meines Wissens nicht. Zumindest nicht im Umkreis des Doms oder in D'dorf auf der Kö. (Anderswo teilweise schon.)

Deswegen wird Kölsch und Alt auch immer gleich meterweise bestellt und serviert, d.h. auf einem Brett, das 1 m lang ist und wo etliche von diesen Gläschen draufpassen - in Köln mehr als in D'dorf, was an dem geringeren Durchmesser der Gläser liegt. Und die Kellner - in Köln heißen die Köbes und tragen stets einen bodenlangen schwarzen Lederschurz - laufen ständig mit einem Riesentablett durch die Reihen, daß der Nachschub nicht abreißt. Das Zeug läßt sich mangels Schaum allerdings auch im Handumdrehen zapfen.


liebe grüße
triona
(fast 20 Jahre im Rheinland gelebt)
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

daniel
Beiträge: 986
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 17.04.2018, 05:11

AxelM hat geschrieben:
daniel hat geschrieben: ........ axel ( der ja auch irgendwie bruno heißt) ........

Derdaniel
Hab ich was verpasst oder gab es später noch zu viel Bier.

Gruß Axel
Beides...
Es gab/gibt einen Bruno aus dem Schwabenländle, der hat die gleiche Frisur wie du und... aber das haben wir dir doch erklärt?

Derdaniel

Mamo
Beiträge: 731
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Beitrag von Mamo » 17.04.2018, 06:04

Daniel schrieb:
der hat die gleiche Frisur wie du und... aber das haben wir dir doch erklärt?
Sprachprobleme, oder doch zu viel Bier?

Gruß Marco

munkamonka
Beiträge: 2760
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin

Beitrag von munkamonka » 17.04.2018, 11:30

Beides. War mein Versprecher, Axel war mit Bruno unterwegs, hat mich zu später Stunde aber auch an den anderen Bruno erinnert...
... meiner meinung nach

madhans
Beiträge: 2104
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 17.04.2018, 13:23

Letztes Jahr hieß Bruno noch Paul. Glaub ich.

:-D

Gruß
CB

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1473
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 17.04.2018, 14:20

Nee, Paul war der hier:

Bild

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

AxelM
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 17.04.2018, 20:48

daniel hat geschrieben:... aber das haben wir dir doch erklärt?

Derdaniel
Echt? War ich da wirklich dabei? Ich kann mich wirklich an so was nicht erinnern. War wohl doch zu sehr vorgerückter Stunde 🤔.

@munka
Hoffentlich habe ich dich nur positiv an diesen Bruno erinnert.

@mario
Weiß ich doch 😊. Ich finde deine Gründe doch völlig in Ordnung und lobenswert. Weniger ist eben manchmal mehr. Aber ich wollte dich ein bisschen aufziehen, weil ich es bemerkenswert finde, dass ausgerechnet der der die kleinstmöglichen Getränkeausschankbehälter für Bier in dieser Kneipe wählt feststellt, daß der Biernachschub etwas langsam von Statten geht. Mir ist das gar nicht aufgefallen. Ich bin am Anfang nämlich gar nicht an den Tresen rangekommen. Aber ich hatte ja noch meinen Tee im Pappbecher 😉.

@CB
An die Geschichte kann ich mich nun wieder erinnern. Zumal Bruno's Zwillingsbruder ja wirklich Paul heißt.

Gruß Axel

kreuzharp
Beiträge: 417
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 18.04.2018, 06:44

ich fasse zusammen: es gibt den Bruno aus Kreischa und den aus Schwaben, der die gleiche Frisur hat, wie Axel, der ja auch irgendwie auch Bruno heißt, und Munka hat sich versprochen und Axel mit Bruno aus Schwaben vertauscht, der Bruno aus Kreischa hieß aber letztes Jahr noch Paul, wie sein Zwillingsbruder...hab ich was vergessen? :H

Ich hoffe nicht, dass die Erbsensuppe schuld ist.
Carsten

kreuzharp
Beiträge: 417
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 18.04.2018, 06:46

Quatsch, ich meine natürlich die Kartoffelsuppe. Ich fürchte, wir haben alle bleibende Schäden erlitten :(
Carsten

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 951
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 18.04.2018, 07:01

Wenn das so bleibt, geht das ja vlt gerade noch so. Es ist aber nicht auszuschließen, daß sich das noch rasant verschlimmert ... :shock:


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten