SUCHE: Tilt-back-legs 19"

Wo gibt’s was? Erfahrungen mit Shops. Private Angebote und Nachfragen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 24.11.2017, 08:57

drstrange hat geschrieben:Und wo sind die jetzt??
Irgendwo in Mitteldeutschland https://www.ebay.de/itm/263303809587

Die 16er müssen auch passen.
Übrigens hatte ich die Legs nicht mit einer M5 Schraube/Mutter sondern nur mit einer Holzschraube befestigt.
Das Gehäuse war allerdings Ahorn massiv.

Benutzeravatar
Spritty66
Beiträge: 233
Registriert: 04.06.2007, 16:15
Wohnort: Scheibbs

Tilt back legs für den Spieler!

Beitrag von Spritty66 » 24.11.2017, 09:22

madhans hat geschrieben:Willst du deinen Kleiderschrank ankippen?
Meinen Mission Chicago...

Aber mit dem selber ankippen zum Trinken ist gar keine schlechte Idee Juke!! :lol:
Da wär überhaupt so eine Art Rollator+Tilt-back - Konstruktion super... wird mir bis zum nächsten dollnstein was überlegen... 8)

LG
Spritty
...i woke up this mornin'... zum Glück!

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1518
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Tilt back legs für den Spieler!

Beitrag von Juke » 24.11.2017, 13:06

Spritty66 hat geschrieben:Aber mit dem selber ankippen zum Trinken ist gar keine schlechte Idee Juke!! :lol:
Da wär überhaupt so eine Art Rollator+Tilt-back - Konstruktion super... wird mir bis zum nächsten dollnstein was überlegen... 8)
-6-- Man muss Anreize schaffen, damit viele Leute kommen!

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

daniel
Beiträge: 1002
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 24.11.2017, 15:08

Also ich finde das Warndreieck hier ganz klasse:

https://www.thomann.de/de/standback_ampstand.htm

Derdaniel

Benutzeravatar
Spritty66
Beiträge: 233
Registriert: 04.06.2007, 16:15
Wohnort: Scheibbs

Beitrag von Spritty66 » 24.11.2017, 16:21

Also den hab ich:

http://www.musicworldbrilon.de/fenderam ... aUQAvD_BwE

Super für den HGII aber der große Mission sollte doch am Boden stehen. Irgendwie bilde ich mir ein, daß er dann mehr Basspower hat. Daher die Füßchen...
...i woke up this mornin'... zum Glück!

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1518
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 24.11.2017, 17:20

Den hab ich auch - da passt der Harporizer prima drauf.

Und den hier hab ich für den lütten SE: https://www.thomann.de/de/millenium_as2001.htm

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

harp-addicted
Beiträge: 478
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von harp-addicted » 24.11.2017, 21:31

Empfehlenswert ist auch der hier
https://www.thomann.de/de/km_28130_ampstaender.htm

Das mit der Nähe zum Boden und den Bässen liest man immer wieder. Habe ich aber nie getestet.
Wenn der Amp/LS in einer Zimmerecke steht, dann ist die Bass-Anhebung enorm.

Wegen der Rückkopplungsgefahr würde ich die Dinger aber nicht höher als Bierkiste oder Stuhl liften.

madhans
Beiträge: 2125
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 25.11.2017, 16:45

Bild kommt
Bild

CB

Benutzeravatar
drstrange
Beiträge: 1065
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 26.11.2017, 05:37

Zu allererst: Ich poste ab jetzt von meinem neuen MacBook Pro.
Ich bitte das mit gebührender Achtung, und Respekt und natürlich
mit Neid zur Kenntnis zu nehmen. :-D


Da mein Bullfrog ja das Gehäuse eines 2x10 PP haben müsste, hier noch
die Zahlen für die 16" (40,5cm) langen Tild legs von Fender. Das Scharnierloch
im Tild Leg selber befindet sich bei diesen Legs die ich hier habe 7,5cm
unterhalb der Spitze des Legs. (Ich hab hier uralte noch aus den 60er Jahren
von meinem Kumpel bekommen, da ist der Schriftzug Fender noch als
Spaghettilogo ausgeführt.)

1.) Scharnierschraube: (Durchgebohrte Maschinenschraube)

Von der Rückwand 8cm
Von der Oberkante 10cm

2.) Arretierschraube. (Vorgebohrte Holzschraube)
Ist der Amp aus Spanplattenmateriel, würde ich bei
allen Verbindungen und Arretierungen immer durchbohren
und Maschinenschrauben nehmen. Hier hab ich jedoch ein
geleimtes Schichtholzgehaeuse und begnüge mich erstmal
mit den von Fender ja so konzipierten Holzschrauben in
dieser Funktion hier, zum Arretieren.

Von der Rückwand 13cm
Von der Oberkante 8 cm

So steht der Amp so ziemlich bei 45°.

HTH
drstrange
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."

Karlheinz Deschner (1924 - 2014)

Mario
Beiträge: 4089
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 27.11.2017, 10:46

Seid bitte Spritty gegenüber so fair, und macht ihm den Thread nicht durch Offtopic kaputt. Das Gespräch über die Vorzüge alternativer Hard- und Software habe ich abgetrennt und hierher verfrachtet: http://www.harpforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=13402

Antworten