Tutorial zur 11. Position

Lehrer, Kurse, Bücher, CDs und Videos. Links zu Online-Tutorials.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
MrT
Beiträge: 574
Registriert: 01.11.2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Tutorial zur 11. Position

Beitrag von MrT » 19.11.2017, 17:15

Moin moin,

ich hab mal wieder ein kleines Tutorial gemacht, dieses Mal mit dem Thema 11. Position.

Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen:
https://youtu.be/XsMLgz85jxM
Viel Spaß und Grüße,

Till
Always try to become the best harmonica player that you can possibly be...

Joe filisko

HarpHolger
Beiträge: 1310
Registriert: 04.03.2009, 20:18

Beitrag von HarpHolger » 19.11.2017, 19:55

Sehr gutes Video, Till!

Ich befinde mich selbst aktuell in einer Phase, wo ich versuche mich von der reinen lick-basierten Denke zu lösen und mehr in Harmonien und Skalenintervallen zu denken.

Interessanter Nebeneffekt, bei der Erarbeitung neuer Positionen, ist, dass es immer positive Auswirkungen auf die „Standard“-Positionen hat.

Also man profitiert ausschließlich.

Viele Grüsse, Holger

Mario
Beiträge: 4090
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 23.11.2017, 11:58

Alle überfordert, oder warum gibt es keine Resonanz? ;)

Schönes Video, Till. Nicht das hunderste Video zu den sonst üblichen Themen und auch nicht "Wie spiele ich Lied xy?". Das ist schon sehr positiv. Du hast mit dem Video allerdings erst das Thema angerissen und es sollten noch mindestens 3 weitere folgen. Warum? Jemand, dem das Thema bisher verschlossen blieb, wird auch mit dem Video nicht weiterkommen bzw. nicht einmal anfangen, die 11 Position zu probieren. Es reicht nicht, jemandem eine bestimmte Position ans Herz zu legen, denn dadurch entstehen noch keine Ideen. Es ist auch noch niemand ein guter Spieler geworden, weil ihm jemand gesagt hat:"Hier sind die Töne für die Bluesskala in 2. Position. Jetzt spiel mal schön." Ich mus zugeben, dass ich mich bisher nie mit der 11. beschäftigt habe und mir fällt es auch schwer, daraus ohne Denkanstoß etwas zu entwickeln.

Was also für meine Begriffe noch fehlt, sind konkrete Anwendungen: Licks, mögliche Splits, ein konkretes Beispiel mit Backing Track, welches dann auseinandergenommen wird. Wie (gut) kann ich die Skala nutzen, wenn ich keine Overblows beherrsche.

Im Grunde, das ist meine ganz persönlich Ansicht, sollte ein Lehrvideo bestenfalls so beginnen, dass man kurz sagt, was man vermitteln wird und man dann ein Beispiel mit einigen Elementen liefert, welches anschließend seziert wird.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

MrT
Beiträge: 574
Registriert: 01.11.2009, 11:17
Wohnort: Hamburg

Beitrag von MrT » 27.11.2017, 04:54

Heyhey,

Danke an Holger und Mario für das Feedback.

@Mario: Ich hab jetzt nochmal drüber nachgedacht, eigentlich stimme ich dem doch nicht ganz zu.
Ich gebe ja immer die Äquivalente zur 2. Position dazu, und Power Notes, sowie einen vorteilhaften musikalischen Kontext.
Das Video richtet sich halt an Leute, die stets fröhlich und fit in der 2. Position sind.
Wer natürlich die 2. Nicht ganz intus hat, kann mit dem Video nichts anfangen. Das ist auch ok.
Tatsächlich entspringen die Videos meiner ganz persönlichen Motivation, den Leuten Dinge ans Herz zu legen.
Ich glaube, wenn man mit den Knochen, die ich zuwerfe , sich mit der Position auseinandersetzt, langfristig intensivere Erfolge hat.
Aber du hast Recht, da sollten noch Videos folgen, aber Licks auseinandernehmen oder dergleichen, möchte ich eigentlich nicht.
Eventuell ein Video mit verschiedenen Backing Tracks und Kontexten, ohne diese auseinanderzunehmen. Oder halt verschiedene Licks, wobei ich da kein Freund von bin.

Ich denk nochmal drüber nach und schaue, was ich daraus machen werde/möchte/kann.

Vielen vielen Dank für das Feedback!!

Beste Grüße,

Till
Always try to become the best harmonica player that you can possibly be...

Joe filisko

Antworten