Eigenbegleitung auf der HARP

Meist unbeliebt, hilft aber ungemein, Zusammenhänge für die Praxis besser zu verstehen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Eigenbegleitung auf der HARP

Beitrag von joachim1960 » 01.05.2016, 09:38

Einen
schönen 1 MAi 2016
wünsche ich euch allen..

Kann mir von euch jemand helfen wie man sich selber begleitet

auf der Mundharmonika oder gibs videos

oder andere Tipps dazu

Gruß Joachim aus Weißenhorn :)

Benutzeravatar
Juke
Beiträge: 1472
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 01.05.2016, 18:08

Kommt drauf an, was du mit Begleiten meinst.

Möchtest du singen und dich gleichzeitig auf der Muha begleiten, wird's schwierig. Da hilft auch die Zirkularatmung nicht weiter.

Möchtest du Muha spielen und dich dazu auf der Gitarre begleiten, lerne beide Instrumente gut genug spielen und tu's einfach.

Möchtest du auf der Muha Melodien spielen und dazu passende Akkorde spielen, so ist genau für diesen Zweck unsere kleine diatonische Mundharmonika in Richter-Stimmung konstruiert. Der Schlüssel zum Erfolg heißt hier Tongue Block. Hier nur ganz kurz, da es zu dem Thema Besseres gibt als das, was ich dazu schreiben kann: Du spielst die Melodie und deckst dabei die nicht gespielten Kanzellen mit der Zunge ab. Im Rhythmus der Musik gibt die Zunge die abgedeckten Kanäle frei, wodurch Akkorde erklingen. Im Prinzip ist es das. Der Rest ist - wie immer - Üben.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Danke

Beitrag von joachim1960 » 01.05.2016, 18:15

für die

für deine Antwort..
war evebtuell falsch geschrieben..
Zungenschlag auf Deutsch .....

das weiss ich schon

nun aber .die Rhythmische Begleitung dazu ..

das ist ja meiner Meinung nach die Kunst....

da brauche ich Hilfe

DieterM
Beiträge: 4065
Registriert: 17.04.2005, 13:25
Wohnort: ~Köln

Beitrag von DieterM » 02.05.2016, 07:32

Hallo Joachim;

habe von Walter Buchinger ein Heft mit CD, da ist alles genauestens erklärt.
Er hat mal ein Buch/Heft "Mundharmonika mit Eigenbegleitung" einschl. CD rausgegeben, und DAS kannste geschenkt haben.

Einen an dich freigemachten DIN A4 Umschlag bräuchte ich.

Meine Adresse per PM
beste Grüsse
von

Dieter

Benutzeravatar
triona
Beiträge: 950
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 02.05.2016, 10:04

Das Buch ist gut. Wenn es das selbe ist, das ich auch habe, dann beschäftigt es sich auch mit Chordomonika I + II.

Du hast übrigens auch eine PN von mir.

liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

joachim1960
Beiträge: 298
Registriert: 29.04.2009, 14:30
Wohnort: Weißenhorn

Beitrag von joachim1960 » 02.05.2016, 18:16

triona hat geschrieben:Das Buch ist gut. Wenn es das selbe ist, das ich auch habe, dann beschäftigt es sich auch mit Chordomonika I + II.

Du hast übrigens auch eine PN von mir.

liebe grüße
triona
Danke habe ich erhalten und auch zurück geschrieben

freu mich :-D

Antworten