HOHNER 150th Anniversary Special Edition (1857 - 2017)

Bluesharps in jeglichen Varianten und Stimmungen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Christines meadow
Beiträge: 378
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

HOHNER 150th Anniversary Special Edition (1857 - 2017)

Beitrag von Christines meadow » 13.04.2017, 09:47

Limitiertes Sondermodell, C-Dur Richter, Acrylkorpus
Individuell durchnummeriert, 1857 Gesamtauflage-
Bei Amazon 129 Euro

Hallo zusammen,

hat die einer von Euch und wenn ja, wie spielt sie sich und klingt sie?

Gruß Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

DieterM
Beiträge: 4078
Registriert: 17.04.2005, 13:25
Wohnort: ~Köln

Beitrag von DieterM » 13.04.2017, 10:14

Hi Christines;

...ja ich habe sie. Spielt sich gut, dh. ist für meine Bedürfnisse (ohne OBs) sehr gut eingestellt. kannst sie aber gerne probehalber mal spielen.

Würden sich 2 Möglichkeiten anbieten:

1. vorbeikommen -Abfahrt A3 Köln Könisforst nach>Rösrath oder

2. einen an dich adressiertes und portobestücktes Umschlag/Behältnis, an meine Adresse.>>per PM

Solltest du vor Begeisterung in Schnappatmung verfallen, kannste'se für 50 Euronen behalten. Sie ist höchst selten - und wenn - als Wohnzimmersolist - gespielt. Für meine weltweiten Auftritte :a: habe ich sie nie benutzt.....

Tipp: ausprobieren statt 130 € fehlinvestieren,

LG Dieter
beste Grüsse
von

Dieter

Christines meadow
Beiträge: 378
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

.. .Begeisterung in Schnappatmung ....

Beitrag von Christines meadow » 13.04.2017, 12:36

[quote="DieterM"]Hi Christines;

Hallo DieterM,

nein, ich muss sie nicht besitzen. Sie ist mir nur "zufällig im Net" über den Weg gelaufen und da ich diese Jahrhundert-Edition nicht kannte, wollte ich halt mal wissen, was ihr davon haltet. Was für ein Grundmodell ist das überhaupt?

Aber das mit der Schnapp-Atmung finde ich gut :lol: Ob sich daraus ein besonderr Blues-Sound basteln lässt? ;)

Gruß Christines meadow
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

triona
Beiträge: 1023
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: .. .Begeisterung in Schnappatmung ....

Beitrag von triona » 14.04.2017, 14:35

Christines meadow hat geschrieben:...

Aber das mit der Schnapp-Atmung finde ich gut :lol: Ob sich daraus ein besonderr Blues-Sound basteln lässt? ;) ...


... mit kontrollierter Schnappatmung unter Vermeidung von unerwarteten Schwindel- oder Ohnmachtsanfällen wahrscheinlich schon ... ;)
Und wahrscheinlich auch nicht nur für Blues ... :-D


liebe grüße vom Osterhasen
und von triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Christines meadow
Beiträge: 378
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

... Schnappatmung ....

Beitrag von Christines meadow » 15.04.2017, 08:37

Wahrscheinlich darf man nicht zu sehr Schnappen, sonst spielt man die Harp wortwörtlich "aus dem Bauch heraus"! :lol:
Wenn man zwischen den Schnappern auch mal einatmet und das ganze rhythmisch koordiniert, könnt's aber klappen!

Auch Grüße vom Osterhasen, der leider nur Eier liefert, keine Harps :cry:

Christines meadow alias Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

Juke
Beiträge: 1526
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: ... Schnappatmung ....

Beitrag von Juke » 15.04.2017, 09:16

Christines meadow hat geschrieben:Wahrscheinlich darf man nicht zu sehr Schnappen, sonst spielt man die Harp wortwörtlich "aus dem Bauch heraus"! :lol:
Der ist gut! :-D
Christines meadow hat geschrieben:Auch Grüße vom Osterhasen, der leider nur Eier liefert, keine Harps :cry:
Wohle - eine wunderschöne Seydel Chromatic DeLuxe Steel in Bb! :-D :-D :-D

Schöne Grüße und frohe Ostern
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

triona
Beiträge: 1023
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: ... Schnappatmung ....

Beitrag von triona » 15.04.2017, 12:10

Christines meadow hat geschrieben:... spielt man die Harp wortwörtlich "aus dem Bauch heraus"! :lol:

Das tu ich bei rhythmischen Passagen und dynamischen Riffen immer.
Schau mal einfach gezielt auf die Bewegungen des Bauchs:

https://www.youtube.com/watch?v=zqie_kZaFQ4
https://www.youtube.com/watch?v=zq1Vgwvockc

Von extremeren Beispielen, die ich bei mir schon beobachten konnte, habe ich leider keine Aufnahmen. Die umgebundene Jacke bzw der Mikrofonständer behindern leider ein bisserl die Aussicht.
Vlt sollte ich mal eine Aufnahme im Tanzkostüm machen. :lol:

Bild (C) Foto: Triona

Die Jungs sind von der rumänischen Hochgeschwindigkeits-Blechblaskapelle Fanfare Ciocarla.
Von dem Tanz selber habe ich leider keine Aufnahmen.
Die Simulation rumänischer und serbischer Blechblasmusik auf der diatonischen MuHa gehört mit zu meinen Lieblingsübungen.
:)

Übungen im Orientalischen Ausdruckstanz (gemeinhin auch als "Bauchtanz" bekannt) können da sehr hilfreich sein. Da gibt es auch einige Bewegungen, die sogar die schrägen Bauchmuskeln trainieren. Vordem wußte ich gar nicht, daß solche bei mir auch vorhanden waren. :oops: Mittlerweile habe ich sie sogar spüren können - mangels ausreichender Betätigung derselben im Alltag entsprechend als Muskelkater. :lol:


Christines meadow hat geschrieben:Wenn man zwischen den Schnappern auch mal einatmet und das ganze rhythmisch koordiniert, könnt's aber klappen!
Das wird es mit Sicherheit.
Ich könnte mir vorstellen, daß dies auch beim Blues von Nutzen sein kann.
Ich denke da an dynamische Bläsersätze im Stil von Bigband, Soul, Funk, Reggae und ähnlichen verwandten und abgeleiteten Stilarten.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Christines meadow
Beiträge: 378
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Re: ... Schnappatmung ....

Beitrag von Christines meadow » 16.04.2017, 12:16

[quote="Juke"][Wohle - eine wunderschöne Seydel Chromatic DeLuxe Steel in Bb! :-D :-D :-D


Hallo Dirk,
na Du must aber brav gewesen sein! -1-

Und hallo Triona,
ja, kenne die Bauchmuskeln zum Bauchtanz oder eher ähnlich. Denn lang, lang ist's her, da tanzte man sowas ähnliches auf alles was soulig und funky war und sowieso auf alles was gegrooved hat! Und das verlernt man nicht!

Gruß Christines meadow / Kerstin
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

DieterM
Beiträge: 4078
Registriert: 17.04.2005, 13:25
Wohnort: ~Köln

Beitrag von DieterM » 16.04.2017, 13:30

Triona - dein Foto gibt mir Rätsel auf, wie spielst du Mundharmonika ohne Arme...? -3--
beste Grüsse
von

Dieter

Christines meadow
Beiträge: 378
Registriert: 25.05.2011, 15:29
Wohnort: Nähe Cochem/Mosel

Beitrag von Christines meadow » 16.04.2017, 14:51

[quote="DieterM"]Triona - dein Foto gibt mir Rätsel auf, wie spielst du Mundharmonika ohne Arme...? -3--[/quote]



Hi DieterM,
sie hat zu stark geschnappt und spielt nun aus dem Bauch !!!!! Sie kann's also ohne Arme!!!
:-D :-D :-D :-D :lol: :lol: :lol: :lol: :P :P :P :P - Tränen gelacht!!!!!

Gruß Christines meadows
Thank you for the music, the songs I'm singing .........
und "jetzt wird wieder in die Hände gespuckt, aber nicht in die Harp"

triona
Beiträge: 1023
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 16.04.2017, 16:14

Nein, das war das Kroko, was da zugeschnappt hat. :mrgreen:
Das hat man davon, wenn man im falschen Augenblick zu viel raucht :H und unversehens zur Woodoo-Puppe mutiert und dabei dann auch noch blond heraus kommt. *wegduck*
Drum jetzt auch wieder schwarz. :P Das rot bleicht bei Woodoo viel zu leicht aus.

Bild

Und ja, lieber Dieter, beim MuHa-Spielen habe ich die Arme weder hinter dem Rücken verschränkt (wie auf meinem Avatarbildchen), noch unter die Schürze gesteckt (wie oft, wenn es draußen kalt ist) und auch nicht auf die Schultern oder gar auf den Hintern von Kerlen gelegt, die beim Gruppenfoto zufällig neben mir stehen. Letzteres ist übrigens schon mal widerlegt dadurch, daß meine linke Hand noch teilweise zu sehen ist unterhalb der Hand der Dame mit der Brille. Aber dazu muß man schon seine Brille aufsetzen oder seinen Kater richtig ausgeschlafen haben. Oder eben nicht so viel rauchen. :mrgreen: Oder muß ich etwa die Bilder jetzt in der ursprünglichen Breite von 4000 Pixeln oder so reinsetzen, daß auch für Maulwürfe noch die kleinsten Einzelheiten erkennbar werden?

Und mal davon ab: Mit einer Big Six kann ich es auch ganz ohne Zuhilfenahme der Arme - alles aus dem Bauch heraus. Auf Hand-Wahwah muß ich dabei dann allerdings verzichten. :-D

Christines meadow hat geschrieben:
Juke hat geschrieben:Wohle - eine wunderschöne Seydel Chromatic DeLuxe Steel in Bb! :-D :-D :-D

Hallo Dirk,
na Du must aber brav gewesen sein! -1-
Fragt sich nur, was er dafür machen oder versprechen mußte, falls er nicht für sich selber Hase gespielt hat. :mrgreen:

Christines meadow hat geschrieben:... Bauchtanz oder eher ähnlich. Denn lang, lang ist's her, da tanzte man sowas ähnliches auf alles was soulig und funky war und sowieso auf alles was gegrooved hat! Und das verlernt man nicht!
Da hast du recht. Wenn auch die Bewegungen mit zunehmendem Alter bisweilen gemächlicher ausfallen können.
Ich mische sowas auch gerne beim Steppen zu irisch -schottischer Musik oder auch Reggae oder anderen nicht ganz so nahe liegenden Stilen ein.

Neulich hat die Sängerin einer lokalen Kapelle, die alte Rockmusik und Schlager aus den 60-er + 70-ern gespielt haben, in der Pause gesagt, daß sie ganz durcheinander gekommen wäre, weil ich direkt vor ihr "einen halben Bauchtanz" aufgeführt hätte. War mir gar nicht so bewußt. Da auch noch eine andere Tänzerin im Saal war, haben wir gefragt, ob sie vlt nicht mal "Lucy in the Sky with Diamonds" oder "Norwegian Wood" oder sowas spielen könnten. Dann könnte sie das Ganze zu sehen kriegen. Hatten sie dann aber doch zu lange nicht mehr gespielt, als daß es (musikalisch) unfallfrei hätte klappen können.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Antworten