Hohner Penta Harp

Mundharmonikas in jeglichen Varianten und Stimmungen: Bluesharps, Chromatische, Tremolo, Oktav, Bass, ... alles.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Antworten
daniel
Beiträge: 2041
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124693Beitrag daniel »

https://youtu.be/YWHzXQRJWvg


Ich möchte mal wissen, wer sich immer diese therapeutischen namen und logos ausdenkt…

Denn die idee ist eigentlich geiler als es der name vermuten lässt

Derdaniel
UNI
Beiträge: 523
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124695Beitrag UNI »

Zu Therapiezwecken kannte ich bisher nur die "Pulmonica" von Seydel (https://www.seydel1847.de/pulmonicar), auf den ersten Blick eine Session Steel in einer tiefen Stimmlage und einem etwas höheren Preis. Aber vielleicht kann man sich das Instrument auf Rezept über den Hausarzt beschaffen.
Ein schönes Wochenende wünscht
UNI
harp-addicted
Beiträge: 1114
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124696Beitrag harp-addicted »

daniel hat geschrieben: 02.10.2021, 08:59 Ich möchte mal wissen, wer sich immer diese therapeutischen namen und logos ausdenkt…

Denn die idee ist eigentlich geiler als es der name vermuten lässt
Therapeutisch :lol:
Zumindest UNI hast Du damit auf den Holzweg geschickt...

PentaHarp ist ja nicht falsch, wenn man sich die Tonbelegung anschaut

Bild

Die Kanäle sind durchgängig mit den Tönen der Moll-Pentatonik belegt. Hinzu kommt in Richtung Blues Scale auf 2/5/8z eine Blue Note ohne Bending.

Ganz lustig die Gegenüberstellung von Harpern und Gitarristen https://pentaharp.com/ auf die die ganze Sache ja auch abgestellt ist.

Vielleicht eine Antwort auf Seydels "Wilde Tuning"? Ich bin für mich immer skeptisch mit Stimmungen, die sehr weit von Richter entfernt sind.
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
Ich mache brotlose Kunst. Wegen der Kohlehydrate...
triona
Beiträge: 2327
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124699Beitrag triona »

daniel hat geschrieben: 02.10.2021, 08:59 https://youtu.be/YWHzXQRJWvg
Ich möchte mal wissen, wer sich immer diese therapeutischen namen und logos ausdenkt…

Denn die idee ist eigentlich geiler als es der name vermuten lässt

Therapeutisch finde ich das auch nicht unbedingt.
Der Name dieser neuen und durchaus interessanten Sonderstimmung ergibt sich doch aus der Tatsache, daß die MuHa eine pentatonische Blues-Tonleiter enthält, ohne daß dafür Töne gebogen oder überblasen werden müssen. Dieses muß dann aber getan werden, wenn man damit eine herkömmliche Dur-Tonleiter o.a. spielen will. Wolfgang hat ja mittlerweile die Tonbelegung und deren musiktheoretische Herleitung bereits gut dargestellt.

Genau dieser Name wurde von Hohner vermutlich auch deshalb gewählt, weil sie möglicherweise Markenschutzrechte daran haben. Es gab nämlich Mitte der 1950-er-Jahre (ab ca 1955) schon mal eine MuHa mit dem Namen "Hohner Penta". Die enthielt ebenfalls eine pentatonische Tonleiter. Sie hatte allerdings nur eine Stimmplatte, ausschließlich mit Blastönen. Sie hatte 10 Töne und damit ein Umfang von 2 Oktaven.

Benden usw ging da natürlich auch nicht. Diese war ein Versuch, dem Markt der musikalischen Früherziehung zu erschließen. Da dies offenbar nicht gelungen ist, wurde die damalige Penta nach kurzer Zeit eingestellt.
viewtopic.php?f=28&t=14250

Und das Logo - na ja, da gibt es doch weit Schlimmere. Ich denke mal, das soll an Notenlinien oder Tabs erinnern o.ä. Ich finde, daß es zumindest nicht ganz sachfremd ausschaut. Und es hat optisch klare Linien. "Therapeutisch" finde ich jedenfalls auch das nicht. Da schauen die Lungen der "Pulmonica" oder die Herztöne der "Shaman MD Harp" von Seydel schon eher "therapeutisch" aus. :lol:


Die Blues-Puristen der alten Schule werden wahrscheinlich wieder darüber lachen oder mit den Schultern zucken, und sagen, daß man doch bitteschön lieber endlich mal lernen soll, wie man "richtig" MuHa spielt - seit mehr als 100 Jahren. Wolfgang hat erste Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Stimmung ja bereits anklingen lassen. ;)

Ich finde sowas jedenfalls immer interessant, auch wenn ich jetzt gerade nicht wirklich dringenden Bedarf an genau dieser Stimmung habe. Das finde ich aber eine gute Idee, wie du auch bereits gesagt hast. Da kann man sicher etwas daraus machen. Wer nichts anderes als Richter braucht, muß so etwas ja nicht kaufen. Wenn ich nicht schon etliche MuHas mit anderen Sonderstimmungen hätte, von denen ich auch die meisten gerne spiele, dann würde ich wohl mal eine probieren.

Es könnte durchaus was dran sein, daß dies eine Antwort von Hohner auf die "Will Wilde"-Stimmungen von Seydel ist, wie auch Wolfgang bereits vermutet hat. Diese habe ich bislang übrigens auch noch nicht ausprobiert.

Ist die neue Penta eigentlich in DE schon erhältlich? Das Video ist ja von Hohner USA.
Gibt es die auch in anderen Tonarten als A?
Und weiß jemand, was sie kosten soll?


liebe grüße
triona


Nachbemerkung:
Ich bitte um Nachsicht für die eine oder andere inhaltliche Überschneidung mit Wolfgangs Beitrag. Als ich diesen Beitrag schon fast fertig hatte, wurde ich für längere Zeit unterbrochen. Da wollte ich den ganzen Text nicht mehr völlig umschreiben, und auch nicht mehr löschen. Da steht ja auch noch das eine oder andere Neue darin.

Danke übrigens an Wolfgang. Meine Frage nach der genauen Tonbelegung hat er ja bereits beantwortet.
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
triona
Beiträge: 2327
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124704Beitrag triona »

Hier gibt es mehr (in Englisch):
https://pentaharp.com/

Das zielt anscheinend tatsächlich besonders auf Gitarristen.

Ist die eigentlich nur in USA erhältlich? Eine deutsche Seite darüber habe ich bislang noch nicht finden können. Hohner DE verweist auf seine Händler. Und bei denjenigen, die ich angeklickt habe, war sie noch nicht gelistet. Einen Preis konnte ich somit auch noch nicht herausfinden.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
munkamonka
Beiträge: 3670
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124725Beitrag munkamonka »

Klingt alles nicht so dolle, was ich bisher gehört habe. Auch von super harp Spielern.
Meiner Meinung nach!

....................................
unvergessen: igor flach
Juke
Beiträge: 3862
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124730Beitrag Juke »

Bin mal gespannt, wie lange es dieses Mal dauert, bis du die Penta Harp in den höchsten Tönen lobst und beteuerst, es gibt für dich nichts Besseres. :P

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
munkamonka
Beiträge: 3670
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124763Beitrag munkamonka »

Juke hat geschrieben: 11.10.2021, 16:11 Bin mal gespannt, wie lange es dieses Mal dauert, bis du die Penta Harp in den höchsten Tönen lobst und beteuerst, es gibt für dich nichts Besseres. :P

Schöne Grüße
Dirk
weiß nicht wie du drauf kommst. ich spiele seit 15 jahren marine band. auf was beziehst du dich bei deiner unterstellung?
meistens ist es andersum: ich sehe ein produkt, denke 'okay, gutes konzept' und stelle dann fest, dass es scheiße ist., z.b. lonewolf effekte, hohner micro, verschiedene verstärker ...
manchmal lass ich mich auch durch negative kritik verunsichern, bis ich selber probiere und feststelle 'wow - genial' wie z.B. beim bulletini.

bei der penta harp höre ich nix, was man nicht so oder so ähnlich in der 3 pos. hinkriegen würde. außerdem klingt sie undicht.
Meiner Meinung nach!

....................................
unvergessen: igor flach
G_Jennert
Beiträge: 41
Registriert: 26.05.2020, 15:35
Wohnort: München

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124796Beitrag G_Jennert »

triona hat geschrieben: 09.10.2021, 08:43 Ist die eigentlich nur in USA erhältlich? Eine deutsche Seite darüber habe ich bislang noch nicht finden können. Hohner DE verweist auf seine Händler. Und bei denjenigen, die ich angeklickt habe, war sie noch nicht gelistet. Einen Preis konnte ich somit auch noch nicht herausfinden.
liebe grüße
triona
Laut Instagramm_Account von Hohner gibt es sie ab Januar 2022 in Europa, momentan nur in den USA.
https://www.instagram.com/p/CVDYghBqpwA ... =copy_link
triona
Beiträge: 2327
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Hohner Penta Harp

Beitrag: # 124872Beitrag triona »

Jason Ricci empfiehlt sie als Werkzeug zum Erlernen von Strukturen, Tonleitern, Blasmustern usw, was man sich dann zu Nutzen machen kann beim Erlernen einer "normalen" (d.h. hier Richter-) MuHa. Diejenigen, die das alles schon perfekt und flüssig können, werden sie wahrscheinlich also gar nicht brauchen.
https://www.youtube.com/watch?v=v07uyxkpYkc


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
Antworten