Bastler im Raum Marburg

Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Ijon Tichy
Beiträge: 61
Registriert: 04.03.2015, 14:52

Bastler im Raum Marburg

Beitrag von Ijon Tichy » 04.03.2015, 15:25

Hallo zusammen!

Wohnt zufällig jemand von den Bastlern unter euch im Raum Marburg oder im Umkreis von 200km und wäre bereit mir sein Wissen in Bezug auf das Einstellen von Löseabständen, Zentrieren, Stimmen etc. zu vermitteln? Sich dies alleine anzueignen finde ich relativ mühsam und meine Harp-Lehrerin bastelt nicht an ihren Harps rum. Außerdem gibt es beim diesjährigen Harpmeeting in Frankfurt leider keinen Reparaturworkshop. Momentan interessiert mich vor allem, wie ich die Ansprache der Harp verbessern und meinen Bedürfnissen entsprechend einstellen kann. Würde mich freuen, wenn mir jemand beistehen könnte.

Liebe Grüße
Tim

Ijon Tichy
Beiträge: 61
Registriert: 04.03.2015, 14:52

Beitrag von Ijon Tichy » 04.03.2015, 16:56

Achso: Ich spiele diatonische Mundharmonika ;)

Mario
Beiträge: 4095
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario » 04.03.2015, 19:36

Hi Tim,

was genau ist denn die Frage? Zunächst solltest du lernen, wie du Löseabstände einstellst. Den Rest kannst du erstmal vernachlässigen und später lernen. Dazu brauchst du nicht unbedingt jemanden, der dir das live vormacht. Wenn du einigermaßen geschickt bist, geht das nach Anleitung sehr gut.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich da ein Buch kenne, in dem Lösen und Stimmen behandelt wird... -1-. Es gibt aber auch im Web gute Informationen. Zum Beispiel hat Hohner vor nicht allzu langer Zeit ein Video mit Steve Baker gedreht und bei Youtube veröffentlicht. Hier: https://www.youtube.com/watch?v=12cdfpp2Sg0
Das Video zeigt das Grundprinzip gut. Einzig der grauenvoll falsch verwendete Begriff "Memory Effekt" ist eines Mundharmonikaherstellers eher unwürdig. Ansonsten ist das Video didaktisch gut aufgebaut und gibt auch brauchbare Tipps.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

Ijon Tichy
Beiträge: 61
Registriert: 04.03.2015, 14:52

Beitrag von Ijon Tichy » 04.03.2015, 20:38

Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mir schon verschiedene Videos und Anleitungen angeschaut und bin eigentlich auch handwerklich geschickt. Ich tue mich aber trotzdem schwer. Ich habe mir zum rumprobieren eine Seydel Session Standard geholt. Ich konnte zwar durch das Einstellen der Löseabstände die Ansprache verbessern, aber so gut wie meine Seydel Session Steel funktioniert sie noch nicht. Insbesondere das Bending auf der 3. Mir ist noch nicht wirklich klar wie die Zungen beim Bending miteinander wechselwirken und welchen Einfluss die Löseabstände hierbei haben. Vielleicht spielt auch eine Rolle, dass Abstände zwischen Stimmplatte und Zungen bei der Session Standard anders ausfallen als bei der Sessions Steel. Eventuell müsste man hier noch einmal nacharbeiten.

Außerdem lerne ich auch einfach gerne Face-to-Face von Menschen, die bereits eine Sache gut können :)

Ijon Tichy
Beiträge: 61
Registriert: 04.03.2015, 14:52

Beitrag von Ijon Tichy » 06.03.2015, 18:17

Ach, jetzt verstehe ich erst deine Anspielung. Dein Buch habe ich sogar. Diente mir auch als Anleitung zum Einstellen der Löseabstände. Das nenne ich mal Kundennähe :o

Antworten