Lösabstände verhauen

Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
daniet
Beiträge: 161
Registriert: 03.10.2012, 09:39
Wohnort: Augsburg

Lösabstände verhauen

Beitrag von daniet » 08.01.2015, 21:27

Hi, ich melde mich nun auch mal wieder
Hatte in der letzten Zeit leider kaum Zeit für Mundhamonika, habe mich aber immer wieder mal damit beschäftigt die Lösabstände in meinen Muhas einzustellen. Das hat bisher auch ganz gut geklappt, jedoch habe ich jetzt bei einer Special 20 in A versucht die Lösabstände einzustellen und jetzt kann ich in Kanzelle (3,) 4 und 6 sowie 8 und 9 kaum noch ein Bending erzeugen. Die Blas- und Ziehtöne kommen aber ganz normal, wenn man sie anspielt.
Weis zufällig jemand, was ich falsch gemacht hab bzw wie man die Muha evtl noch retten kann?
Die Lösabstände sind zwar enger als anfangs eingestellt, jedoch nicht merklich enger als bei meinen anderen, funktionierenden Harps.
Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Gruß Dani

gs
Beiträge: 2064
Registriert: 25.05.2010, 22:09

Beitrag von gs » 10.01.2015, 14:12

Die Blaszunge spielt am Ende den tiefsten Ton und die Ziehzunge dichtet langsam ab.
Arbeitet beides nicht ineinander oder unzulänglich, ist die Harp schlecht bendbar.
D.h. den Lösabstand alleine zu betrachten, führt in einer Sackgasse und wie Du bemerkst zu einer schlechten Harp.

Versuche die Funktion beider Zungen an einer guten Harp getrennt zu erfahren.
( Z.B. die Ziehzunge mit dem Finger abdichten und die Blaszunge benden )
Das hilft später beim richtigen lösen.

kreuzharp
Beiträge: 429
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Beitrag von kreuzharp » 10.01.2015, 14:36

Du brauchst die Harp nicht zu retten weil sie gar nicht kaputt ist. Wenn Du die Lösabstände enger gestellt hast, stell sie wieder ein bisschen weiter und probiere, ob das Benden wieder geht. Hab nicht soviel Angst vor der Hin- und Herstellerei, da macht man nichts kaputt, wenn man vorsichtig ist. Sei ruhig ein bisschen experimentierfreudig.
Carsten

daniet
Beiträge: 161
Registriert: 03.10.2012, 09:39
Wohnort: Augsburg

Beitrag von daniet » 10.01.2015, 22:26

Danke für eure Hilfe
Das Problem hat sich gelöst, aber fragt mich nicht wie :)
Hab die Harp grad einfach einmal auseinandergeschraubt und ohne was zu ändern wieder zusammengeschraubt. Und siehe da, alles funktioniert wieder :)
Jetzt hab ich die Lösabstände auch noch passend einstellen können, so dass ich Overblows spielen kann

Antworten