Forumsamp - Diskussion

Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur von Harps, Amps, Mikros, ...

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Juke
Beiträge: 2428
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von Juke » 19.03.2020, 08:14

drstrange hat geschrieben:
18.03.2020, 23:54
Ich hatte auch Interesse angemeldet.
Guckst du: viewtopic.php?f=23&t=14018&start=269

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

drstrange
Beiträge: 1526
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von drstrange » 19.03.2020, 14:50

Ja gut wenn das alles so berücksichtigt wird, dann ists ja ok.

drstrange
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662

Juke
Beiträge: 2428
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von Juke » 19.03.2020, 17:30

Bild

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

harp-addicted
Beiträge: 753
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von harp-addicted » 28.03.2020, 19:56

Ich hatte den Amp zum Test hier.
Ein paar Eindrücke und gemachte Erfahrungen kann man in dem Video
https://youtu.be/9BxdbmQ0yAc anschauen.

Leider ist ein größerer Vergleichstest im Rahmen des Stammtischs den bekannten Umständen zum Opfer gefallen.

Ein Teil 2 ist in Arbeit, wo es um ein paar technische Details gehen wird.
Das Video gibt es nur über den Link. Falls jemand Einwände zum Inhalt hat, nehm ich es wieder raus.

daniel
Beiträge: 1484
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von daniel » 28.03.2020, 21:09

... heut gings endlich mal wieder weiter...

Bild

Bild

Derdaniel

Juke
Beiträge: 2428
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von Juke » 28.03.2020, 21:15

@Wolfgang:
Hatte mich schon gewundert, warum von dir noch keine Rückmeldung gekommen war. Nu weiß ich, warum. ;)
Sehr schön.

@Daniel:
Läuft. 8)

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

harp-addicted
Beiträge: 753
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von harp-addicted » 29.03.2020, 16:12

So, ein Video Teil 2 wird es nicht geben.
Noch ein paar Anmerkungen:

An der FX-Schnittstelle fiel mir auf, dass es Pedale gibt, die nicht richtig funktionieren.
Das Harptone+ ging nur ganz leise. Wenn ich aber in der Kette danach noch ein weiteres aktiviert
habe, in diesem Fall ein Joyo Delay, dann hat das Harptone+ ganz normal funktioniert.
Es scheint so, dass dessen Ausgang nicht mit dem Eingang der Endstufe kann.

Ein anderes Pedal (Z-Cat Octaver) hat deutlich gerauscht. Mich hat das an das Problem
mit dem integrierten Delay erinnert.

Wem die Funktion des Tone-Reglers nicht reicht, dem kann ich einen simplen EQ empfehlen.
Ich habe es mit dem billigen und einigermaßen rauscharmen Harley Benton probiert. Aufpassen muss
man mit dem Ausgangspegel des Pedals, damit man die Endstufe nicht übersteuert.

Es ist ratsam im laufenden Betrieb erst das oder die Pedale zu verkabeln und dann denn Stecker in
die FX-Buchse zu stecken.

Das Signal an der FX-Buchse, über eine DI-Box abgenommen, eignet sich sehr gut für Aufnahmen.
Leichter kann man einen guten Harpsound nicht kriegen.

Mit einer 24V-Powerbank kann man den Amp ganz einfach Netz-unabhängig machen.

madhans
Beiträge: 2680
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von madhans » 29.03.2020, 16:44

Hi!

Da klingt ja super! Danke Wolfgang für die wohlwollenden und auch sachlichen Kommentare. Ich weiß nicht, warum ich immer vergesse die Leistung zu messen, vielleicht weil es dadurch nicht lauter wird :-). Der Deep ploppt auch beim schalten, mir ist aber noch keine Idee gekommen, das zu verhindern.

Für Zerre wird hoffentlich noch ein booster kommen, der jederzeit einfach eingesetzt werden kann ohne die Platine zu verändern oder ein Loch zu bohren. Alles schon drin. Wer mehr Höhen will, kann an zwei Lötpins einen bright Cap einfügen, ohne die Schaltung herausnehmen zu müssen. Also wird dieser Aufbau "up to date" bleiben und ggf. ergänzt werden können.

Die Idee mit der Powerbank ist interessant, ich hatte sowas noch nicht in der Hand, da mussman vielleicht ein Kabel basteln. Dann wäre die durchschnittliche Leistung bei "normalem Spiel" ganz interessant.

Die Endstufe bringt so ein paar Dinge mit, auf die man keinen Einfluss hat. Ich finde es beruhigend, dass du zu recht ähnlichen Erfahrungen gekommen bist.

@daniel
das sieht so aus, als ob ich bald schon wieder ran müsste :-)

Schöne Grüße
CB

dieb
Beiträge: 19
Registriert: 10.01.2020, 09:19
Wohnort: Hamburg

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von dieb » 29.03.2020, 16:50

Wow, da war Daniel aber fleißig am löten, Respekt!
Grüße! Dieter

Juke
Beiträge: 2428
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von Juke » 29.03.2020, 16:58

madhans hat geschrieben:
29.03.2020, 16:44
@daniel
das sieht so aus, als ob ich bald schon wieder ran müsste :-)
Hast ja schon Ferien und also Zeit. *duckundwech* :-D

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

thomas-B
Beiträge: 162
Registriert: 30.12.2015, 18:21
Wohnort: Barnim

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von thomas-B » 29.03.2020, 18:50

@Wolfgang
Danke für Deine Rezensionen. Als momentaner Nutzer des Test-Amps habe ich daraufhin mit den Lautstärke-Regelungen des HB 52 und des Amp probiert, also z.B das Volume des Amp auf Max und dann vorsichtig das des Micro hoch gedreht umgedreht und komme dann tatsächlich in eine leichte Zerre. Obwohl der Amp richtig toll ist, könnte es davon für meinen Geschmack ein bisschen mehr sein.

Da ich nicht über die Erfahrungen wie die meisten von Euch verfüge, würde ich gerne wissen, was Deine Aussage, Christian, bedeutet:
madhans hat geschrieben:
29.03.2020, 16:44
Für Zerre wird hoffentlich noch ein booster kommen, der jederzeit einfach eingesetzt werden kann ohne die Platine zu verändern oder ein Loch zu bohren. Alles schon drin.
Heisst das, dass ich als Interessent für die nächste Charge mit einem solchen Booster rechnen kann? Und wäre das dann ein zusätzlicher Schalter?
Wie gesagt, es soll den Amp in keiner Weise schmälern, aber diese Möglichkeit fände ich sehr gut und könnte das selber nicht nachrüsten. Ansonsten begeistern mich der Klang und die Power des Amp und ich schliesse mich Wolfgangs Meinung an.
Viele Grüße

Thomas

munkamonka
Beiträge: 3256
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von munkamonka » 29.03.2020, 18:54

das hb 52 ist eher clean. ein anderes mic könnte helfen.
Ordeeer!
....................................
unvergessen: igor flach

daniel
Beiträge: 1484
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von daniel » 29.03.2020, 19:02

thomas-B hat geschrieben:
29.03.2020, 18:50
@Wolfgang
Danke für Deine Rezensionen. Als momentaner Nutzer des Test-Amps habe ich daraufhin mit den Lautstärke-Regelungen des HB 52 und des Amp probiert, also z.B das Volume des Amp auf Max und dann vorsichtig das des Micro hoch gedreht umgedreht und komme dann tatsächlich in eine leichte Zerre. Obwohl der Amp richtig toll ist, könnte es davon für meinen Geschmack ein bisschen mehr sein.

Da ich nicht über die Erfahrungen wie die meisten von Euch verfüge, würde ich gerne wissen, was Deine Aussage, Christian, bedeutet:
madhans hat geschrieben:
29.03.2020, 16:44
Für Zerre wird hoffentlich noch ein booster kommen, der jederzeit einfach eingesetzt werden kann ohne die Platine zu verändern oder ein Loch zu bohren. Alles schon drin.
Heisst das, dass ich als Interessent für die nächste Charge mit einem solchen Booster rechnen kann? Und wäre das dann ein zusätzlicher Schalter?
Wie gesagt, es soll den Amp in keiner Weise schmälern, aber diese Möglichkeit fände ich sehr gut und könnte das selber nicht nachrüsten. Ansonsten begeistern mich der Klang und die Power des Amp und ich schliesse mich Wolfgangs Meinung an.
Der volumepoti des amps regelt nix an der zerre. Das ist für mich einer der grossen vorteile des amps. Das volumepoti macht lauter, der sound bleibt gleich- so simpel . Wenns bei voll aufgedrehtem mic nicht zerrt wirds erst recht nicht bei runtergeregeltem mic zerren. Das verhalten ist doch in wolfgangs video gut zu erkennen.

Derdaniel

daniel
Beiträge: 1484
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von daniel » 29.03.2020, 19:26

munkamonka hat geschrieben:
29.03.2020, 18:54
das hb 52 ist eher clean. ein anderes mic könnte helfen.
:shock:

Derdaniel

munkamonka
Beiträge: 3256
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Forumsamp - Diskussion

Beitrag von munkamonka » 29.03.2020, 19:27

daniel hat geschrieben:
29.03.2020, 19:26
munkamonka hat geschrieben:
29.03.2020, 18:54
das hb 52 ist eher clean. ein anderes mic könnte helfen.
:shock:

Derdaniel
wieso?
hab gerade heute mal wieder bisschen getestet.
zerrfaktor:

vintager
shure CM
shure CM (2)
hb52
151

mein eindruck

gruß
m
Zuletzt geändert von munkamonka am 29.03.2020, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ordeeer!
....................................
unvergessen: igor flach

Antworten