Suche: Chordomonica2

Wo gibt’s was? Erfahrungen mit Shops. Private Angebote und Nachfragen.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Duo Klangspiel
Beiträge: 219
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Suche: Chordomonica2

Beitrag von Duo Klangspiel » 11.01.2019, 12:15

Hallo zusammen,
wie viele von Euch wissen spielen wir die Chordomonica2 im Duo aktiv, auch bei Auftritten. Durch vieles Üben verschleißen auch diese Harps.
Frage: wer hat welche zu verkaufen? Tonart bevorzugt E- und G-Dur. Wir suchen die "alte" Ausgabe dieser Chordo 2, also Kanzellenkörper aus Holz und mit der Aufschrift "Cham Ber Huang System" von der Fa. Hohner.

Danke und Grüße und schönes WE, Olaf

triona
Beiträge: 1444
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von triona » 11.01.2019, 17:48

Hallo Olaf, hallo Conny,

ich hab noch eine alte in C. Die Tonart hätte ich doppelt. Die geht aber nur raus im Tausch gegen eine andere Chordomonika II in irgend einer anderen Tonart als C oder E. Altes Modell (Original Cham-Ber Huang) oder neues (Bernd Kiefer) wäre mir egal. Wenn ich keine andere Chordo dafür kriege, stimme ich mir die lieber um auf D.

Gegen eine Chord 48-384 (altes Modell) oder eine Polyphonia No.8 würde ich sie aber auch eintauschen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Duo Klangspiel
Beiträge: 219
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von Duo Klangspiel » 11.01.2019, 22:00

Hallo Triona,
Ein Tausch wird leider nicht möglich, denn wir spielen doch aktiv auf den Chordomonicas und sammeln keine Instrumente! Eher brauchen wir Ersatz!!
Und meine Chords sind auch voll im Einsatz! Und erst frisch general überholt worden. Alles verschraubt! Klingen wie neu!
Aber wir wissen, dass manche Menschen Chordomonicas noch im Schrank haben....
VG Olaf und Conny

triona
Beiträge: 1444
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von triona » 11.01.2019, 23:10

Weiß ich doch. Ich spiel ja auch aktiv damit. Da sind wir aber nicht so arg viele. Außer uns sind es noch einer oder 2 hier, die sich mal dahin gehend geäußert haben.

Aber solche Schrank- + Schubladen-Instrumente und auch Nachlaßbestände suche ich auch laufend. Das selbe gilt auch für die historischen Bässe und Akkord-MuHas. Die will ich ja auch spielen. Da ich mir schon fast gedacht habe, daß ihr wahrscheinlich keine Chordomonikas übrig habt, habe ich ja auch das mit den Bässen und Chords erwähnt - für den Fall, daß ihr vlt sowas überzählig rumliegen habt.

Die langen Chords bekommt man ja eher schon mal günstig. (Neu sind sie mir in Anbetracht der Einsatzhäufigkeit einfach zu teuer.) Bei der ganzen Polyphonia-Reihe ist es da schon eher extreme Glückssache, etwas zu finden, das noch spielbar und zugleich auch noch bezahlbar ist - genauso wie bei Chordomonika II.

Neulich habe ich mal eine Polyphonia No.7 erwischt. Das ist ein chromatischer Bass mit Blas- und Ziehtönen - der einzige der mir bisher unter gekommen ist, mit 2 Oktaven auf einer wechseltönigen Stimmplatte. Echt geil das Ding, ein ganz anderes Baß-Gefühl als die üblichen Nur-Blas-Instrumente.


Ansonsten hilft euch bei den Chordomonikas eben nur Pflege, Pflege, und nochmals nur sorgfältigste Pflege. Vor allem das Schieberpaket. Da sind Ersatzteile eine Sache von Neuanfertigung - mit entsprechenden Preisen. Notfalls kannst du ja mal Bernd Kiefer fragen. Die fertigen ihre Schieber ja auch selber in Kleinserie.

Verschlissene Stimmzungen, Ventile und Federn lassen sich ja schon eher ersetzen. Ist halt auch mit Sucherei verbunden und mit viel Fummelei, wenn sie nicht auf Anhieb passen. Möglicherweise passen da ja auch noch lieferbare Stimmzungen von aktuellen Chrom-Serien. Die neuen von Bernd sind ja auf der Grundlage von aktuellen Chroms (270) gefertigt.

Und Umbau von alten auf geschraubt dürfte ja auch nicht allzu schwierig sein. Ich hab da noch jede Menge geeignete Schrauben (M1,6 in verschiedenen Längen). Die muß man ja immer gleich 100 stückweise kaufen, wenn man sie nicht mit Gold aufwiegen will. Falls ihr mal ein paar braucht.


Schönes Wochenende noch
und liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

daenou
Beiträge: 168
Registriert: 01.06.2015, 08:49
Wohnort: Schweiz

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von daenou » 14.01.2019, 09:04

Duo Klangspiel hat geschrieben:
11.01.2019, 12:15
Frage: wer hat welche zu verkaufen? Tonart bevorzugt E- und G-Dur. Wir suchen die "alte" Ausgabe dieser Chordo 2, also Kanzellenkörper aus Holz und mit der Aufschrift "Cham Ber Huang System" von der Fa. Hohner.
Auf den kleineren schweizer Auktionsplattformen wie Tutti, Anubis und Ricardo gibt es manchmal (selten) solche Instrumente zu kleinem Preis. Da ich diese Plattformen mehr oder weniger regelmässig besuche, werde ich Dir per PM eine Mitteilung schicken, falls wieder mal eine Chordo auftauchen sollte. Vor zwei Wochen ging z.B. eine in F für CHF 42.- plus Porto weg. Ich kann für Dich auch Relais spielen, falls der Verkäufer nicht ins Ausland verschicken will.

Duo Klangspiel
Beiträge: 219
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von Duo Klangspiel » 18.01.2019, 09:58

Hallo Daenou,
super, das wäre genial!
Grüße Olaf

daenou
Beiträge: 168
Registriert: 01.06.2015, 08:49
Wohnort: Schweiz

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von daenou » 25.01.2019, 09:16

Noch eine andere Idee, Olaf: Verschleissteile ersetzen! Exklusiv ist ja nur das Schieberpaket und die Schalldeckel, alle anderen Teile kannst Du ja problemlos durch neue ersetzen. Unter der Haube der Chordomonica II sitzt ja eine umgestimmte Chromonica II (aka Chromonika 270).

Den Ersatzteilshop von Hohner kennst Du bestimmt schon: http://www.hohner-cshop.de/Mundharmonik ... ca-270-48/ Da bekommst Du Ersatz für sämtliche Teile, interessant vor allem wohl die Schieberpaket-Schrauben und -Puffer, Feder, Achse, Kanzellenkörper, Ventile, Nägel

Nur das spezielle Schieberpaket mit den zwei Schiebern haben sie dort nicht - und natürlich auch nicht die Sonderstimmung.

Für Sonderstimmungen gibt es ja dann noch die gut versteckte Seite http://www.tuning-designer.com/, die kennt nicht jeder. Dort kannst Du Dir jede technisch machbare Sonderstimmung zusammenklicken und Dir dann die fertigen Stimmplatten, gefertigt nach Deinem 'Rezept', schicken lassen. Ich habe mal spasseshalber eine Chordomonica II in C zusammengestellt und dafür das Grundmodell Hohner M270 Chromonica II High ausgewählt:
Chordomonika_II_C_Hohner_Tuning_Designer_High.jpg
Chordomonika_II_C_Hohner_Tuning_Designer_High.jpg (73.96 KiB) 151 mal betrachtet
Aber da geht noch mehr! Warum nicht in C Tenor Stimmung eine Oktave tiefer? Geht problemlos, dafür halt als Grundmodell Hohner M270 Chromonica II Low auswählen. Die von Dir gewünschten G und E gehen natürlich auch, daneben ist rein technisch jede andere Tonart rund um den Zirkel machbar.

Jedes Sondertuning kostet gleich viel, Hohner rechnet nicht direkt nach Aufwand. Ziemlich teuer, war so gegen die 250 Euro für CX12 Platten vor einem Jahr, die Chromonica II Platten dürften etwa dieselbe Preislage haben. Lohnt sich nie, wenn Du nur wenige Töne umstimmen willst, dann machst Du das besser selber. Aber für eine Chordomonica würde ich das zumindest in Erwägung ziehen ... unter der Vorausssetzung, dass ich noch verschlissene Instrumente herumliegen hätte. Das ist bei mir nicht der Fall, aber aus Deiner Einleitung habe ich das einfach mal gefolgert.

Die Seite funktioniert recht einfach: Du klickst Deine Stimmung zusammen und gibst unten Deinen Naman, Postadresse und Email and und vergibst der Stimmung einen Namen. Dann klickst Du auf 'Request Tuning' und bekommst demnächst eine Offerte per Mail. Gibst Du keine Antwort, verfällt die Offerte, wenn Du diese annehmen willst, dann musst Du auf die Mail antworten.

triona
Beiträge: 1444
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von triona » 25.01.2019, 10:01

Das ist ja interessant, daß Hohner auch Konfigurierte anbietet. War mir bisher noch nicht bekannt. Das scheint es ja schon länger zu geben. (Die schon länger nicht mehr hergestellte XB-40 ist da noch aufgeführt.) Auch scheint es besonders auf den amerikanischen Markt zu zielen. Bei 250 € für einen Stimmplattensatz kann man sich aber auch gleich eine komplette neue von Bernd Kiefer kaufen. Da hat man dann für 315 € auch gleich ein neues Schieberpaket dazu. Mit Kunststoffkamm klingen die nach meinen Erfahrungen auch nicht schlechter als mit dem alten Holzkamm.

Der Knackpunkt bei der Chordomonika ist ja meistens eher der Verschleiß des Schieberpakets. Mit Ausnahme der Federn ist da Ersatz schwierig. Und Nägel würde ich nicht weiter vewenden, sondern auf Schrauben umstellen. Die Deckel sind ja auch bei den alten schon geschraubt. Da muß man nur aufpassen, daß sie nicht verbeult werden und sie stets sorgfältig rostfrei halten.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Duo Klangspiel
Beiträge: 219
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Re: Suche: Chordomonica2

Beitrag von Duo Klangspiel » 30.01.2019, 12:41

Grüße Dich Triona, an der Chordomonica kann ich alles selber machen. Ausser das Schieberpaket Version 2 ersetzten. Danke für die vielen Tipps!!
VG Olaf

Antworten