Dollnstein 17.08.19

Was kommt? Was war los?

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

madhans
Beiträge: 2501
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Dollnstein 17.08.19

Beitrag von madhans » 21.06.2019, 10:29

Servus!

Nun ist es doch noch geglückt, ich habe das Lauretiushaus (nach der Sperrung) mieten können. Das ist für ein Treffen super geeignet, ihr kennt es ja. Grillen können wir da auch, eine Wiese und ein Parkplatz in der direkten Nähe erlaubt illgales Campen :-) Und wir sind weiterhin in Dollnstein, was von der Infrastruktur her etwas besser ist.

Ich tu mich immer noch etwas schwer mit dem Format. Soll ich Plakate und Aufsteller machen, dann kommen aber auch nur 20 Leute mehr (Urlaubszeit) und es ist eine öffentliche Veranstaltung. Die Gäste sind dann aber vielleicht enttäuscht, weil es kein Konzert ist. Lieber nicht.

So ist es privat, keine Kassen, kein nix. Fleisch und Zubehör wird sich auftreiben lassen!

Ich habe auch keine Band bisher (obwochl sich der Juke dankenswerterweise gekümmer hat). Es ist nur ein Treffen mit Bühne und Instrumentarium. Gerne nehme ich aber Meldungen für Gesang !!!! Schlagzeug, ... und Bühnendiktator entgegen. Wie ihr wisst, halte ich mich von Musikern auf der Bühne fern, die sind mir zu wild :-)

Ich habe mit dem Daniel in letzter Zeit etwas gesprochen und zum Treffen wird es einen "Forumsamp" geben. Praktisch die grüne Kiste vom Daniel nur auf leichte "Baubarkeit" ausgelegt und als Module. Dazu werde ich euch in einem anderen Thread noch zutexten.

Schönen Gruß
CB

daniel
Beiträge: 1338
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von daniel » 21.06.2019, 16:31

Würd gerne dieses jahr mal kommen.

Derdaniel

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von Juke » 21.06.2019, 19:40

Den Termin hatte ich ja schon bei den ersten vorsichtigen Überlegungen in meinen Kalender eingetragen. Noch acht Wochen! :-D

Da es privat sein soll, vermute ich mal, dass ein nachmittäglicher Workshop mit Mitch Kashmar eine Nummer zu groß ist. Auch wenn er Zeit hätte und sich sein Besuch in Dollnstein sicher organisieren (und finanzieren) ließe. (Nebenbei hätte man auch zumindest einen qualifizierten Sänger für den Abend.) Aber es wär halt nicht mehr so privat. Und das soll es ja sein, damit es ein entspannter Tag wird.

Forums-Amp - finde ich klasse! Wie wär's mit einem gemeinsamen Bastel-Nachmittag? Okay, ist für den 17.8. vermutlich zu viel Vorbereitung - und damit wieder Stress, also keine Entspannung. Vielleicht im Herbst oder nächstes Jahr?

Auch ohne Workshop und Bastelnachmittag wird das ein geiles Treffen, bei dem ich gerne dabei bin! :-D :-D :-D

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

UNI
Beiträge: 271
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von UNI » 21.06.2019, 20:27

Das hört sich für mich ein wenig so an, wie ich die beiden letzten Dollnstein-Treffen vom Ablauf her bis zum Abendessen empfunden habe, natürlich den interessanten Workshop von Adam & Juke einmal ausgenommen. Also einfach zwanglos zusammen kommen und über Alles plaudern, über was man mit "normalen" Mitmenschen nicht reden kann. Wenn ich in meinem Alltagsumfeld jedenfalls jemand z.B. nach einem Green Bullet frage würde, könnte ich böse Blicke ernten, weil es etwas Säuisches sein könnte ! Natürlich könnte man so ganz nebenbei auch musizieren, wenn der Gesprächsstoff ausgehen sollte. Die Unterkunftsfrage ist allerdings noch offen.
Gruß & Blues aus Thüringen
von UNI

madhans
Beiträge: 2501
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von madhans » 22.06.2019, 06:59

Hi!

Workshops sind ja deswegen nicht ausgenommen. Wir haben ggf. sogar kleinere Räume dafür.
Es muss ja kein mächtiger Vortrag sein, ein wenig Vorbereitung wäre aber schon gut. Was ist z.B. mit Chrom?

Basteln ist in so kurzer Zeit nicht möglich. Anschauen, Testen ... usw. nach Themen sortiert?

-> Ein "Vintage Tisch" mit alten Amps? Dann kann jeder mal die Erfahrungen machen.
-> Ein FX Geräte Tisch mit diversen Pedalen und Pedalboards an einem PA Speaker oder Amp?

Der Sessionteil droht chaotisch zu werden, wenn niemand die Horde ermuntert oder einbremst. Deswegen muss das einer machen, außer ihr wollt akkustisch hupend, klampfend und maultrommelnd durch die Reihen wandern, dann lass ich die Bühne weg! Ne, Spass. Aber dieser Teil macht mir noch Sorgen.


Gruß
CB

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von Juke » 22.06.2019, 12:09

Soll ich doch noch den George fragen, ob er kommen kann und will? Was ist mit deinen örtlichen "Verdächtigen" (Metzger, Preiß, Nachbar)? Reicht uns das nicht? Munka kann ja auch Gitarre. Vielleicht kommt ja auch Wolfgang, der singt zumindest die zweite Stimme. Und ein paar Texte kenne ich auch - okay, ich kann immer noch nicht singen, aber das ist ja kein Hinderungsgrund ...
Wenn alle genug getrunken haben, spielt die Qualität der Darbietung eine nachgeordnete Rolle.

Was mach ich mit Mitch? Soll er kommen oder nicht?

Was meinen die anderen aus dem Forum?

Schöne Grüße
Dirk, der jetzt zur Fahrstunde muss ...
Damn, this shit is Deep 8)

madhans
Beiträge: 2501
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von madhans » 22.06.2019, 13:04

Hi!
Metzger und Preiß haben auch die Sinnlosigkeit unseres musikalischen Tuns eingesehen und eine Pause eingelegt.
Nachbar (Olli) ist da und hilft überall aus.
Ich finde das super, wenn Du und der Wolfgang singen. Und der Lucky. Und der ....
Aber dann machen VORHER eine Setlist für diese Dinge, dann finden sich vielleicht auch Leute, die sich unsicher sind oder denen im entscheidenden Moment der Antrieb fehlt.

Getrunken wird von uns doch eh nicht mehr so viel, das ist eine Schutzbehauptung und ein Blick in die Jugend :-)
Ich buche niemanden, du kannst gerne Leute mitbringen. Es soll ja einigermaßen stressfrei sein und wenn buchen, dann richtig und dann mit Gästen .... usw.

Gruß
CB

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von triona » 22.06.2019, 13:34

Ich könnte ja mal ein Session-Set Volksmusik anleiern (Jigs + Reels, Polka, Walzer, Marsch, Zwiefache usw). Sozusagen als Session-Leiterinnen-Lehrling, rein versuchsweise, so wie ich das vom Mitmachen her kenne.

Hinweise zu besonderen Spieltechniken könnte ich im Vorfeld vermitteln, im Sinne von mehr oder weniger ausführlicher "Kurz-Workshop"-Form, d.h. in Anbetracht des Interesses an diesem Angebot in den letzten Jahren ohne umfangreiche Vorbereitung, sondern als lockere Frage+Antwort-Sunde (oder Viertelstunde) mit MuHa dabei. Ordentlich MuHa-Spielen können ja alle der Anwesenden.

Nicht alltägliche MuHas (Baß, Akkord) sowie allerhand Nicht-MuHas (Schlag, Saiten-, und andere Blasinstrumente aller Art) könnte ich für Interessierte zur Verfügung stellen. Strom wird dazu nicht gebraucht. Eine Bühne eigentlich auch nicht. Ein paar Quadratmeter freier Platz reicht völlig aus. Kann alles aber auch im Sitzen am Biertisch oder im Kreis gemacht werden, wie das bei akustischen Volksmusik-Sessions allgemein üblich ist. Geht bei entsprechendem Wetter und noch nicht zu später Stunde auch draußen.

Wenn sich allerdings wieder niemand dafür interessiert, dann bring ich nur die Instrumente mit, die ich an dem Abend selber spielen will. Interesse an sowas sollte ggf vorher hier bekundet werden. Sonst gehe ich davon aus, daß keines besteht. Liederbücher und Noten könnte ich auch mitbringen. Sollte aber auch vorher gesagt werden, ob das gewünscht ist, und ggf was. Sonst bleibt auch das zu hause.


Die Anwesenheit einer elektrischen Blues-Kapelle bedeutet mir persönlich nicht allzu viel. Da paßt mein Spiel eh nur selten dazu.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von Juke » 22.06.2019, 18:24

@CB:
Gut, dann sage ich dem Andi (Böckchen), dass MItch vielleicht nächstes Jahr zu Workshop und Session kommen kann, wenn es bei ihm zeitlich passen sollte. Oder die Berliner laden ihn mal ein - wo er ja sowieso des öfteren zu Konzerten weilt.

Die Musiker, die ich mitbringen könnte, müsste man halt auch buchen. Und wir waren jetzt eigentlich schon so verblieben, dass es eine denkbare Option für nächstes Jahr ist, dass die Jungs in Dollnstein aufspielen. Ob der George auch alleine kommen möchte, kann ich ihn aber mal fragen. Allerdings müsste man den (bezahlten) Gästen auch eine Unterkunft bieten ...

Tritt dem Preiß und dem Metzger mal ordentlich in den ... Die sollen halt mal üben. Zumindest Standard Rhythmen und Grooves. In den Standard-Tonarten. Also Shuffle in A, D, E, F, G, langsame Blues in G, d-moll, c-moll, ... dazu vielleicht eine Rumba ... Wenigstens das Standard-Blues-Schema sollten sie drauf haben. Dann passt das schon. Irgendwie. Soll ja Spaß machen. Und wenn dann was nicht ganz klappt oder ein wenig holperig ist, macht's ja auch nichts. Dafür können die Harp-Spieler dann umso mehr glänzen. :-D

Setlist kann ich mal was überlegen, was ich so mit "meiner" Band letztes Jahr so geprobt habe. Ob das dann alles so gespielt wird/werden kann, ist natürlich eine andere Frage. Da war auch manches dabei, was man definitiv zusammen üben muss.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von munkamonka » 22.06.2019, 21:11

Es braucht keine Band.
Gitarre, Gesang , harp. Mit den Füßen den Rhythmus. Und Bier. Reicht mal - zur Abwechslung... (sh.u.)
... meiner meinung nach

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von triona » 23.06.2019, 06:17

Ist auch meine Meinung. :)

liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

harp-addicted
Beiträge: 675
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von harp-addicted » 23.06.2019, 15:32

madhans hat geschrieben:
22.06.2019, 06:59
Workshops sind ja deswegen nicht ausgenommen. Wir haben ggf. sogar kleinere Räume dafür.
Es muss ja kein mächtiger Vortrag sein, ein wenig Vorbereitung wäre aber schon gut.
Vielleicht besteht an einem kleinen Vortrag zum Easy 3rd Tuning/Spielen Interesse.
madhans hat geschrieben:
22.06.2019, 06:59
-> Ein "Vintage Tisch" mit alten Amps? Dann kann jeder mal die Erfahrungen machen.
Da würde ich gerne was zu beitragen. Wer weiß, wie lange ich die ganzen Dinger noch habe.
Der Tisch sollte allerdings stabil sein :lol:

Vielleicht kann man generell Amp Tests serialisieren...

triona
Beiträge: 1506
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von triona » 23.06.2019, 16:25

harp-addicted hat geschrieben:
23.06.2019, 15:32
Vielleicht besteht an einem kleinen Vortrag zum Easy 3rd Tuning/Spielen Interesse.
Ja doch. Spiele ich zwar schon seit einiger Zeit und auch sehr gerne. Aber wäre sicher interessant, was man damit vlt noch alles machen kann. Weil wenn ich damit ein paar Jigs + Reels in Höchstgeschwindigkeit durch gefiedelt habe, ist meistens die Luft raus. Bevor ich dann damit weiter herum experimentiere nehme ich dann meistens eine andere Harfe her oder brauch eine Pause. :lol: ... Und je nach dem, was für ein Getränk gerade dran ist ... :lol: Aber da soll auch noch irgendwas mit Oktavieren möglich sein ... Und auch die Theorie, die da dahinter steckt, hab ich noch nicht ganz durchschaut.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von Juke » 23.06.2019, 18:08

harp-addicted hat geschrieben:
23.06.2019, 15:32
Vielleicht besteht an einem kleinen Vortrag zum Easy 3rd Tuning/Spielen Interesse.
Oh ja! Gerne!

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Dollnstein 17.08.19

Beitrag von munkamonka » 24.06.2019, 12:38

madhans hat geschrieben:
21.06.2019, 10:29
Servus!

Nun ist es doch noch geglückt, ich habe das Lauretiushaus (nach der Sperrung) mieten können....
Schönen Gruß
CB
Was heißt hier eigentlich mieten, was kost der Spaß? ich finde das sollten wir uns teilen...
... meiner meinung nach

Antworten