Technik Homepage

Stimmen, Um- und Eigenbauten, Tuning, Reparatur von Harps, Amps, Mikros, ...

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Technik Homepage

Beitrag von Juke » 01.07.2019, 13:28

WAS HAST DU GESAGT? ;)

Auf jeden Fall bin ich schwer neugierig auf den neuen Amp aus dem Altmühltal.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

madhans
Beiträge: 2501
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von madhans » 01.07.2019, 13:41

So, fertig.

Es treten komische Phänomene mit diesem Chinamodul auf. Aber seit alles fest verschraubt und angeschlossen ist, habe ich keinen Plopp mehr gehört. Ich habe wie wild ein/aus geschalten, und auch mal geartet, und den Stecker gezogen ... und wieder reingesteckt ... nix. Ich hoffe das bleibt so.

Das Rauschen kann man lassen, wenn man die Endstufe weit aufmacht, ist es gering. Dafür ist das Volume halt sensibler, man hat irre Leistung aber auch Feedbackgefahr. Vielleicht finde ich noch eine bessere Lösung.

Bild

Gruß
CB

Juke
Beiträge: 2088
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Technik Homepage

Beitrag von Juke » 01.07.2019, 15:07

Du bringst es fertig und baust noch etwas in der Art wie das Kinder AFB ein ...

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

daniel
Beiträge: 1338
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von daniel » 01.07.2019, 15:24

Die Endstufe kann man doch voll aufreissen. Der volumepoti funktioniert doch dann völlig ok. Einfach einfach und gut!

Derdaniel

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von munkamonka » 01.07.2019, 17:16

Bzgl. coolem Amp Design, und immer mehr und weitergehenden Wünschen... ich hab am Samstag bei der Session einen coolen Amp vom Monster Harp Peter Wessa gesehen. Außer dass der ordentlich geklungen hat, hatte der das Feature, dass im Cabinett ein festes Equipment-Fach integriert war. Da passten seine Harps, Micros, Kabel etc rein. Man hat also nur noch ein 'item' zu greifen - cool. Was überflüssigen Schnickschnack betrifft: ich wurde seitlich noch eine 230V Steckdose integrieren, dann verbraucht man nie einen Steckplatz und kann den Strom an den Nächsten weitergeben. Oder für zusätzliche eigene Effekte verwenden... nur mal so dahin gesponnen.
... meiner meinung nach

daniel
Beiträge: 1338
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von daniel » 01.07.2019, 18:52

Da war doch Alkohol im spiel...

Derdaniel

Adam_Lark
Beiträge: 614
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Technik Homepage

Beitrag von Adam_Lark » 01.07.2019, 23:30

Ein wenig. Der Strom für die Musik wurde um 23:30 Uhr abgedreht. Aber um 4 Uhr saßen wir noch immer da. Erster Berlin-Besuch meinerseits... 😊

Gruß Adam
Blues will never die...

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von munkamonka » 02.07.2019, 07:13

daniel hat geschrieben:
01.07.2019, 18:52
Da war doch Alkohol im spiel...

Derdaniel
Ey, du Pharisäer, das mit der Steckdose haben wir doch auch schon gemeinsam in Berlin besprochen. Und das mit dem extra Fach hab ich live gesehen, das ist geil. Ein Session- oder Proben-paket, fertig. Und ja, es WAR Alkohol im Spiel 🤣😜😅
... meiner meinung nach

daniel
Beiträge: 1338
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von daniel » 02.07.2019, 07:45

Ein Combo hat doch naturgegeben ein „fach“ für Equipment. Ich werf seit immer den krempel hinten rein. Das mit der steckdose wird halt wieder schwierig wegen 230V, Prüfungen etc.... mit ner 9V ausgangsbuchse hat sich das problem ja grundsätzlich erschlagen...

Derdaniel

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von munkamonka » 02.07.2019, 08:48

Transistor amp muss nicht offen sein. Schließbares Fach ist cooler. Die 230V sind ein Problem, aber nice wärs schon. Sach ja nur..

EDIT: also ich würd auch nicht gerne ein 300 € mic und harps für 800 € + kabel etc. so offen da rein schmeißen, die finden sich früher oder später morgens um 4 h im Kofferraum eines taxis wieder.

das komplette gig equipment kriegt man nicht in einem amp unter, das ist mir klar, aber ein 12er pack harps, ne Chrom, ein mic, ein kabel, das sollte gehen, für sessions optimal, oder für proben.
ist nur ne rand-Diskussion, erstmal muss der amp funktionieren, logisch.
Zuletzt geändert von munkamonka am 02.07.2019, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
... meiner meinung nach

drstrange
Beiträge: 1351
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von drstrange » 02.07.2019, 08:52

Hier ist dann die Schutzklasse 3 anzuwenden:

Bei Spannungen unter 25 Volt AC oder 60 Volt DC kann gänzlich auf einen Schutz gegen Berühren verzichtet werden; diese Spannungen gelten auch für Tiere und Kinder als ungefährlich.

....

Mit SELV betriebene Geräte, die selbst keine höheren Spannungen erzeugen, werden gemäß DIN EN 61140 (VDE 0140-1) mit der Schutzklasse III bezeichnet. Die Spannung ist so klein, dass elektrische Körperströme im Normalfall ohne Folgen bleiben. Die Spannungsquelle kann entweder ein Generator sein, zum Beispiel ein Fahrraddynamo, oder eine Batterie.

Wenn Die Spannung aus Amp raus verlagert wird (über ein Steckernetzteil etc) , dann ist der Amp Schutzklasse 3.

Mit dem "Combo-Fach" hab ich mir mit den Netzsteckern so manche Lautsprechermembran versaut.
Also ein abgeteiltes Fach für Kleinzeug ist begrüßenswert. Außerdem ist mein Amp so vollgestopft
(der Redneck) das da hinten garnichts mehr reinpasst.

PS:
Wechselversorgungsspannung ausm Amp rauszuhalten, ist auch gut gegen Nebengeräusche: Brummen, Sirren, Kracken usw.


HTH

BGE
Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein. - Thomas Kapielski

madhans
Beiträge: 2501
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von madhans » 02.07.2019, 13:23

Hi!
Das mit dem "externen" Netzteil hat schon den Hintergrund, der genannt wurde. Safer Bastel.

Der Transistoramp muss trotzdem etwas offen sein, der Speaker will auch was sehen :-)!

Ich hab die "Poweramp auf voll" Version getestet ... OK. Man verliert gar nicht soviel Regelweg am Volume Poti wie gedacht und das Rauschen ist fast weg.

Lasst uns den "Komfort Amp" doch getrennt diskutieren. Beleuchtung, Zigarettenanzünder, Geheimfach für therapeutisches Gemüse oder Hygieneprodukte ... Dosenkühlung ...

Gruß
CB

munkamonka
Beiträge: 3094
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von munkamonka » 02.07.2019, 16:06

Komfort Amp :)
Und schon hast du nen top Produktnamen... goil!
... meiner meinung nach


drstrange
Beiträge: 1351
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Technik Homepage

Beitrag von drstrange » 03.07.2019, 03:03

madhans hat geschrieben:
02.07.2019, 13:23


Geheimfach für therapeutisches Gemüse oder Hygieneprodukte ... Dosenkühlung ...

Gruß
CB
Hanf, Kondome und Bier? Na jut.

drstrange
Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein. - Thomas Kapielski

Antworten