Erdung bei Sonic Stomp Mini

Alles was man sonst noch braucht: Mikros, Amps, Halter, Aufnahme- und Wiedergabegerätschaften ...

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118157Beitrag Feiron »

Hi!
Ich bin gerade mal wieder kräftig am basteln und dabei auf ein sehr seltsames Problem gestoßen. Ich habe den Powermate zusammen mit Delay, Hall und einem Sonic Stomp Mini auf einem kleinen Brett von Pedaltrain verbaut. Für den Strom sorgt ein Voodoo Labs Iso5 und ein Laptop-Netzteil für den Powermate.
Dreh ich Letzteren etwas weiter auf, bekomme ich ein sehr starkes Netzbrummen zu hören. Allerdings auch nur wenn der Sonic Stomp angeschalten ist! Das wiederum ist unabhängig von der gewählten Stromversorgung und wenn ich den Schaft meines Mikros anfasse (Ultimate 545) und den Sonic Stomp vom Board abhebe (Metall auf Metall), ist es weg. Hat jemand eine Idee, wie ich das beheben kann? Ist das ein Fehler an dem speziellen Expemplar?

Der merkwürdigste Teil daran ist: bei der originalen, großen Version des Sonic Stomp ist das nicht so. (Die wird nur leider bereits an anderer Stelle benötigt...)

Beste Grüße,
Flo
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118291Beitrag Juke »

Kannst du den Mini vielleicht an der Stelle einsetzen, wo momentan die große Version gebraucht wird? Technisch sind die beiden doch weitgehend identisch, wenn ich mich nicht irre.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118311Beitrag drstrange »

Der Sonic Stomp Mini ist etwas empfindlicher als der große Treter.
Da sollte man tatsächlich auf guten Ground achten. Meiner brummt
in der FX Loop wenn ich ihn anfasse, (egal in welchem Amp, also fasse
ich ihn nicht an. Vielleicht sollte er das Ding mal mit 9V isoliert
oder zum Testen extern 9 V Batterie anschließen.

Ich verstelle da sowieso nicht alle 5 Min. irgendetwas.
Wenn, dann während der Probe, beim Auftritt nie, das ist ein
"immer an" Tool. Aber es stimmt, die kleine Kiste ist empfindlich.
Empfindlicher als der Rest (Delay und EQ)

BGE
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118312Beitrag Feiron »

Hab ihn mittlerweile verkauft und gegen eine weitere alte Version ersetzt. Passte gerade so noch auf das Brett und nun ist wieder Ruhe.
Auch auf dem anderen Board hat er heftig gebrummt. Isoliert hab ich ihn natürlich getestet. Es brummt in jedem Fall, auch ohne dass ich ihn berühre. Erst wenn ich es mit beiden Händen erde kehrt Ruhe ein ... das ist mir bisher mit keinem Effekt je so passiert und kann ja kaum im Sinne des Erfinders sein.
Ironischerweise ist das Problem erst aufgetaucht, als ich für mein Mini-Setup von der Versorgung per Daisy Chain auf ein Trafonetzteil mit galvanisch isolierten Ausgängen (Voodoo Lab Iso-5) umgestiegen bin. Mit der Daisy Chain gab es nie Probleme, nur ein allgemein leicht stärkeres Brummen.
Die große Version bringt ein klein wenig Rauschen mit sich, der Mini war an sich komplett still. Wäre da nur nicht dieses Problem...
harp-addicted
Beiträge: 972
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118314Beitrag harp-addicted »

Feiron hat geschrieben: 03.06.2020, 13:13 Ironischerweise ist das Problem erst aufgetaucht, als ich für mein Mini-Setup von der Versorgung per Daisy Chain auf ein Trafonetzteil mit galvanisch isolierten Ausgängen (Voodoo Lab Iso-5) umgestiegen bin. Mit der Daisy Chain gab es nie Probleme, nur ein allgemein leicht stärkeres Brummen.
Die große Version bringt ein klein wenig Rauschen mit sich, der Mini war an sich komplett still. Wäre da nur nicht dieses Problem...
Das Voodoo Lab Iso-5 wird über ein 3-pol. Netzkabel mit dem Netz verbunden. Über den Schutzleiter hast Du eine zusätzliche Erdung in das System gebracht, was wohl zu eine Brummschleife geführt hat.

Zum Glück hast Du das Sonic nicht mehr. Auf die Entfernung wäre ein Ratschlag auch schwer möglich gewesen.
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
In Corona Zeiten muss man schon mal Abstriche machen
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118315Beitrag drstrange »

Mein Fueltank junior hat nur einen zweiadrigen Zugang zu den 230 V also ohne Schuko,
also so einen Rasierapparatestecker und da brummt es auch, allerdings nur wenn
ich es berühre. Nebendran die zwei anderen Käschtle sind ruhig wenn ich sie
berühre.
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118317Beitrag Feiron »

harp-addicted hat geschrieben: 03.06.2020, 19:21 Das Voodoo Lab Iso-5 wird über ein 3-pol. Netzkabel mit dem Netz verbunden. Über den Schutzleiter hast Du eine zusätzliche Erdung in das System gebracht, was wohl zu eine Brummschleife geführt hat.

Zum Glück hast Du das Sonic nicht mehr. Auf die Entfernung wäre ein Ratschlag auch schwer möglich gewesen.
Ah, na das ist zumindest eine Erklärung. Mein technisches Wissen reicht leider gerade so weit, dass ich beim Anschluss keinen Kurzschluss verursache. :)
Dass das Gehäuse dann aber so auf Berührungen reagiert, bleibt doch ungewöhnlich oder?
Kommt's wohl doch auf die Größe an... :roll:
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118318Beitrag Mamo »

Ich hab mir gerade auch ein Board zusammengestellt.
Dort hab ich auch ein Problem mit Brummen. Ich weiß noch nicht, ob es am Sonic Stomp (das Große) liegt. Die Stromversorgung ist okay.
Wenn ich alle Pedale rausnehme und nur ein Multieffekt und das Line 6 G10 Funksystem drinlasse ist absolute Ruhe. Ich werde am WE mal ein Pedal nach dem anderen in die Kette nehmen und beobachten...

Gruß Marco
munkamonka
Beiträge: 3498
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118319Beitrag munkamonka »

bei mir hat mal ein effektgerät gebrummt, außer man hat es mit dem original boss Netzteil betrieben.
nur so als Anmerkung...
Meiner Meinung nach!

....................................
unvergessen: igor flach
Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118332Beitrag Feiron »

Mamo hat geschrieben: 05.06.2020, 05:53 Ich hab mir gerade auch ein Board zusammengestellt.
Dort hab ich auch ein Problem mit Brummen. Ich weiß noch nicht, ob es am Sonic Stomp (das Große) liegt. Die Stromversorgung ist okay.
Wenn ich alle Pedale rausnehme und nur ein Multieffekt und das Line 6 G10 Funksystem drinlasse ist absolute Ruhe. Ich werde am WE mal ein Pedal nach dem anderen in die Kette nehmen und beobachten...

Gruß Marco
Welche Stromversorgung nutzt du? Sind alle Geräte voneinander getrennt an galvanisch isolierten Ausgängen? Ansonsten kann es dadurch schnell zu Brummen kommen. Besonders eine Mischung aus digitalen und analogen Effekten ist da oft anfällig. Wenn's keine allzu argen Stromfresser sind, ist das kleine Harley Benton Powerplant Jr für 30€ eine leichte Abhilfe. Oder das Fame DCT-200, wenn man mehr braucht.
Der große Sonic Stomp hat mir in vielen Jahren eigentlich nie Schwierigkeiten bereitet.
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118345Beitrag Mamo »

Feiron schrieb:
Welche Stromversorgung nutzt du? Sind alle Geräte voneinander getrennt an galvanisch isolierten Ausgängen? Ansonsten kann es dadurch schnell zu Brummen kommen. Besonders eine Mischung aus digitalen und analogen Effekten ist da oft anfällig. Wenn's keine allzu argen Stromfresser sind, ist das kleine Harley Benton Powerplant Jr für 30€ eine leichte Abhilfe. Oder das Fame DCT-200, wenn man mehr braucht.
Der große Sonic Stomp hat mir in vielen Jahren eigentlich nie Schwierigkeiten bereitet.
Das Teil ist ein China-Ding von Asmuse. Nichts besonderes, aber schon in der höheren (China) Preiskategorie. Laut Beipackzettel sind die Anschlüsse galvanisch getrennt.

Ich habe gestern sämtliche Kombinationen der Pedals, der Patchkabel usw. getestet. Habe auch komplett neu zusammen gestellt. Soll heißen: Mit dem ersten Pedal angefangen, gehört ob es brummt, das zweite Pedal dazu, hören ob es brummt usw.

In jeder erdenklichen Zusammenstellung hat es gebrummt, wenn das Sonic Stomp im Signalweg war. Gelegentlich war es etwas leiser, aber immer noch zu hören. Wenn man den Taster zum Ein/Ausschalten des Effekts mit der Hand berührt ist es besonders laut!
Für mich klingt das nach fehlender/falscher Erdung! Ich hab das Pedal nicht aufgemacht. Ich weiß auch nicht, ob ich da überhaupt was machen kann...

Gruß Marco
Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118347Beitrag Feiron »

Und ohne Sonic Stomp ist Ruhe? Sehr seltsam. Von den großen Teilen hatte ich über die Jahre verschiedene Exemplare aller 3 Auflagen in verschiedensten Kombinationen und an diversen Instrumenten... es hat nie gebrummt. Was hast du sonst noch in der Signalkette?
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118350Beitrag Mamo »

Ich hab in dieser Reihenfolge: Zoom A1X Four; Visual Sound V3 Chorus und Delay; Harley Benton Custom Line OD-5 Overdrive; Voodoo Anti Feddback

Ohne Sonic Stomp ist Ruhe. Ich hab ja nach und nach jedes andere Pedal mal aus der Effektkette genommen. Wenn das Sonic Stomp in der Kette war, waren auch Störgeräusche...

Gruß Marco
Feiron
Beiträge: 37
Registriert: 12.11.2009, 18:51
Wohnort: Dresden

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118353Beitrag Feiron »

Hast du mal nur den Sonic Stomp mit einem separaten Netzteil betrieben? Möglich wäre, dass es vielleicht doch nicht isoliert ist und es sich mit den beiden digitalen Geräten nicht verträgt. Sowas ist ja gern mal eine Marketinglüge. Ansonsten probierst du vielleicht mal die Mini-Version! :)
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Erdung bei Sonic Stomp Mini

Beitrag: # 118358Beitrag madhans »

Voodoo Anti Feddback
:-D :-D :-D Widerstand ist hier nicht zwecklos :-D :-D :-D

Miss halt mal, ob die Massen verbunden sind (Klinken, Gehäuse und Strom).

Gruß
CB
Antworten