problem mit effekten und hohner micro

Alles was man sonst noch braucht: Mikros, Amps, Halter, Aufnahme- und Wiedergabegerätschaften ...

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

harp-addicted
Beiträge: 972
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: problem mit effekten und hohner micro

Beitrag: # 116735Beitrag harp-addicted »

madhans hat geschrieben: 09.03.2020, 13:25 Der kleine PP vom Markus hat einen FX Weg. Mit einem Oszi sieht man sicher wilde Kurven ... wenn man ein echtes Mikrosignal verwendet. Das habe ich noch nie so richtig versucht.
Für ein erstes Gefühl, nehme einen Tongenerator am Eingang und schaue, wann die Kurve anfängt zu verzerren.
Da weiß ich, welchen Pegel das Teil verträgt. Dann mal die Frequenz von 50-10.000Hz durchkurbeln, ob es Anhebungen oder Dämpfungen gibt. Ist ja normal, dass bei verschiedenen Effekten bestimmte Frequenzen/-bereiche bevorzugt sind.

Aaaber, gesehen ist nicht gehört. D.h. was verzerrt aussieht, muss nicht schlecht klingen, zumindestens erst einmal.
Die Kurven mit Mikrofon sind nicht wild. Es ist u.U. eine Überlagerung aus verschiedenen Frequenzen, aber Einzeltöne sehen ziemlich sinusmäßig aus.
Wenn da aber Verzerrungen durch Übersteuerung des Pedals hinzu kommen, das sieht man deutlich und hört es irgendwann auch.

Ich habe mir 2 Adapter (Klinkenstecker-Klinkenkupplung) gemacht, wo die Adern kurz herausgeführt sind. Die kann ich an 2 Stellen einschleifen und am 2-Kanal-Oszi sehen, wie es vorher und nachher ausschaut (nur nicht an der Class D Endstufe wegen der Masse :oops: ).

Mein Pedalboard hatte immer wieder mal so einen scharfen Sound produziert. Ich habe da sehr moderate Pegel nach dem Banana Booster und war etwas ratlos. Bis ich gesehen habe, dass der Harley Benton EQ bei etwas mehr Pegel einen nahezu vollkommenen Sägezahn produziert hat. Und zwar auch dann, wenn der EQ nicht aktiv war. Da er hat keinen True Bypass hat, war irgendein Buffer immer aktiv und hat gezerrt. Nun ist alles bestens 8)
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
In Corona Zeiten muss man schon mal Abstriche machen
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: problem mit effekten und hohner micro

Beitrag: # 116736Beitrag madhans »

Hi!
Das hört sich ja ganz überschaubar an. Ich habe nach Klangregelung oder FX Gerät meist einen sehr verbogenen Sinus, wenn man den noch so nennen kann. Da habe ich aufgegeben weil ich die vielen Änderungen nicht verstanden habe. Aber das schau ich mir nochmal genau an. Im Prinzip gehen wir ähnlich vor.

Schöne Grüße
CB
Antworten