Amp und Mikrofon gesucht

Alles was man sonst noch braucht: Mikros, Amps, Halter, Aufnahme- und Wiedergabegerätschaften ...

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116309Beitrag muddyfan »

Danke, sorry, da hätte ich selbst drauf kommen müssen.
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116311Beitrag Juke »

-6-- ;)

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116376Beitrag muddyfan »

Fehlpost
Zuletzt geändert von muddyfan am 19.02.2020, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116377Beitrag Juke »

Z.B. der Bugera V5:
Amp
Speaker
Röhre

Die Links führen zu mehr oder weniger willkürlich ausgesuchten Händlern - ohne Gewähr auf besonders günstige Preise, Lieferbarkeit usw. und stellen keine Kaufempfehlung dar sondern dienen lediglich als Anhaltspunkt und Beispiel für eine erprobte Möglichkeit.
Alle Informationen wären aber auch durch die Lektüre bereits empfohlener Webseiten und eine kurze eigene Suche zu bekommen gewesen. ;)

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116379Beitrag muddyfan »

Danke, habe aus dem Post Fehlpost gemacht, da ich was gefunden habe.
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116380Beitrag Juke »

Verrätst du, was?

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116421Beitrag muddyfan »

Ja, Fehlpost bedeutet, dass ich nach Kosten für Nachrüstung gesehen habe - also, max. wohl um die 150 € für Lautsprecher und Röhren, wobei ich dabei dann auf Fremdhilfe (Beratung) angewiesen wäre.
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116425Beitrag Juke »

Aha. Ich hatte das so verstanden, dass in Bezug auf die Frage nach Mikro und Amp fündig geworden wärest.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Red Fox
Beiträge: 25
Registriert: 14.11.2009, 11:30
Kontaktdaten:

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116436Beitrag Red Fox »

Hallöchen,
dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.
Also für das was du beschreibst würde ich dir eine lustige Mischung vorschlagen:
Hohner Mikro (klingt super) , besser als ein Shure 520 DX
das Zoom A1X Four - kannste zuhause auch an die Stereoanlage anschließen - zum Üben voll ausreichend - tolle Soundmöglichkeiten usw.
und wenns live mal laut werden muss nimmste noch eine Fullrange-Box wie Headrush oder Alto TS 310 dazu oder direkt in die PA ...

Das ist natürlich nicht der holy grail, der sieht anders aus ;)
muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 116458Beitrag muddyfan »

Danke, das Zoom ist sicher ein sehr schönes Spielzeug wegen der Effekte -

bin im Moment mit 'nem AKG Perception 400 über Focusrite Audiointerface an Marantz mit Focal LS unterwegs (Lautstärke max. teste ich lieber garnicht erst) - läuft über Garageband - auch mit Rückkopplungsschutz und Hall. Weitere Effekte habe ich noch nicht probiert, sind aber möglich.
muddyfan
Beiträge: 130
Registriert: 08.10.2006, 10:07
Wohnort: Rhein-Main

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 117315Beitrag muddyfan »

Mit welchem Mikrofon bekäme man am ehesten den Harpsound von LangDistanzCall (MuddyWaters) hin ?

Zunächst würde ich gerne erstmal das Mikrofon kaufen wollen und an mein Audiointerface anschließen.
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 117316Beitrag Juke »

muddyfan hat geschrieben: 15.04.2020, 18:21Mit welchem Mikrofon bekäme man am ehesten den Harpsound von LangDistanzCall (MuddyWaters) hin ?
Deine Frage ist leider nicht mit einem einfachen "Kauf dir das XY-Mikro." zu beantworten.

Zunächst mal: Welche Version von "Long Disance Call" meinst du? In der ursprünglichen Version vom 23. Januar 1951 spielt Little Walter akustisch, in der Live-Version auf "Fathers and Sons" vom 24. April 1969 z.B. spielt Paul Butterfield elektrisch verstärkt. Die Harp klingt in beiden Fällen sehr unterschiedlich - obwohl beide einen fetten Ton haben.

Dann geht's weiter: Für einen solchen Ton ist nicht das Mikrofon sondern zu allererst der Spieler verantwortlich. Ein Spieler "mit Ton" kann mit annähernd jedem Equipment diesen Sound erzeugen, wohingegen ein Spieler, der akustisch (noch) nicht in der Lage ist, einen solchen Ton zu erzeugen, auch nicht mit dem besten Mikrofon und Verstärker fett klingen wird.

Wenn dein Mikrofon zu viele Höhen produziert, ist das kein Problem. Ein zu viel kann man immer regeln. Ohne dir nahe treten zu wollen ... Ich vermute eher, dass es dir nur so vorkommt, als seien es zu viele Höhen - und tatsächlich fehlt das Fundament, das, was den Ton "fett" macht. Wenn dem so ist, hilft nur das intensive Arbeiten am eigenen akustischen Ton.

Ansonsten empfehle ich dir, die Antworten zu Beginn dieses Threads noch einmal zu lesen und den dort gemachten Empfehlungen, dich auf den genannten Internetseiten zu informieren, zu folgen. Hättest du das getan, wäre dir selbst klar gewesen, dass eine Frage "Mit welchem Mikrofon klinge ich wie ...?" nicht zielführend ist. Genauso gut hättest du fragen können: "Mit welchen Schuhen spiele ich so gut Fußball wie Franz Beckenbauer?"

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 117317Beitrag Mamo »

Hallo Muddyfan!

Ich bin wohl der oben angesprochene Katana-Nutzer. Deswegen kann ich Dir gerne dazu was schreiben.
Aber vorab solltest du dir vielleicht Gedanken machen über das Üben zuhause. Wie laut kannst du tatsächlich in der Wohnung üben?
Meine Erfahrung ist, dass egal was für ein Amp, immer eine gewisse Grundlautstärke erforderlich ist um die Speakerpappe ein bisschen in Bewegung zu bringen.

Falls Du in einer hellhörigen Mietwohnung lebst oder kleine Kinder im Haushalt hast, wirst du mit einem Röhrenamp nicht glücklich. Auch auf 1Watt (was ja einige Amps können) sind die Dinger m.M.n. immer noch zu laut!
Ich übe manchmal mit meinem alten Vox DA5 zuhause. Der kann auch von 5 Watt auf 1 Watt und sogar auf 0,25 Watt runter gedreht werden. Aber selbst das ist manchmal noch zu laut für meine Mitbewohner. Und das ist ein Transistorverstärker!

Die nächste Frage wäre, ob du mit dem Equipment in absehbarer Zeit vielleicht mit Anderen zusammen spielen willst, oder gar auf einer Bühne stehst!
Dann wäre wahrscheinlich tatsächlich ein größerer Amp sinnvoll, aber nur wenn er einen Kopfhörerausgang hat. Damit du damit dann auch zuhause üben kannst.

Jetzt zum Katana. Ich habe den Katana 100 212. Also mit zwei 12" Speakern. Den spiele ich auf der Bühne in großen Sälen oder auch Openair.
Vom Sound her bin ich sehr begeistert! Die heutigen Digital- und Transistoramps reagieren deutlich dynamischer als noch vor 20 Jahren.
Trotzdem wirst du mit solchen Amps nicht wie Muddy Waters klingen. Wie Dirk ja schon schrieb kommt es zuallererst auf den Spieler und seine Fähigkeiten an.
Der Katana hat für mich den Vorteil, dass ich sowohl direkt in den Amp mit den eingebauten Effekten spielen kann, oder auch das Zoom A1X Four (das habe ich tatsächlich auch) davor hängen kann.
Allerdings geht mein gewünschter Sound eher in die Richtung Will Wilde. Evtl. noch in die Richtung John Mayall.
Und ich kann bei Bedarf mit meiner Zweitband auch die Ukulele über den Amp spielen.

Der Katana klingt bei allen Lautstärkeanforderungen gleich gut. Ich kann ihn also auch sehr gut in einer kleinen Kneipensession spielen, ohne das er plötzlich ganz anders klingt.
Das kann der Forenamp aber auch, wie ich hier gelesen habe.

Wenn du mittelfristig nicht vorhast mit anderen zusammen zu spielen, rate ich dir zu irgendeiner Kopfhörerlösung für zuhause.
Das kann ein Multieffektgerät sein, dass du über einen Kopfhörerverstärker spielst, oder eben ein Amp, der einen Kopfhörerausgang an Board hat.
Wenn du in absehbarer Zeit mit Anderen zusammen spielst, kauf dir einen der oben genannten Amps, triff dich mit deinem Bandmates und reiss das Ding ordentlich auf!

Aber letztendlich musst du deine eigenen Erfahrungen machen. Das musste jeder von uns irgendwie.
Wir können hier nur ein paar Körner auslegen. Picken musst du selber!

Gruß Marco
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 117327Beitrag madhans »

Hi!
Ich bin vor Jahren im Haus mit meinem Büro "umgezogen". Vom Dach, das nun die Kinder bewohnen, ins Kinderzimmer an der anderen Seite das Hauses.
Nach ein paar Monaten fragte mich ein alter Nachbar von über der Straße, warum ich den nicht mehr nachts üben würde. Es wäre plötzlich so ruhig :-))

Grüße
CB
triona
Beiträge: 1919
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Amp und Mikrofon gesucht

Beitrag: # 117332Beitrag triona »

madhans hat geschrieben: 16.04.2020, 15:02 Hi!
Ich bin vor Jahren im Haus mit meinem Büro "umgezogen". Vom Dach, das nun die Kinder bewohnen, ins Kinderzimmer an der anderen Seite das Hauses.
Nach ein paar Monaten fragte mich ein alter Nachbar von über der Straße, warum ich den nicht mehr nachts üben würde. Es wäre plötzlich so ruhig :-))

Grüße
CB
Da wird es Zeit, daß deine Kinder mal ein lautes Instrument lernen.
Sonst meint der am Ende noch, das müßte so sein. :-D


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
Antworten