Seite 1 von 2

Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 06:32
von drstrange
Hallo

ich kaufte mir bei Seydel zwei Session Steel Summer Edition (hellblaue Kanzelle 2019)
und bekam die braune Lederhülle und zwei Gummibändchen ebenfalls in hellblau.
Auf den Gummibändchen steht: "Seydel Session Steel".
Nur was mache ich mit diesen Bändchen? Wozu sind diese Bändchen gedacht?


drstrange

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 08:46
von harp-addicted
1. beim nächsten Auftritt zu Werbezwecken ins Publikum fitschen (so am Daumen einhaken und los...) So wirst Du Seydel Endorser!

2. ein Gummi zwischen zwei Haken einhängen und begleite Dein Harpen mit rythmischem Ploink Ploink (auf die Tonart achten)

3. befestige ein Gummi an der Spitze einer 50cm langen und ~2cm breiten Leiste. Dann spanne in das Gummi Session Steels und schieße sie im geeigneten Winkel ab. Welche am weitesten fliegt, ist die beste. Versuche auch MB de Luxe oder Special 20. Wenn Du fortgeschritten bist, schalte beide Gummis parallel oder in Serie.
Berichte hier!

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 09:09
von harpin_m
Kurzer Hinweis:
Parallelschaltung ergibt die doppelte Gummeihärte, Serienschaltung halbiert diese. Das entspricht der Schaltung von Kondensatoren und ist genau umgekehrt zur Schaltung von Widerständen
Gruß Markus

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 11:08
von madhans
:-D :-D :-D
CB

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 13:12
von drstrange
Ihr sollt mich doch nicht verarschen tststs.

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 14:53
von harpin_m
:idea: :idea: ?? Die Beiträge sind doch von höchstem Niveau!!!

Re: Zwei hellblaue Gummibärchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 15:07
von triona
Oh, da lese ich doch glatt jedes mal "Zwei hellblaue Gummibärchen" ... :lol:
Fragt mich nur nicht warum. :roll:

Bild


Da du es aber nicht anders gewollt hast, und noch einen nachsetzen mußtest, eben halt mal Butter bei die Fische. Das ist doch ganz klar:

Die sind dazu da, um die neue MuHa sicher im MuHa-Halter zu befestigen, wenn man nach dem Erwerb des Sommernachtstraums nicht mehr genug Kohle übrig hat, daß man sich auch noch den schicken neuen GECKO leisten kann, und statt dessen weiterhin mit dem alten G'lump aus dem letzten Jahrtausend vorlieb nehmen muß.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das ist das Ding, das ich ungefähr 1971 oder 1972 schnell mal aus einem Stück einer ungehobelten Dachlatte und ein paar Sperrholzresten zusammen gezimmert habe. (Ich glaube derdaniel würde das wahrscheinlich "schnell und schmutzig" nennen oder so ähnlich. :mrgreen: ) Es hat Jahrzehnte lang alle marktgängigen Halter in den Schatten gestellt (vor Erscheinen des Sonnenschein Racks) und erfüllt seinen Zweck nach wie vor heute noch. Einzig eine Einstellung merken kann er noch nicht.

Und seinen zweiten Mangel konnte ich gerade eben beheben, nachdem du mich mit deinen Gummibärchen auf diese geniale Idee gebracht hast. :-D Vordem neigte die MuHA nämlich dazu, bei allzu schnellem und wildem Spiel aus dem Halter zu fallen, wenn sie nicht irgendwie eingekeilt wurde. (Du kennst ja meine bevorzugte Spieltechnik.) Das hat die Handhabung des MuHa-Wechsels dann bisserl umständlich gemacht.

Da es blaue Gummibärchen dem Vernehmen nach nicht gibt, und ich auch keine hellblauen Gummibändchen habe, hab ich einstweilen mal rote genommen. :idea: Ich glaub ich muß mir das patentieren lassen und beim Seydel Lizenzgebühren kassieren. :mrgreen:


:mon liebe grüße
triona
:sm

Re: Zwei hellblaue Gummibärchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 16:51
von Juke
Ich hab auch erst Gummibärchen gelesen ... Da fiel mir sofort Ernst Frosch ein. Auch er stellte damals schon die Frage, warum es eigentlich keine blauen Gummibärchen gibt:
https://www.youtube.com/watch?v=C6xJVnTalgQ

oder auch live: https://www.youtube.com/watch?v=ta4GvCtco08

Wo wir gerade bei Speisen sind ... Sag mal, triona, wechselst du die Weißwurst auf deinen Halter eigentlich täglich aus? Oder ist das eine besonders haltbare?

@drstrange:
Die Gummibänder sind für deine Socken, damit sie durch die Vibrationen nicht runter rutschen, wenn du beim Spielen wieder vor dem Amp stehst.

Schöne Grüße
Dirk

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 17:20
von drstrange
Triona, Die Zone ist seit 30 Jahren Geschichte.
Solche Harp-Halter kenne ich zur Genüge.
Dazu noch eine Markneukirchner Nylonklampfe bei der der Steg
zusätzlich angeschraubt wurde, damit er auch Stahlsaiten verträgt.
Bis dann die ganze Decke kam.

Mich friert.

Juke: Ich werd langsam sauer :mrgreen:

drstrange

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 17:53
von Pool&Blues
Ich denke, Triona tauscht die Weisswurst immer vor 12 Uhr mittags.

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 18:12
von UNI
Hallo Triona,
ich könnte mir noch eine Lizenzausgabe mit einer "Thüringer Rostbratwurst" vorstellen. Thüringer Klöße waren ja schon dran. Aber im Ernst, ich hatte auch einmal so eine Eigenbauvariante aus Schweißdraht mit Flügelmuttern zur Harpbefestigung, ich wollte Mundharmonika und Waschbrett gleichzeitig bedienen. Also in Ganzmetallausführung ohne organische Bestandteile mit Verfallsdatum. Verdammt Lang Her , oder so.
Thüringer Blues-Grüße
von
UNI

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 13.06.2019, 18:15
von Pool&Blues
Edit.

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 14.06.2019, 04:57
von Mario
Jetzt hört doch mal auf, den armen drstrange zu veralbern.

Also: Bei den Gummibändern handelt es sich natürlich um den neuen Harphalter von Seydel, der hier als Werbeaktion dazu gegeben wird. Einfach die Harp in den Mund nehmen, Gummiband um den Kopf tüdeln und schon hast du die Hände frei.

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 14.06.2019, 08:32
von triona
Mario hat geschrieben:
14.06.2019, 04:57
Jetzt hört doch mal auf, den armen drstrange zu veralbern.

Also: Bei den Gummibändern handelt es sich natürlich um den neuen Harphalter von Seydel, der hier als Werbeaktion dazu gegeben wird. Einfach die Harp in den Mund nehmen, Gummiband um den Kopf tüdeln und schon hast du die Hände frei.

Ach was, der Ärmste hat es doch mittlerweile tatsächlich geschafft, die Spitze des Spotts elegant auf mich um zu lenken. :shock: Und das mit dem Halter hatten wir doch auch schon - bloß besser durchdacht. :idea: 8)


Ach ja, die "Weißwurst" ist da schon seit dem allerersten Tag dran, mithin also seit nunmehr fast 50 Jahren, ohne Unterbrechung. Muß ein besonders dauerhaftes Exemplar sein. :lol: Ich wundere mich auch immer wieder, daß das nicht schon längst zu Staub zerfallen ist, wo sich das Zeug doch sonst unter dem Einfluß von Licht und Luft recht zügig selbst zersetzt.

Selbst der Leim hält noch bombenfest - der Farbe nach muß das Pattex gewesen sein. Eine andere Sorte gab es damals noch nicht im freien Verkauf (auch nicht in der BRD). Und selbst das Isolierband ist noch das alte. Vlt wirkt mein Mundgeruch konservierend auf das Zeug? :t

Auch wenn ich nicht weiß, wo das Drahtgestell genau hergestellt worden ist, und auch wenn es für manche vlt eher wie eine Ost-Improvisation aussehen mag: Das Ganze war ein "Westprodukt". Sowas gab es nicht nur in der DDR. :-D Kleiner Tip für die sonst immer so aufmerksamen Kenner: Das sieht man schon daran, daß da auch Spax-Schrauben dran verbaut worden sind, wohlgemerkt Anfang der 1970-er-Jahre, allerdings noch ohne Torx. :fu


Ansonsten: Das gebetsmühlenartige und bisweilen schon ans Lächerliche grenzende inhaltsleere Eindreschen auf die DDR könnt ihr euch sparen. Das war nicht alles schlecht, was da war - um auch mal so eine hohle Phrase zu dreschen. :mrgreen:

Und der ach so hoch gelobte Westen war auch nicht immer das gelbe vom Ei. Das haben viele DDR-Bürger nach 1990 erst so nach und nach schmerzlich erfahren müssen. Aber da war es schon zu spät. Da hilft auch nicht, wenn man sich jetzt zum moralischen und seelischen Selbstschutz dauernd nur einredet, um wie viel schlechter doch alles war, und was man alles erleiden mußte, und was man alles nicht hatte (und das meiste davon auch nicht wirklich brauchte), anstatt sich zu überlegen, was wirklich faul war - und was nach wie vor immer noch faul ist. :roll:


liebe grüße
triona

Re: Zwei hellblaue Gummibändchen bei der Session Steel?

Verfasst: 15.06.2019, 12:19
von Mamo
Ich hab diesen Thread mit Genuss verfolgt, obwohl das Grundthema nicht besonders interessiert. Ist mir doch Latte warum da Gummibändchen dabei sind....

Wo Triona da jetzt ein Ossi-Bashing rausliest, hab ich allerdings nicht verstanden!?

Die Kommentare waren doch alle mehr oder weniger lustig!
Den Osten haben nach meiner Auffassung nur UNI und Drstrange ins Spiel gebracht. Und die beiden haben ja eine Vergangenheit bzw. eine Gegenwart in der ehemaligen DDR.
Und sie haben nur über ihre Improviationserfahrungen zu der Zeit gesprochen. Was ist daran auszusetzen?
Meiner Erfahrung nach ist dieses Improvisationstalent eine heutzutage völlig unterschätzte Fähigkeit! Ich habe beruflich viel mit Firmen aus dem Osten zu tun und bin jedesmal wieder sehr angetan, wie dort mit Improvisation Höchstleistungen erbracht werden.

Und nochmal an Triona direkt: Wenn Du eine Steilvorlage mit den Fotos gibst, musst Du Dich nicht wundern wenn dazu Kommentare kommen.

Und wenn Du darüber jammerst, bedienst Du eines dieser unnötigen Ost-Stereotypen selber! Denk mal drüber nach!

Gruß Marco