BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Alles was man sonst noch braucht: Mikros, Amps, Halter, Aufnahme- und Wiedergabegerätschaften ...

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Antworten
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112025Beitrag Mamo »

Hallo liebe Harp-Gemeinde!

Irgendwer hatte doch hier mal vom BBE Sonic Stomp im Einsatz mit der Harp gesprochen. Evtl. Dr. Strange?

Was genau macht das Pedal und warum? Wenn man nach Tests oder Reviews sucht, findet man nur mehr oder weniger geschwurbeltes Zeug von Gitarristen. A la "Nimmt die Decke vom Speaker"!

Unser Leadgitarrist konnte mir zumindest sagen, dass er mal so ein Teil für die Akustik-Klampfe genommen hat, damit der etwas mumpfige Klang des Tonabnehmers mehr Präsenz erhält. Sowohl in den Höhen als auch in der Tiefmitten.
Das könnte ja für die Harp ebenfalls interessant sein, oder?

Evtl. würde ich mir so ein Teil ausleihen können, wenn es aber nichts bringt, würde ich die Versandkosten dafür lieber sparen...

Grüßle Marco
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112027Beitrag madhans »

Hatte das auch mal,
als 19" Gerät. Damals wurde es von allerlei Menschen getestet, aber haben wollte es niemand. Es wird als "Loudness" beschrieben, und das kommt ganz gut hin.
Ich habs wieder verkauft, weil es Nebengeräusche gemacht hat (19" mit internem Trafo).

Gruß
CB
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112031Beitrag drstrange »

Ich hatte es in Betrieb und würde es auch immer wieder nehmen aber habe jetzt einen Boogieman
und keinen Platz mehr irgendwo das Kästle nun auch noch mitzunehmen. Ich fand, es half sehr
den Sound zu verbessern. Es macht mehr Präsenz und überhaupt werden die Höhen und Tiefen besser
hervorgehoben. der Sound wird einfach brillanter. Aber aus Platzgründen habe ich z.B. auch kein Hall mehr.

Der Sundaydriver von Lehle macht einen ähnlichen Effekt aber nicht so ausgeprägt. Feedback geht
auch zurück, weil die Mitten etwas gedrückt werden. Technisch gesehen ist das ein Booster mit
einer Klangregelung (Höhen und Tiefen). LW Harptone + kann man damit vergleichen, für mich ist
der BBE Sonic Stomp aber besser als LW harptone+. Der Effekt ist beim BBE ausgeprägter.

Ich glaube bis heute, daß madhans ein kaputtes Gerät hatte/hat, welches nicht richtig lief
und er deshalb so vermeintlich schlechte Ergebnisse hatte. Ich hatte ihm zwar mein Gerät ( die
Treterversion, nicht das Rack) mal dagelassen aber damals schon hatte er nunmal seine Meinung
die sich eben hier in diesem Falle mit meiner nicht deckt. Und er ändert ja eine einmal gefasste
Meinung eigentlich niemals. Und ich auch nicht. :mrgreen: Bei mir hat das Gerät keine Nebengeräusche.
Ich betrieb es mit einem T-Rex Fuel Tank. (Chamäleon)

Hier hilft nur selbst probieren.
Das mit der Decke trifft's ziemlich gut. Direkter, durchsetzungsfähiger, brillanter.
Vor allem wenn Dein Signal schon durch etliche andere "Effekte" ziemlich ramponiert ist.
Das Gerät brachte bei mir die besten Ergebnisse, wenn es am Ende der Kette, direkt vor dem
Ampeingang platziert wurde (Nicht ganz vorne vor den Effekten und nicht in der FX Loop).
Jason Ricci nimmt es auch und andere Helden, wenn Dir das was hilft. :lol:

drstrange
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112032Beitrag Mamo »

Danke für Eure Einschätzungen!

Ich werde mir den Treter mal ausleihen, um zu testen. Wie ich erfahren habe, hat unser Leadgitarrist sein Sonic Stomp noch irgendwo...
Wenn er es findet, könnte ich es heute Abend schon in der Bandprobe testen.

Gruß Marco
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112033Beitrag madhans »

Ich hab nie gesagt, dass es schlecht ist. Nein, ich hab gesagt es funktioniert wie Loudness. Das gab's wohl im Osten damals nicht, entschuldige das Beispiel drstrange :-D
Aber für Harp ist es ein Nadelöhr (und da bekenne ich mich des Vorurteils schuldig), in der PA klang es gut aber das konnte man auch am EQ einstellen. Rausgeworfen habe ich es auch aus Platzgründen und wegen des Netzteils, das in diesem Fall leicht brummte.
Gruß CB
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112040Beitrag drstrange »

madhans hat geschrieben: 07.03.2019, 08:47 [...] Loudness. Das gab's wohl im Osten damals nicht, [...] Gruß CB


Mir hattn doch nüscht.
Ach was hamse uns belooochn un betrooochn! :H :sh :cry:

Gruß
drstrange
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112041Beitrag drstrange »

Mamo hat geschrieben: 07.03.2019, 06:41 Danke für Eure Einschätzungen!

Ich werde mir den Treter mal ausleihen, um zu testen. Wie ich erfahren habe, hat unser Leadgitarrist sein Sonic Stomp noch irgendwo...
Wenn er es findet, könnte ich es heute Abend schon in der Bandprobe testen.

Gruß Marco
Wir sind gespannt auf Deine Meinung.

Gruß
drstrange
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112057Beitrag Mamo »

So, jetzt mal ein kleines Review über das BBE Sonic Stomp:

Ich habe das Teil getestet an meinem KloneValveAmp (Vollröhre, 20 Watt, 5E3 Endstufe) und an meinem Boss Katana 212 Transistor Amp.
Es ist tatsächlich schwer zu beschreiben was passiert, wenn das Pedal an ist. Loudness trifft es wohl ganz gut.
Sowohl am Röhrenamp als auch an der Transe wird das Signal aufgefrischt. Was mir besonders gefallen hat, sind die Tiefmitten. Die werden so hervorgehoben, dass der Bassanteil geringer wird und nicht so matscht. In dem Frequenzbereich der Tiefmitten wird alles irgendwie aufgeräumter. Und die Obertöne werden präsenter, das gibt dem Sound mehr "Schmutz" in den Tiefmitten.
Die Höhen werden ebenfalls präsenter je weiter man den "Process-Regler" aufdreht. Zu viel sollte man aber nicht reinmischen, dann wirds schon fast nervig!
Die Harp setzt sich dadurch im Bandgefüge besser durch. Eine höhere Feedbackneigung konnte ich dadurch nicht ausmachen. Subjektiv wird die Harp dadurch also lauter! Aber wirklich nur subjektiv!

Was mir ausserdem noch aufgefallen ist, dass alle verwendeten Effekte besser zur Geltung kommen! Ich spiele ja selten den klassischen Blues, deswegen hab ich einen Chorus, zwei verschieden lange Delays und manchmal nen Lesley-Sound vor dem Amp.
Das BBE kommt als letztes in die Kette, also direkt vor dem Amp. Alle Effekte werden dadurch frischer. Es funktioniert sozusagen wie ein Linedriver...

Und da ich mich ja seit Kurzem auch an der Ukulele versuche, hab ich die natürlich auch mal über beide Amps gespielt. Auch das klingt besser, frischer!

Insgesamt kann man sagen, dass man das Pedal einmal anschaltet und nicht mehr ausschaltet! Allways on! Wenn man es doch mal ausschaltet, ist man erstaunt wie sehr das gute Stück den Sound aufgebessert hat!
Mit Brummen usw. hatte ich keine Probleme. Ich hatte das Pedal an meiner Harley Benton Powerbank.

Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem guten Stück! Ich werde mir wohl bei Gelegenheit ein gebrauchtes Pedal kaufen...

Gruß Marco
triona
Beiträge: 1919
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112059Beitrag triona »

Mamo hat geschrieben: 08.03.2019, 07:33 ... alles irgendwie aufgeräumter. ... mehr "Schmutz" ...
Das muß ich jetzt aber nicht verstehen? :shock:
Mamo hat geschrieben: 08.03.2019, 07:33 Subjektiv wird die Harp dadurch also lauter! Aber wirklich nur subjektiv!
Also wohl ein bisserl Voodoo? :mrgreen:

Mamo hat geschrieben: 08.03.2019, 07:33 ... alle verwendeten Effekte ... (viele) ...
Das BBE kommt als letztes in die Kette, also direkt vor dem Amp. Alle Effekte werden dadurch frischer. ...
Das Ding beseitigt also die unerwünschten Nebenwirkungen von all den anderen Geräten?

Mamo hat geschrieben: 08.03.2019, 07:33 ... Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem guten Stück! Ich werde mir wohl bei Gelegenheit ein gebrauchtes Pedal kaufen...
Na, wenn das so ist, dann ist doch gut.
Dann würde ich an deiner Stelle so ein Ding kaufen. :)



liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
daniel
Beiträge: 1824
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112061Beitrag daniel »

Mamo hat geschrieben: 08.03.2019, 07:33 Subjektiv wird die Harp dadurch also lauter! Aber wirklich nur subjektiv!
Gruß Marco
Das ist doch genau falschrum oder? objektiv muss sie Lauter sein, ohne dass es einem so vorkommt

derdaniel
Juke
Beiträge: 3249
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112064Beitrag Juke »

Neee, wenn sie tatsächlich (messbar) lauter ist und keiner merkt's, braucht man das Teil definitiv nicht.
Ist schon richtig so: subjektiv muss die Harp lauter sein!

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
madhans
Beiträge: 2980
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112065Beitrag madhans »

Hi!
Dann wünsche ich dir, dass es bei dir nicht den Weg vieler Kästchen nimmt:
Probieren - gut finden - kaufen - benutzen - sich fragen warum - auf die Seite legen - verkaufen.

Vielleicht passt es ja genau in deinen Gerätepark.

Gruß
CB
munkamonka
Beiträge: 3498
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112068Beitrag munkamonka »

madhans hat geschrieben: 08.03.2019, 18:13 Hi!
Dann wünsche ich dir, dass es bei dir nicht den Weg vieler Kästchen nimmt:
Probieren - gut finden - kaufen - benutzen - sich fragen warum - auf die Seite legen - verkaufen.

Vielleicht passt es ja genau in deinen Gerätepark.

Gruß
CB
:-D :-D :-D :h :h :h
Meiner Meinung nach!

....................................
unvergessen: igor flach
drstrange
Beiträge: 1829
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112069Beitrag drstrange »

madhans hat geschrieben: 08.03.2019, 18:13 Hi!
Dann wünsche ich dir, dass es bei dir nicht den Weg vieler Kästchen nimmt:
Probieren - gut finden - kaufen - benutzen - sich fragen warum - auf die Seite legen - verkaufen.

Vielleicht passt es ja genau in deinen Gerätepark.

Gruß
CB
Hab ich viele, die diesen Weg bis fast zum Schluss gingen.
Nur verkaufen kann ich nicht, bin kein Wessi aber Messi.
:mrgreen:
drstrange
Aus gegebenem Anlass:
Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.
Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph * 19.06.1623, † 19.08.1662
Mamo
Beiträge: 874
Registriert: 21.02.2009, 19:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau
Kontaktdaten:

Re: BBE Sonic Stomp Maximizer für Harp?

Beitrag: # 112110Beitrag Mamo »

[
triona hat geschrieben: 08.03.2019, 09:23 Mamo hat geschrieben: ↑
08.03.2019, 08:33
... alles irgendwie aufgeräumter. ... mehr "Schmutz" ...

Das muß ich jetzt aber nicht verstehen? :shock:
Nee, das musst du nicht! :lol:
Aufgeräumter, weil das Signal (speziell die Obertöne) besser zur Geltung kommen.
Mehr "Schmutz", weil wir das ja bei einer verzerrten Harp haben wollen: Obertöne verzerrt! Eben keine Kreissägen-Vorstufenzerre!
triona hat geschrieben: 08.03.2019, 09:23 Mamo hat geschrieben: ↑
08.03.2019, 08:33
... alle verwendeten Effekte ... (viele) ...
Das BBE kommt als letztes in die Kette, also direkt vor dem Amp. Alle Effekte werden dadurch frischer. ...

Das Ding beseitigt also die unerwünschten Nebenwirkungen von all den anderen Geräten?
Wenn man mehrere (Modulations) Effekte hintereinander nutzt kann es sein, dass es insgesamt ein bisschen mulmiger wird.
Dagegen wirkt das BBE...
Juke hat geschrieben: 08.03.2019, 14:56 Neee, wenn sie tatsächlich (messbar) lauter ist und keiner merkt's, braucht man das Teil definitiv nicht.
Ist schon richtig so: subjektiv muss die Harp lauter sein!
Genau so! Der Amp/das Mikro/der Speaker usw. ändern sich ja nicht. Und wenn ich den Amp auf den Sweetspot kurz vor Feedback einstelle und das BBE dazuschalte,
kommt kein Feedback aber der Sound setzt sich im Bandgefüge besser durch. Würde es tatsächlich lauter werden, würde höchstwahrscheinlich Feedback kommen...
drstrange hat geschrieben: 09.03.2019, 06:31 madhans hat geschrieben: ↑
08.03.2019, 19:13
Hi!
Dann wünsche ich dir, dass es bei dir nicht den Weg vieler Kästchen nimmt:
Probieren - gut finden - kaufen - benutzen - sich fragen warum - auf die Seite legen - verkaufen.

Vielleicht passt es ja genau in deinen Gerätepark.

Gruß
CB

Hab ich viele, die diesen Weg bis fast zum Schluss gingen.
Nur verkaufen kann ich nicht, bin kein Wessi aber Messi.
:mrgreen:
Geht das nicht allen irgendwann mal so? Macht doch auch Spaß, oder nicht?
Wenn ich so das ein oder andere Pedalboard von renommierten Harpern sehe, die auch noch überwiegend klassischen Blues spielen, bin ich da noch weit von entfernt! 8)

Gruß Marco
Antworten