Harpamps Powermate

Alles was man sonst noch braucht:

Mikros, Amps, Soft- und Hardware zum Aufnehmen und Abspielen...

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

daniel
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Harpamps Powermate

Beitrag von daniel » 15.02.2018, 09:12

Der Christian hat (vielleicht etwas angestachelt durch die "transistor-diskussion") etwas ganz wunderbares und lange vermisstes geschaffen:

Bild

Ein kleiner, kompakter Transistor HARP amp mit 20w, der soooo geil klingt wie man es von einem Harpamp erwartet.
Idealst als Backup lösung oder mit ner kleinen, leichten 1x8 oder 1x10 Box für Gewichtssparer.

so klingts beim Meister munka:
https://www.youtube.com/watch?v=73FMWPK ... e=youtu.be

derdaniel

AxelM
Beiträge: 115
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 15.02.2018, 21:43

Machen wir jetzt der Übersichtlichkeit halber hier weiter :lol: !?

Munka hat mir den Prototyp des Harplinks von Christian geschickt. Die ersten zwei Stunden mit dem Ding sind soeben vorbei und ich bin begeistert.
Es klingt einfach nur Sau gut - warm und "röhrig". Selbst bei leisester Einstellung. Einfach traumhaft......

Aber die Tonblende funktioniert bei leiser Lautstärke bei dem Prototyp nicht wirklich. Da brauchts mehr Höhen die nicht da sind. Keine Ahnung ob es nur dem Vorserienmodel liegt oder gar am Speaker, einem 10" Jensen im Poor Bluesmann.(obwohl bei dem genug Höhen da sind :roll: ) Wenn man lauter macht wirds gut. Der 8" WGS hatte mehr Höhen - Stand aber nur auf dem Sessel, weil die Kiste noch nicht fertig ist.

Werde weiter testen ;). Ist aber auf jeden Fall ein "must have"-Teil.

Gruss Axel

madhans
Beiträge: 2464
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 15.02.2018, 21:59

Hi!
Der Hinweis mit den Höhen ist interessant. Die Regelung ist unabhängig vom Volumen. Jedoch kann das Poti selbst die Ursache sein. Ein bright cap könnte das beheben, kann man probieren. Das kann man auch nachträglich problemlos ergänzen.
Aber harpspieler haben Angst vor Brightcaps. 😁


Gruß
CB

triona
Beiträge: 1455
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 16.02.2018, 03:49

madhans hat geschrieben: harpspieler haben Angst vor Brightcaps.
Beißen die? :mrgreen:
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

AxelM
Beiträge: 115
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 16.02.2018, 06:02

Brightcaps!? Habe es mal gegoogelt was das eigentlich ist. Also ein Kondensator über dem Volpoti!? Das wäre also das gleiche wie beim Mic? Und warum haben da Harpspieler Angst davor?

Das mit dem Höhen teste ich auch noch mal genauer. Wäre schon schön wenn es leise auch ginge.

Der Prototyp ist doch prinzipiell das gleiche wie die Anderen nur mit "Störgeräusche" ? Die man übrigens nach 5 Minuten nicht mehr wahr nimmt 😀. Da machen Röhrenamps im Leerlauf viel mehr Krach.

Gruß Axel

daniel
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 21.02.2018, 21:06

State ment
State of the art
Solid state !
Bild

Derdaniel

triona
Beiträge: 1455
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 21.02.2018, 23:01

Brauchst du das andere Gehäuse noch (das braune)? Bzw, was ist denn da noch drin? Das sieht auf dem Bild ja nicht ganz leer aus.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

daniel
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 22.02.2018, 04:42

In dem braunen ist der laney cub 10 noch drin. Der hat damals das schöne holzgehäuse bekommen und seitdem war die aus dem harplink bild übrig. Bis sie jetzt auh wieder ein neues leben bekommen hat.

Derdaniel

triona
Beiträge: 1455
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 22.02.2018, 10:08

Aha, war also nur eines davon übrig. Und einen vollständigen und funktionsfähigen Laney Krachwürfel hab ich schon - auch in schwarz, mit 'nem gelben Netz vor dem Lautsprecher.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

madhans
Beiträge: 2464
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 25.02.2018, 20:33

madhans hat geschrieben:Hi!
Der Hinweis mit den Höhen ist interessant. Die Regelung ist unabhängig vom Volumen. Jedoch kann das Poti selbst die Ursache sein. Ein bright cap könnte das beheben, kann man probieren. Das kann man auch nachträglich problemlos ergänzen.
Aber harpspieler haben Angst vor Brightcaps. 😁


Gruß
CB
Die Regelung funktioniert. Ein brightcap ist nicht notwendig.
CB

daniel
Beiträge: 1317
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 25.02.2018, 20:48

madhans hat geschrieben:
madhans hat geschrieben:Hi!
Der Hinweis mit den Höhen ist interessant. Die Regelung ist unabhängig vom Volumen. Jedoch kann das Poti selbst die Ursache sein. Ein bright cap könnte das beheben, kann man probieren. Das kann man auch nachträglich problemlos ergänzen.
Aber harpspieler haben Angst vor Brightcaps. 😁


Gruß
CB
Die Regelung funktioniert. Ein brightcap ist nicht notwendig.
CB
Ich denke auch

Derdaniel

AxelM
Beiträge: 115
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 27.02.2018, 19:33

Ich habe das mit dem Toneregler die Tage noch mal in Ruhe getestet. In Kombination mit meinem Monstermic fand ich es auch nicht mehr so schlimm mit der Regelung bei geringer Lautstärke. Mir reicht's. 😎

Mit dem Bulletini vom Kumpel bei unserem ersten Test war die Regelung auf jeden Fall nicht so dolle . Es fehlten einfach die Höhen. Liegt aber also Offensichtlich am Mic. 😉

Gruß Axel

madhans
Beiträge: 2464
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 27.02.2018, 19:42

Hi!

Hat jemand Aufnahmen vom Innenleben des Bulletini? Ich habe mal mit Tiefpassfiltern probiert, billige Kapseln zu zähmen und hatte das selbe Problem.

Gruß
CB

AxelM
Beiträge: 115
Registriert: 18.01.2010, 08:03
Wohnort: Kreischa bei Dresden

Beitrag von AxelM » 27.02.2018, 21:27

Ich frag mal beim nächsten Treffen ob ich seine mal zerlegen darf. Das geht hoffentlich!? 🤔

drstrange
Beiträge: 1274
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von drstrange » 28.02.2018, 04:40

Ich hab das Bulletin VC im Rahmen der Rackit Montage auseinander
geschraubt. Muß man machen und deswegen gibts in der
Begleitmontageanleitung eine extra Anleitung zum Zerlegen.
Es ist eine dynamische Kapsel, mit einem IMT (Impedanz matching
Trafo) dahinter, eben dieser kleinen Sure Trafo, der auch m 545 drinnen sind,
wenn es hochohrig umschaltbar ist. Einfach die beiden Schrauben lösen und
den Grill gefühlvoll aber doch beherzt abziehen. (Geht manchmal leichter und
manchmal schwerer.) Vorsicht sonst reißt man ggfs. die Kapsel mit raus
und ab.

Greg empfiehlt selbst bei schwergängigen Grills mit nem Messer und einem
Schraubenzieher VORSICHTIG in der Naht zu drücken und so den Grill zu
lockern. Es geht deshalb mal schwerer und mal leichter, weil eine Dichtung
(blaues Silikone??)) drinnen ist, die die 10tel mm Durchmesserschwankungen
ausgleicht.

Und diese Dichtung sitz mal strammer und mal weniger stramm. Also wenn
man die beiden Kreuzschlitzschrauben VORSICHTIG und GEFÜHLVOLL gelöst
hat, dann geht der Grill nach vorne weg abzuziehen. Er ist nicht verklebt oder
verkittet oder sonstwas. Bauelemente ausser dem IMT habe ich nicht
gesehen hab aber auch nicht explizit danach geschaut. (Brightcap etc.) Die
Kapsel fällt einem dann mitsamt dem IMT entgegen.

drstrange
Happy wife -> happy life.

traditional

Antworten