außergewöhnlicher MuHa-Halter

Alles was man sonst noch braucht:

Mikros, Amps, Soft- und Hardware zum Aufnehmen und Abspielen...

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
triona
Beiträge: 1462
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von triona » 09.10.2019, 18:54

Interessanter Halter, den Jack Bruce sich hier gebaut (oder bauen lassen) hat. Habe ich so noch nie gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=64-mvAXJJj4

Wäre mir persönlich jetzt etwas zu wackelig auf dem hohen Stativ, wegen der Kippgefahr, besonders bei meiner unruhigen Spielweise. Aber für ruhige Spielweise wie hier von Jack ist der gut zu gebrauchen. Da hat man nicht dauernd das steife Gestell um den Hals und vor dem Mund. Zum Singen wird einfach das andere Mikro genommen. Unterschiedliche Mikro- und/oder Verstärkereinstellungen für MuHa und Gesang sind so auch leichter möglich.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

gaudal
Beiträge: 20
Registriert: 09.02.2017, 05:03
Wohnort: Berlin

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von gaudal » 11.10.2019, 11:32

Stativ anschrauben, oder mit dem Fuß drauf treten wäre möglich...

Mario
Beiträge: 4144
Registriert: 28.12.2006, 11:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von Mario » 14.10.2019, 21:26

Er hätte lieber auf das Mikro verzichten sollen. So hört man ein tolles Beispiel, wie man es nicht macht. Unkontrolliertes Getröte, da stellen sich mir die Nackenhaare auf.

Der Halter sieht ziemlich eingenkonstruiert aus. Wie ein Rundstahlbügel mit Kunststoffrändelmuttern drauf.
Du suchst ein gutes Lehrbuch? Nimm meins!
Bild

blueSmash
Beiträge: 343
Registriert: 14.08.2006, 12:57
Wohnort: Geseke

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von blueSmash » 15.10.2019, 07:05

triona hat geschrieben:
09.10.2019, 18:54
...
Wäre mir persönlich jetzt etwas zu wackelig auf dem hohen Stativ...
Phantastische Fehlkonstruktion - passt aber zum Spiel...!

Mario hat geschrieben:
14.10.2019, 21:26
...
Unkontrolliertes Getröte, da stellen sich mir die Nackenhaare auf...
Phantastischer Bockmist - passt aber zum Stativ...!

munkamonka
Beiträge: 3069
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von munkamonka » 15.10.2019, 10:53

... meiner meinung nach

madhans
Beiträge: 2482
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von madhans » 15.10.2019, 16:32

Mario hat geschrieben:
14.10.2019, 21:26
Er hätte lieber auf das Mikro verzichten sollen. So hört man ein tolles Beispiel, wie man es nicht macht. Unkontrolliertes Getröte, da stellen sich mir die Nackenhaare auf.
Danke. Ich dachte schon, ich hab wieder mal die Kunst nicht erkannt :-D

Gruß
CB

Juke
Beiträge: 1933
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: außergewöhnlicher MuHa-Halter

Beitrag von Juke » 15.10.2019, 17:07

Drum hatte ich im Ginger-Baker-Kondolenz-Thread bewusst ein Stück gewählt, bei dem JB nicht die Harp quält. Bei "Rolling & Tumbling" find ich es noch schlimmer ...

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

Antworten