Quick and dirty

Alles was man sonst noch braucht:

Mikros, Amps, Soft- und Hardware zum Aufnehmen und Abspielen...

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

UNI
Beiträge: 125
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Beitrag von UNI » 02.02.2018, 10:14

Hallo Ihr Bastelfreaks,
so lange am anderen Ende des Mikrofonkabels kein Schuko-Stecker für 230V/50Hz angebracht wird, geht wahrscheinlich in technischer und ästhetischer Richtung alles.
Gruß & Blues aus Thüringen
von UNI

triona
Beiträge: 1055
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 02.02.2018, 10:20

Oowatschling ... Kraftstecker 400V Drehstrom kommt doch viel besser ... :mrgreen: - übertrifft DIN/ISO/VDE um Vielfaches ...


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

UNI
Beiträge: 125
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Beitrag von UNI » 02.02.2018, 11:57

Man müßte allerdings bei den 400V-IFD-Steckern an der Zugentlastung Einiges beilegen, um das dünne Mik.-Kabel zu fassen !
Gruß
UNI

Juke
Beiträge: 1557
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Beitrag von Juke » 02.02.2018, 12:49

Weiß man doch von Lautsprecherkabeln: mehr Querschnitt ist nie verkehrt! ;)

Auf jeden Fall würde ich nicht mit Matzes Apparat spielen wollen - schon allein aus optischen Gründen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
MOSTly Blues

daniel
Beiträge: 1020
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von daniel » 02.02.2018, 20:55

Die konstruktion von matze ist so beschissen, dass es schon wieder geil ist 8) -6-- rock’n’roll
Ich frag mich immer wie das mit den ganzen “hochglanzmics” funktionieren soll. Ich hätte da zu viel schiss drum. Mir ist das jetzt ehrich gesagt mit der kristallkapsel schon wieder zu anstrengend. Oder ist das nur für die Vitrine. “Slapstick” geht doch damit nicht...
Einfach, kompakt, rubust und nicht schade wenns n dingdong bekommt. Nicht im tresor/humidor/geölten Läppchen....
Rock’n’roll

Edit: der poti ist aus der silbetkugel wieder rausgeflogen. War irgendwie...nix. Hat mein armes altes kriställchen scheinbar doch arg belastet. Bleibt so, kein poti, kein schalter...
Derdaniel

triona
Beiträge: 1055
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 02.02.2018, 21:27

UNI hat geschrieben:Man müßte allerdings bei den 400V-IFD-Steckern an der Zugentlastung Einiges beilegen, um das dünne Mik.-Kabel zu fassen !
Gruß
UNI

Wozu? Einfach alle Mikros auf einen Stecker klemmen. Daß es auch gleich richtig dreht. Und dann wackelt da auch nix mehr. Und man spart sich auch gleich noch die PA. :idea: Und ob Klinke oder XLR oder sonstwas interessiert dann auch keinen mehr. Verschmort dann alles gleichmäßig. :mrgreen:

Juke hat geschrieben:Auf jeden Fall würde ich nicht mit Matzes Apparat spielen wollen - schon allein aus optischen Gründen.
Und ich spiel am allerliebsten ohne Mikro.

Wie man sieht, steh ich mit Mikrofonständern und solchem Zeugs dauerhaft auf Kriegsfuß. Die neigen bei mir immer irgendwie zum Auseinanderfallen. Das hier ist leider kein Ausnahmefall:

https://www.youtube.com/watch?v=zqie_kZaFQ4

Das war nebenbei bemerkt einer der ersten Einsätze meiner damals noch brandneuen LLE. Von daher auch musikalisch und spieltechnisch noch bisserl Luft nach oben. Aber ich hoffe, es gefällt dem einen oder der anderen trotzdem ein klein bisserl und entschädigt für die lästerlichen inhaltlichen Abschweifungen mit den unpassenden Steckern und Stromsorten.


ganz unelektrische Grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

UNI
Beiträge: 125
Registriert: 14.06.2016, 06:53
Wohnort: Seebergen in Thüringen

Beitrag von UNI » 03.02.2018, 10:16

Hallo triona,
wenn man alle Mikros in einem Drehstrom-Stecker zusammenfaßt, ist nur noch wichtig, daß alle drei Phasen gleichmäßig belastet sind und natürlich muß die Drehrichtung stimmen - Synchron- und Asynchron. Wenn nichts dazwischen kommt, sehen wir uns dann in einer Woche in Klingenthal im "Walfisch", bis dahin !
Gruß & Blues aus Thüringen
von
UNI

triona
Beiträge: 1055
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Beitrag von triona » 03.02.2018, 12:56

Ich kann ja mal einen Cecon-Stecker mitbringen - hab sogar einen mit Phasenwender ... 8) *wegduck*


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

blueSmash
Beiträge: 326
Registriert: 14.08.2006, 12:57
Wohnort: Geseke

Beitrag von blueSmash » 05.02.2018, 09:35

daniel hat geschrieben:Die konstruktion von matze ist so beschissen, dass es schon wieder geil ist 8) -6-- rock’n’rolll
Schön kann schließlich jeder.... Aber sich im KISS-Batik-Shirt und mit "beschissener Mikro-Konstruktion" vors Publikum zu stellen - das hat Gesicht und braucht "balls"... :lol: :lol: :lol:

Bild

Long live Rock'n'Roll
Matz

madhans
Beiträge: 2156
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Beitrag von madhans » 05.02.2018, 09:56

Hi!

Jugendfotos - wie niedlich :-) !

Gruß
CB

blueSmash
Beiträge: 326
Registriert: 14.08.2006, 12:57
Wohnort: Geseke

Beitrag von blueSmash » 05.02.2018, 11:10

Soooo lang ist das noch gar nicht her... ;)

daniel
Beiträge: 1020
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Quick and dirty

Beitrag von daniel » 06.11.2018, 21:56

Da geht wieder was- ziel ist ein powermate combo...

Bild

Bild


Derdaniel

madhans
Beiträge: 2156
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Quick and dirty

Beitrag von madhans » 06.11.2018, 22:08

Das Bosch Bier ist gut, das hatte ich letztes Jahr im Advendskalender.

Ist das ein 10" Loch? Ich hätte vorher die 45° Linien mit den Löchern für die Befestigungslöcher angezeichnet - oder ist das auf der anderen Seite? :-)

Ich hab nen powermate Preamp mit Gain und Bass/Höhen gezeichnet. Und ich hab einen stärkeren Poweramp lagernd. Leider aber noch keinerlei Tests.

Ist das ne POF 1400 ... nehm ich als allgemeine Handfräse. Ich hab das Absaugzeug noch nie benutzt. Als Zirkelfräse hab ich so ne alte 600W Fräse die aussieht wie ne Flex in den 90ern.
Gruß
CB

daniel
Beiträge: 1020
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Quick and dirty

Beitrag von daniel » 07.11.2018, 05:08

Ich bin froh, mir nach vielen jahren ne Oberfräse gegönnt zu haben. Pof1400 kann sein, sonst bin ich eher zu den blauen hingezogen, fräse brauche ich dann aber auch nicht soo oft und da hab ich mal gegen meine überzeugung gehandelt, aber die ist ok! Absaugung hab ich gestern mal gemacht, spart enorm zeit am Besen 8). Gehörschutz wär sicher nicht verkehrt gewesen..
Klingt gut die pläne mit dem powermate...

Das loch ist irgend eine grösse, grösser als 10”, das brett kommt dahinter

Derdaniel

daniel
Beiträge: 1020
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Quick and dirty

Beitrag von daniel » 09.11.2018, 12:35

Eigentlich ist mir das bosch bier zu mild, aber trotzdem mag ichs irgendwie... hm

Derdaniel

Antworten