Anfänger Frage Tongue Blocking

Fragen zu speziellen Riffs oder Techniken bestimmter Stücke, alles über Bending, Overblow und andere Techniken.

Moderatoren: madhans, Juke, Adam_Lark

Antworten
virely
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2020, 04:13
Wohnort: Hamburg

Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118535Beitrag virely »

Hallo
Ich bin neu hier und ich lerne seit Circa 4 Wochen die Mundharmonika spielen. Ich übe gerade den
Tongue Blocking. Momentan spiele ich die Melodien die aus einzelne Töne bestehen. Meine Frage ist, wie kann man die wiederholende Töne trennen? Mit dem Zunge oder mit dem Hals oder vielleicht irgendwie anders?
harp-addicted
Beiträge: 1114
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118536Beitrag harp-addicted »

virely hat geschrieben: 22.06.2020, 10:35 Hallo
Ich bin neu hier und ich lerne seit Circa 4 Wochen die Mundharmonika spielen. Ich übe gerade den
Tongue Blocking. Momentan spiele ich die Melodien die aus einzelne Töne bestehen. Meine Frage ist, wie kann man die wiederholende Töne trennen? Mit dem Zunge oder mit dem Hals oder vielleicht irgendwie anders?
Hallo, schön dass Du hier gelandet bist :h
Vielleicht kannst Du noch genauer Beschreiben, was Du mit "wiederholenden Töne" meinst.
Grüße, Wolfgang
https://www.bootlegtwins.de + http://www.bluesharp-muenchen.de
Ich mache brotlose Kunst. Wegen der Kohlehydrate...
Juke
Beiträge: 3862
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118537Beitrag Juke »

Hallo und auch von mir herzlich willkommen hier im Forum!

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du wissen, wie du einzelne kurze Töne spielen kannst.
Am einfachsten ist, nur so lange ein- oder auszuatmen, wie der Ton dauern soll. Wenn du die Töne staccato-artig spielen möchtest, kannst du mit dem Kehlkopf ein "k" (bei einer Folge von Tönen entsprechend "k - k - k - k - k") formen - sowohl bei den Zieh- als auch bei den Blastönen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
virely
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2020, 04:13
Wohnort: Hamburg

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118538Beitrag virely »

Ich meine eine Note(die gleiche Note) in der Melodie, die viel mal (zwei, drei oder mehr mals) schnell hintereinander gespielt wird.
virely
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2020, 04:13
Wohnort: Hamburg

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118539Beitrag virely »

Juke hat geschrieben: 22.06.2020, 13:14 Hallo und auch von mir herzlich willkommen hier im Forum!

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du wissen, wie du einzelne kurze Töne spielen kannst.
Am einfachsten ist, nur so lange ein- oder auszuatmen, wie der Ton dauern soll. Wenn du die Töne staccato-artig spielen möchtest, kannst du mit dem Kehlkopf ein "k" (bei einer Folge von Tönen entsprechend "k - k - k - k - k") formen - sowohl bei den Zieh- als auch bei den Blastönen.

Schöne Grüße
Dirk
Ich habe gerade die Töne staccato-artig
("k - k -k") ausprobiert und es funktioniert. Das wollte ich gerne wissen.

Vielen Dank für die Information.
Juke
Beiträge: 3862
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118540Beitrag Juke »

-6--

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Adam_Lark
Beiträge: 1629
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118542Beitrag Adam_Lark »

Hi und willkommen hier. Klugscheißer Anmerkung: mit k-k-k... wäre auch meine bevorzugte Methode, aber dann mit der Zungenwurzel gegen den Gaumen, wo halt der K- oder G-Laut entsteht. Das geht je nach Tonhöhe auch mit dem Kehlkopf, das wäre weiter hinten an der Stelle, an der man ein Husten startet. Kommt logischerweise nicht ganz so punktiert, weil weiter hinten...

Gruß

Adam
Jedem seins...
Blues will never die!
triona
Beiträge: 2327
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118543Beitrag triona »

Da geht noch vieles mehr damit, und auch noch auf ganz andere Art und Weise. Macht ihn jetzt bloß nicht verrückt. Jetzt weiß er ja, wie es grundsätzlich geht. Wenn er weiter herum probiert, wird er noch vieles heraus finden. Und dann kommen ganz von selbst auch noch weitere Fragen, die er dann stellen kann, und wahrscheinlich auch beantwortet kriegt.

Ansonsten erst mal herzlich willkommen hier. Wenn du dich mal so quer durchs Forum pflügst, wirst du sicher noch etliche Antworten bekommen auf Fragen, die du dir noch gar nicht gestellt hast - und sicher auch noch mehr neue Fragen. :-D


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.
virely
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2020, 04:13
Wohnort: Hamburg

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 118582Beitrag virely »

Ich danke alle für die Hilfsbereitschaft!
Schön das ich auf dieses Forum gestoßen. Nicht gedacht, das man die Antworten so schnell und von mehreren Leuten bekomme. Sicherlich ich werde in der Zukunft noch mehr Fragen haben. Aber hier in der Forum sind schon sehr viele Fragen beantwortet.

Schöne Grüße
Valerij
steirer2022
Beiträge: 1
Registriert: 27.03.2021, 20:17
Kontaktdaten:

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 122569Beitrag steirer2022 »

Sehr toll, hab hier gleich eine Lösung für mein Problem gefunden.
Bei Probleme mit dem Rauchen hilft diese Plattform.

Die Macht ist mit dir.
Blues‘ter
Beiträge: 182
Registriert: 24.02.2021, 09:18

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 124746Beitrag Blues‘ter »

Ich habe gestern durch Unaufmerksamkeit zum ersten Mal mit TB den 3“ hinbekommen.
Heute ging es auch schon 3-4 Mal auf Anhieb...
darum eine Anregung für Anfänger:
Ich war unkonzentriert, weil ich mit einem Auge zum Fernsehen geschaut habe. Dabei habe ich die Harp etwas weniger
„verschluckt „ ja so kann ich es umschreiben.
Der Ansatz etwas weiter vorne liegt mir offensichtlich besser. Das wird sich später weiter nach hinten verlagern, denke ich. Jedenfalls ist der Ansatz für mich wichtig. Auch spielen 2 mm weiter rechts oder links eine wichtige Rolle. Nun was ich sagen möchte: Als Anfänger viel ausprobieren und intuitiv einfach Mal das Instrument verschieben.
Die Töne länger halten, gerade die Bendings, hilft mir auch sehr. Hier finden sich jede Menge super Tips und man darf nicht nachlassen alles Mögliche zu probieren.
Adam_Lark
Beiträge: 1629
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 124753Beitrag Adam_Lark »

Scheint wie voran zu gehen, auch wenn "weniger tief drin" sonst nicht zu den Tipps gehört. "Kippen" habe ich zB schon häufiger gehört...

Grüße

Adam
Jedem seins...
Blues will never die!
Blues‘ter
Beiträge: 182
Registriert: 24.02.2021, 09:18

Re: Anfänger Frage Tongue Blocking

Beitrag: # 124754Beitrag Blues‘ter »

Dann wird das vermutlich eher nur ein Gefühl sein...
Kippen bedeutet schließlich, dass ich oben oder unten ein anderes Gefühl habe... insofern klingt es logisch. Kippen ist vermutlich die richtigere Darstellung 👍

Moin übrigens, schön von dir zu lesen 🤠
Musste ich noch nachtragen.
Antworten