Die Thunderbirds und ich

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
kreuzharp
Beiträge: 462
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Die Thunderbirds und ich

Beitrag von kreuzharp » 20.05.2019, 11:29

Ist ja gerade nicht so waaahnsinnig viel los im Forum und da dachte ich, erzähl ich mal meine Story mit den Fabulous Thunderbirds (außerdem bin ich auf Arbeit und habe eine erheblichen Wochenanfangs-Widerstand zu überwinden. Dabei ist schon Mittag :oops:)

Also, ich habe die T-Birds mal Mitte der 80er (der 1980er ;)) live gesehen, hab´s aber bis vor Kurzem nicht gewusst. Es gab damals eine Radiohit von irgendeiner Band mit Fabulous..., mir sagte das nichts, aber den Song fand ich gut. Dann spielten sie in der alten TU-Mensa in Berlin und ich bin hin. Ich hatte damals mit Blues und Harp noch gar nichts am Hut. War, als ich´s nur im Radio gehört hatte, der Meinung, die Melodie wird von einem Bläser gespielt. Und auch, als ich es dann auf der Bühne gesehen hatte, war mir nicht ganz klar, warum da immer einer mit der Fahrradlampe rumhantiert - die Bühnenbeleuchtung war doch ok :)

Jedenfalls war ich bis neulich nicht sicher, ob es die T-Birds waren oder eine Band mit ähnlichem Namen. Ich hab den Song auch nie wieder gehört, hatte ihn aber immer noch im Ohr. Bis ich neulich mal nach "I can tell" von den T-Birds gesucht habe und auf diesen hier gestoßen bin:

https://www.youtube.com/watch?v=-vxDjjTiqyY

Das war er. Waren also tatsächlich die T-Birds. Ist zwar kein Blues, mehr so ein Party-Rock´n´Roll-Ding, find ich aber immer noch gut.

Soweit meine Story mit den T-Birds. Sind ja heut zu Tage in Deutschland kaum bis gar nicht zu sehen, leider.
Carsten

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von Juke » 20.05.2019, 13:37

Nette Story. :)
Round about '82 waren die T'Birds beim Jazzfestival in Berlin, meine ich mich erinnern zu können. Das kann auch ein oder zwei Jahre früher oder später gewesen sein ... Damals wurde das Konzert auch im Fernsehen gezeigt. Das ZDF übertrug teilweise spät in der Nacht - quasi als Gegenprogramm zu den Rockpalast-Nächten des WDR.

Man könnte ja mal einen Thread aufmachen nach dem Motto: Habe ich schon mal live gehört.
Da könnte ich dann u.a. Carey Bell, Junior Wells, John Lee Hooker aufzählen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

triona
Beiträge: 1373
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von triona » 20.05.2019, 14:28

Und ich dachte, hier kommt ein Bericht über die Donnervogel-Harfen eines bekannten deutschen MuHa-Herstellers. :lol:

kreuzharp hat geschrieben:
20.05.2019, 11:29
... (außerdem bin ich auf Arbeit und habe eine erheblichen Wochenanfangs-Widerstand zu überwinden. Dabei ist schon Mittag :oops:)
... und dein Scheffe sagt da nix?
Oder bist du das selber?

kreuzharp hat geschrieben:
20.05.2019, 11:29
... War, als ich´s nur im Radio gehört hatte, der Meinung, die Melodie wird von einem Bläser gespielt.
Die MuHa ist ein Blasinstrument. :-D

kreuzharp hat geschrieben:
20.05.2019, 11:29
https://www.youtube.com/watch?v=-vxDjjTiqyY

Das war er. Waren also tatsächlich die T-Birds. Ist zwar kein Blues, mehr so ein Party-Rock´n´Roll-Ding, find ich aber immer noch gut.

Soweit meine Story mit den T-Birds. Sind ja heut zu Tage in Deutschland kaum bis gar nicht zu sehen, leider.
Hab ich auch noch nie was von gehört. Aber das Liedchen gefällt mir sehr. Danke für den Hinweis. Für mich klingt da auch einiges an Cajun / Zydeco mit. So was spiele ich gerne auf einer meiner Cajun-MuHas (Slide-Diatonic oder Oktav oder auch Chrom, wenn nix anderes paßt). Er spielt ja auch die Stimme der Cajun-Handharmonika. Zumindest klingt die da in meinen Ohren immer bisserl mit. :)

Juke hat geschrieben:
20.05.2019, 13:37
Man könnte ja mal einen Thread aufmachen nach dem Motto: Habe ich schon mal live gehört.
Da könnte ich dann u.a. Carey Bell, Junior Wells, John Lee Hooker aufzählen.

Schöne Grüße
Dirk
Diese Idee finde ich auch gut. Wenn Carsten nix dagegen hat, könnten wir doch gleich einfach diesen nehmen. Dann kommt er vlt auch immer wieder mal nach oben. Mir würde da sicher über kurz oder lang auch noch das eine oder andere dazu einfallen.



liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

kreuzharp
Beiträge: 462
Registriert: 18.08.2008, 19:47
Wohnort: Berlin

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von kreuzharp » 20.05.2019, 15:06

Juke hat geschrieben:
20.05.2019, 13:37
Man könnte ja mal einen Thread aufmachen nach dem Motto: Habe ich schon mal live gehört.
Da könnte ich dann u.a. Carey Bell, Junior Wells, John Lee Hooker aufzählen.
Gerne! Kann ja auch Konzerte aus jüngerer Zeit betreffen, wenn sie besonders eindrucksvoll waren. Damit´s nicht zum reinen Veteranentreffen wird ;)
Carsten

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von Juke » 20.05.2019, 15:18

Okay, dann mach ich dazu mal einen neuen Faden auf. Wenn's recht ist. Damit dein T'Bird-Thread "sauber" bleibt. ;)
siehe hier: viewtopic.php?f=37&t=13824

Schöne Grüße
Dirk
Zuletzt geändert von Juke am 20.05.2019, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

munkamonka
Beiträge: 2979
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von munkamonka » 20.05.2019, 15:24

Der Radio hit war wahrscheinlich 'Wrap it up' eine geile alte Nummer von Sam and dave. Das war auch meine erste Begegnung mit den T-Birds. Ich stand und stehe sehr drauf. Übrigens auch von sam and dave ist 'And I like It ' später von ZZ Top bekannt gemacht, aber das ist jetzt off topic
... meiner meinung nach

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von Juke » 20.05.2019, 15:29

Du meinst "I Thank You", der Opener auf "Degüello" - und bei ihrem ersten Konzert außerhalb der USA 1980 im Rockpalast in der Gruga-Halle, Essen.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

munkamonka
Beiträge: 2979
Registriert: 03.09.2005, 14:18
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Thunderbirds und ich

Beitrag von munkamonka » 20.05.2019, 17:11

:oops: Stimmt
... meiner meinung nach

Antworten