Studie des Deutschen Musikrates zur Corona-Krise in der Kultur

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: Adam_Lark, madhans, Juke

Antworten
Juke
Beiträge: 3356
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Studie des Deutschen Musikrates zur Corona-Krise in der Kultur

Beitrag: # 121527Beitrag Juke »

Der Deutsche Musikrat führt gemeinsam mit dem Zentrum für Kulturforschung eine Studie unter Kulturschaffenden durch und befragt sie nach den konkreten Auswirkungen der Corona-Krise.
Seit März 2020 hält die Corona-Pandemie uns in Atem – die daraus resultierenden Einschränkungen beeinträchtigen das Musikleben stark und schädigen es massiv. Der Deutsche Musikrat will es nun genau wissen: Welche Auswirkungen hat die kulturelle Eiszeit, in die die Corona-Maßnahmen das Musikleben gestürzt haben, und welche mittel- und langfristigen Schäden drohen durch Corona? Um ein umfassendes Bild der Situation zu erhalten, führt der Deutsche Musikrat gemeinsam mit dem Zentrum für Kulturforschung eine Studie durch. Denn nur auf der Basis von konkreten Zahlen und Aussagen können passgenaue musikpolitische Forderungen erarbeitet werden, um den Entwicklungen und Effekten der vergangenen Monate auf das Musikleben entgegenzuwirken. Die Studie ist quantitativ und qualitativ angelegt: Aufbauend auf der quantitativen Befragung mit ihrem Fokus vor allem auf den ökonomischen Auswirkungen der Corona-Zeit auf das Musikleben geht es in den daran anschließenden qualitativen Interviews mit Betroffenen auch um die immateriellen Schäden durch die Corona-Zeit. Die quantitative Befragung läuft ab sofort und bis zum 28. Februar 2021, die Ergebnisse der Studie werden im Frühling 2021 veröffentlicht.
Quelle:
https://www.musikrat.de/corona/dmr-corona-studie

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Duo Klangspiel
Beiträge: 263
Registriert: 04.10.2005, 08:31
Wohnort: Thüringen

Re: Studie des Deutschen Musikrates zur Corona-Krise in der Kultur

Beitrag: # 121736Beitrag Duo Klangspiel »

...letztens im Kultur Radio gehört: jeder 3. Musiker könnte sich umorientieren, große Orchesterwerke werden seltener aufgeführt werden...viele Orchester werden wohl verkleinert...mal sehen, was/ wer "alles" durchkommt.........traurige Aussichten
VG Olaf
Chromatische & Chordomonica 2 & Akkordmundharmonika
Juke
Beiträge: 3356
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Studie des Deutschen Musikrates zur Corona-Krise in der Kultur

Beitrag: # 121738Beitrag Juke »

Jo, und viele Leute, die bisher einigermaßen von ihrer Musik leben konnten (Konzerte, CDs und andere Tonträger, Unterricht, Workshops, ...), sind gezwungen. andere Jobs anzunehmen.
Deshalb ist es wichtig, dass jeder, der kann, jetzt Lücken in der Plattensammlung schließt, das Geld für bereits bezahlte Konzerte nicht zurückfordert, Online-Kurse macht usw.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)
Du möchtest den Forumsamp ausprobieren? -> Klick
Antworten