little Walter Statue in Darmstadt

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Adam_Lark
Beiträge: 554
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Adam_Lark » 09.07.2019, 05:05

Hallo zusammen,

am Jazz-Institut in Bessungen in Darmstadt steht seit 2001 eine Little Walter Statue, die ich Euch mal zeigen wollte:
Bild
Bild
Bild
Bild

Warum sie sich für LW entschieden haben, weiss ich nicht. Denn auch wenn Walter eindeutig Inspirationen aus dem Jazz bekam, spielte er doch in erster Linie Blues, und da hat das Jazz-Institut herzlich wenig mit zu tun.
Generell hat Darmstadt in der Zeit, als ich dort gelebt habe (also 2003-2014) Blues-mäßig leider abgebaut: Die Rock und Blues Session im Schlosskeller wurde eingestellt und das House of Blues musste wegen mangelnder Besucherzahlen schliessen. Ich denke heute sieht es nicht viel anders aus.


Gruß

Adam
Blues will never die...

triona
Beiträge: 1463
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von triona » 09.07.2019, 07:20

War das ein Punker? :mrgreen:

Adam_Lark hat geschrieben:
09.07.2019, 05:05
Generell hat Darmstadt in der Zeit, als ich dort gelebt habe (also 2003-2014) Blues-mäßig leider abgebaut: Die Rock und Blues Session im Schlosskeller wurde eingestellt und das House of Blues musste wegen mangelnder Besucherzahlen schliessen. Ich denke heute sieht es nicht viel anders aus.
Aber die hier hält das Fähnchen noch tapfer hoch:
http://delta-danny.de/


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Adam_Lark
Beiträge: 554
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Adam_Lark » 09.07.2019, 10:35

Ok, kannte ich nicht und habe etwas reingehört. Das Gitarrenspiel ist nicht schlecht, aber beim Gesang verliert sie mich. Ich habe auch an sich nichts gegen rauchige Stimmen, aber sie klingt für mich, als würde sie es unbedingt möglichst dreckig klingen lassen, wirkt dann etwas unecht. Schade eigentlich.

Gruß

Adam
Blues will never die...

triona
Beiträge: 1463
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von triona » 09.07.2019, 11:28

Adam_Lark hat geschrieben:
09.07.2019, 10:35
Ok, kannte ich nicht und habe etwas reingehört. Das Gitarrenspiel ist nicht schlecht, aber beim Gesang verliert sie mich. Ich habe auch an sich nichts gegen rauchige Stimmen, aber sie klingt für mich, als würde sie es unbedingt möglichst dreckig klingen lassen, wirkt dann etwas unecht. Schade eigentlich.

Gruß

Adam
Sie spricht aber auch so. Das ist auch ihre gewöhnliche Sprechstimme. (Ich hab sie schon mal getroffen.) Aber sie macht auch bisserl auf Kerl, im ganzen Auftreten, Benehmen, Klamotten usw. Falls sie nicht sogar auch innen drin einer ist, oder vlt auch unentschieden (der Name ist ja auch geschlechtsneutral), oder wie oder was auch immer. Spielt ja eigentlich keine Rolle.

Wäre dann wahrscheinl auch keine so gute Idee, das eigens für den Gesang wieder zu "unterdrücken". Ich weiß nicht, wie du es finden würdest, wenn sie ein Kerl wäre und dann auch so singen würde?


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Adam_Lark
Beiträge: 554
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Adam_Lark » 09.07.2019, 12:51

Genauso, glaube ich...
Blues will never die...

triona
Beiträge: 1463
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von triona » 09.07.2019, 13:05

Ok. Dann ist diese Art von Gesang bzw eine solche Stimme einfach nicht nach deinem Geschmack. Ich finde allerdings ihr Gesamtpaket stimmig. Egal ob man die Stimme jetzt übertrieben oder künstlich empfinden mag, oder ob sie ganz einfach so singt, wie sie eben singen kann. Aber muß ja nicht jeder mögen. Und sie kann damit recht viele schöne alte Sachen nachspielen oder neu interpretieren.

Und es ist genau die Spielart von Blues, der ich auch viel abgewinnen kann - rein akustisch, ur-altmodisch, irgendwie typisch für eine bestimmte Gegend und deren Überlieferung. Da paßte auch mein MuHa-Spiel - in dem Fall ein bisserl nach Cajun-Art - sehr gut dazu. :)


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Adam_Lark
Beiträge: 554
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Adam_Lark » 09.07.2019, 13:12

Ich glaube auch ist tatsächlich reine Geschmackssache. Sie macht schon gute Musik.

Gruß

Adam
Blues will never die...

Juke
Beiträge: 1928
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Juke » 09.07.2019, 16:12

Adam_Lark hat geschrieben:
09.07.2019, 05:05
Warum sie sich für LW entschieden haben, weiss ich nicht. Denn auch wenn Walter eindeutig Inspirationen aus dem Jazz bekam, spielte er doch in erster Linie Blues, ...
Als ich vor fünf Jahren in der Lehrerband, die verantwortlich für mein (spätes) Durchstarten mit der Harp ist, das erste Mal mit "Juke" um die Ecke kam, war die einhellige Meinung: "Wow, das klingt aber stark jazzig! Cool!"

LW war auch der erste, der in der 3. Position aufgenommen hat, ebenso der erste, der Blues mit der Chromatischen aufgenommen hat. Vor allem mit Letzterem hat er (für manche) das Harpspiel im Blues zu einer ernstzunehmenden Sache gemacht. Möglicherweise auch für die Verantwortlichen in Darmstadt ...

Auf jeden Fall: Danke für's Zeigen! -6--

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

triona
Beiträge: 1463
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von triona » 09.07.2019, 17:35

Juke hat geschrieben:
09.07.2019, 16:12
Adam_Lark hat geschrieben:
09.07.2019, 05:05
Warum sie sich für LW entschieden haben, weiss ich nicht. Denn auch wenn Walter eindeutig Inspirationen aus dem Jazz bekam, spielte er doch in erster Linie Blues, ...
Als ich vor fünf Jahren in der Lehrerband, die verantwortlich für mein (spätes) Durchstarten mit der Harp ist, das erste Mal mit "Juke" um die Ecke kam, war die einhellige Meinung: "Wow, das klingt aber stark jazzig! Cool!"
Hab mir das gerade auch nochmal angehört. Gefällt mir auch sehr gut. Und ich bin auch der Meinung, daß Blues und einige Richtungen des Jazz schon einige Berührungspunkte und Gemeinsamkeiten haben, allein schon aus ihrer Geschichte heraus. Nicht alle Richtungen des Jazz lassen das noch erkennen. Aber auch beim Blues gibt es verschiedene Spielarten und Entwicklungen.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Adam_Lark
Beiträge: 554
Registriert: 22.12.2014, 22:23
Wohnort: Mühlheim am Main

Re: little Walter Statue in Darmstadt

Beitrag von Adam_Lark » 09.07.2019, 18:30

Klar ist Juke jazzig, allein die Gitarre und das Schlagzeug...
Als ich zu meiner Band dazu gestossen bin, hatten die schon ein fertiges Repertoire. Da war einziges recht Jazz-lastig, wäre ich sonst gar nicht drauf gekommen. Aber das funktionierte nach kurzer Zeit recht gut...

Gruß

Adam
Blues will never die...

Antworten