Dr. John gestorben

Jenseits der Harpwelt. Du musst einen Witz erzählen, über dein Verhältnis zu Parkuhren reden oder dein Zeh juckt? Hier hinein.

Moderatoren: DocBen, harpX, Pimpinella

Antworten
Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 07.06.2019, 18:33

Habe es gerade gehört: Malcolm "Mac" John Rebennack, vielleicht besser bekannt als Dr. John, ist gestern im Alter von 77 Jahren gestorben. Auch wenn das Klavier (und die Gitarre) seine Instrumente waren - mir fällt spontan keine Aufnahme von ihm mit Harpbegleitung ein (abgesehen vom Finale des zweiten Blues-Brothers-Films), zählt er in meinen Augen doch zu den Großen des Blues.
Im zu Ehren höre ich mir jetzt seine "Afterglow" von 1995 an, eine unglaublich relaxte, groovende, sehr jazzige und dazu fantastisch aufgenommene Scheibe.
Seine markante Stimme wird immer einzigartig bleiben.

Traurige Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

daniel
Beiträge: 1252
Registriert: 06.09.2005, 20:04
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von daniel » 07.06.2019, 18:47

https://youtu.be/fluNM__tqOg
Aber ne völlig abgefahrene nummer. Ist mir seinerzeit garnicht aufgefallen. Groovt wie sau. Geil!

Derdaniel

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 07.06.2019, 19:13

Jo, die Nummer ist aus Blues Brothers 2000, die Szene, in der sich die Band durch den Sumpf auf den Weg zu Queen Mousette begeben, wo der finale Showdown mit B.B.King's Allstar-Band stattfindet. Der Film ist nicht schlecht - nur halt bei weitem nicht so gut wie das Original.

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

madhans
Beiträge: 2386
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von madhans » 07.06.2019, 20:00

Scheiße,
ich werde nie ein Musiker. Ich kann dem Video nichts abgewinnen und fühle den Groove nicht.

Ich bin verloren!
CB

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 07.06.2019, 22:51

Dann musst du hierhin:
607 N State St
Clarksdale, MS

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

drstrange
Beiträge: 1228
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von drstrange » 08.06.2019, 03:37

Zwei Liter Edelstoff und dann gehts.

Kannste glaubn.
Die Friedhöfe sind voll von Leuten, die glaubten, daß es ohne sie nicht weitergeht.

Charles de Gaulle

madhans
Beiträge: 2386
Registriert: 16.03.2009, 20:41
Wohnort: Zentralbayern
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von madhans » 09.06.2019, 10:43

Du hast sicher recht!
Ich geh jetz in den Biergarten, peinlicherweise das erste Mal dieses Jahr.
https://www.tourismus-treuchtlingen.de/ ... eller-224/
Da kost die Maß Märzen 4,20€ ! Und ein Schäufele mit Kaut 7,40€.
Das wär auch was für den dr.

Gruß
CB

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 09.06.2019, 11:00

Dann schau die auch den Karlsgraben in der Nähe an. Wegen der Kultur. (https://www.paderborn.de/tourismus-kult ... ultour.php)

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

triona
Beiträge: 1373
Registriert: 21.09.2014, 18:56
Wohnort: Aue
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von triona » 09.06.2019, 11:23

Juke hat geschrieben:
09.06.2019, 11:00
Dann schau die auch den Karlsgraben in der Nähe an. Wegen der Kultur.

Treuchtlingen ... Paderborn ... in der Nähe?
Na ja, von Japan oder von der Osterinsel oder auch von Clarksdale, MS aus vlt schon ...


Den werten Verstorbenen kannte ich nicht.
Möge er in Frieden ruhen, wo auch immer.


liebe grüße
triona
Dess daacht doch alles nischt, dess naimodisch Zaich.
frei nach Anton Günther

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt - ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Meine Nachbarn hören Mundharmonika - ob sie wollen oder nicht.

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 09.06.2019, 13:53

Bei uns hier in Paderborn ist die Kultour. Und in der Nähe von Treuchtlingen gibt es den Karlsgraben, den man als kulturbeflissener Mensch vielleicht kennt - wenn man schon mal in der Gegend war.

Was Dr. John angeht: https://www.youtube.com/watch?v=JOYaT8zodFQ

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

drstrange
Beiträge: 1228
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von drstrange » 09.06.2019, 15:27

Also Tom Waits ist mir da doch eher lieber.
Aber das ist reine Ansichtssache.

drstrange
Die Friedhöfe sind voll von Leuten, die glaubten, daß es ohne sie nicht weitergeht.

Charles de Gaulle

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 09.06.2019, 17:01

Es gibt hier Leute, die haben eine merkwürdige Art zu kondolieren ...

Dem Verstorbenen wird dies hier gerechter:
https://www.youtube.com/watch?v=QO53Xu6TZBg

Schöne Grüße
Dirk
Zuletzt geändert von Juke am 09.06.2019, 18:35, insgesamt 2-mal geändert.
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

harp-addicted
Beiträge: 602
Registriert: 24.05.2013, 20:03
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von harp-addicted » 09.06.2019, 18:03

Juke hat geschrieben:
09.06.2019, 17:01
Es gibt Leute, die haben eine merkwürdige Art zu kondolieren ...
Wo ist das Problem? Eingestellt 2015, ein Zusammenschnitt.

drstrange
Beiträge: 1228
Registriert: 09.12.2011, 10:01
Wohnort: swabian outback Stromberg Heuchelberg
Kontaktdaten:

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von drstrange » 10.06.2019, 04:05

madhans hat geschrieben:
09.06.2019, 10:43
Du hast sicher recht!
Ich geh jetz in den Biergarten, peinlicherweise das erste Mal dieses Jahr.
https://www.tourismus-treuchtlingen.de/ ... eller-224/
Da kost die Maß Märzen 4,20€ ! Und ein Schäufele mit Kaut 7,40€.
Das wär auch was für den dr.

Gruß
CB
Jau, zumal ich grade keine Küche habe und nun mit meinem Weibe ständig essen gehen !muß!.
Aber Schäufele und Schweinsbraten: das ist unübertroffen beim Kirchenschmied. Ebenso die Ente.

Wann war nochmal das Treffen in Dollnstein?

PS: Juke
Ich hab nicht kondoliert. Ich kannte den Mann nicht.
Ich hab nur nach dem Hören des Songs gemeint,
daß mir für diese Richtung Tom Waits besser gefällt.
(Bonemachine zB.)
Ich kondoliere auch nicht auf Anordnung. Dafür hab
ich schon zu viele Arschlöcher dahingehen sehen.
Dazu muß der nicht gehören, aber ich weiß es nicht.

drstrange
Die Friedhöfe sind voll von Leuten, die glaubten, daß es ohne sie nicht weitergeht.

Charles de Gaulle

Juke
Beiträge: 1798
Registriert: 24.04.2014, 08:36
Wohnort: die Metropole im südlichen Ostwestfalen

Re: Dr. John gestorben

Beitrag von Juke » 10.06.2019, 10:31

Da hab ich schon wieder mal einen ;) vergessen ...

Schöne Grüße
Dirk
Damn, this shit is Deep 8)

Und in Bezug auf neues Zeugs (Harps, Amps, Mikros, Effekte usw.) wusste bereits Schiller: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

Antworten